Gigabube 5G

Hier kann über alle anderen Produkte von Vodafone wie DSL oder Mobilfunk diskutiert werden, die ansonsten nichts mit Kabel zu tun haben.
Dies umfasst auch die in der Vergangenheit vermarkteten Mobilfunkangebote von Vodafone Kabel Deutschland bzw. PureMobile-Tarife von Vodafone West über das Netz von O2.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist, bzw. ob es sich um sonstige Anfragen zu Mobilfunk („[Mobilfunk]“) oder DSL („[DSL]“) von Vodafone handelt.
Schranzfreak
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 08.12.2023, 18:04

Gigabube 5G

Beitrag von Schranzfreak »

Hallo,

Habe mir einen Vodafone Gigacube 5G zugelegt.

Der Grund warum ich mich hier angemeldet habe ist der dass der Gigacube nicht auf 5G läuft (Netzabdeckung vorhanden).

Das Signal der Gigacube ist voll
[ externes Bild ]

Auch ist das 5G Netz verfügbar wenn ich manuell suche. Wähle ich das aus kommt "Fehlgeschlagen"
[ externes Bild ]
Die MCCMNC hat die gleiche Nummer in beiden netzen die Verfügbar sind

Warum kann ich nicht das 5G Netz nutzen ?
Würde mich über eine Antwort freuen.
Schranzfreak
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 08.12.2023, 18:04

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Schranzfreak »

Habe jetzt nochmal wegen der Netzabdeckung 5G an meinem Standort geschaut
[ externes Bild ]

Ich verstehe nicht warum das der Router dann nur 4G macht (es ist der Gigacube 5G Z22).
Den Router habe ich seit heute in Betrieb. Muss da seitens Vodafone noch was frei geschaltet werden für 5G ?
Zuletzt geändert von Schranzfreak am 08.12.2023, 19:43, insgesamt 3-mal geändert.
Karl.
Insider
Beiträge: 6872
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Karl. »

Meines Wissens können die Gigacube Tarife kein 5G-SA, wenn man den passenden Tarif hat, sollte der Gigacube aber 5G-NSA machen.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Schranzfreak
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 08.12.2023, 18:04

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Schranzfreak »

Ich habe den Unlimited Tarif

https://www.vodafone.de/privat/internet ... lsrc=3p.ds

Ich dachte Sim rein und loslegen mit 5G, aber habe da wohl wieder mal falsch gedacht ? Mit Vodafone habe ich irgendwie nur Trouble egal was ich von denen in die Hand nehme. Das Gute ist das ich ja 30 Tage Rückgaberecht habe von dem ich auch Gebrauch mache wenn das 5G nicht läuft und sich der Speed nicht deutlich erhöht.

Das hier ist halt alles andere als zufriedenstellend (vor allem nicht für den Preis für Unlimited)
[img]https://ibb.co/zhdrGzF[/img

Wie jedenfalls sollte ich weiter vor gehen ?
Zuletzt geändert von Schranzfreak am 08.12.2023, 21:06, insgesamt 8-mal geändert.
Karl.
Insider
Beiträge: 6872
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Karl. »

Frag mal im offiziellen Forum nach.

Vermutlich ist der LTE Empfang so schlecht, dass der 5G Träger nicht zuschaltet.
Also wahrscheinlich musst Du den Empfang verbessern, aber auch eine Überlast ist denkbar.

Welche Bänder empfängst Du mit welchem RSRP / RSRQ?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Schranzfreak
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 08.12.2023, 18:04

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Schranzfreak »

Ich habe jetzt mal über Cellmaper geschaut wo die Masten hier stehen und ob die überhaupt 5G können im Vodafonenetz. Und dass maximale ist anscheinend LTE.

Das einzige wo ich 5G bekommen könnte wäre über die Telekom, aber selbst da bin ich mir nicht sicher ob das hinhaut da der Mast ca 1km Luftlinie weg ist.
Jedenfalls ist das LTE für die Kohle absolut nicht aktzeptabel und werde ich von meinem 30 Tägigen Rückgaberecht natürlich Gebrauch machen. Einen Test bei meinem Vater mit der Gigacube war ebenfalls schlecht (der wohnt aber direkt neben dem Sendemast). Mein Bruder mit Telekom hatte (5G gemessen mit Smartphone) 350 Down und 44 Up . Aber wie gesagt denke nicht dass dies bei mir hier ankommt.

Die Cube habe ich wieder eingepackt und die geht nächste Woche zurück, daher kann ich Dir nicht sagen was ich RSRP oder RSRQ habe. Irgendwie hingt Vodafone bei allem hinterher kann das sein ?
Nur warum er das 5G Netz findet (siehe Screenshot), aber sobald ich das auswähle es Fehlschlägt ist noch ne offene Frage.

Dennoch danke für die Antwort.

Die Frage die ich mir stelle ist allerdings was ich nun mache, denn ...

- Kabelanschluss (Vodafoneleitungen) Mist
- Gigaccube 5G Abdeckung (Vodafone) Mist
- Ausbau Vodafone angeblich 1. Quartal 2024 (was ich für ein Gerücht halte)
- Glasfaser Deutschland wird aktuell Werbung gemacht, aber bis das kommt gehen noch sehr viele Monate ins Land

Was bleibt dann noch ?
Starlink kommt nicht in Frage da ich auf Miete wohne und mir auch die Anschaffung viel zu teuer ist

Über Smartphone 5G bei der Telekom und das dann als Hotspot/Thethering nutzen ?
Zuletzt geändert von Schranzfreak am 09.12.2023, 18:06, insgesamt 9-mal geändert.
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 276
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Sheriff6 »

Ähm warum ist Starlink zu teuer, die Hardware kostet dich einmalig gerade im Angebot gute 300€ inclusive Versand.
Und ob du in Miete wohnst oder nicht spielt keine Rolle, das wichtigere ist eher ob du freie Nördliche sichtfreie Ausrichtung hast wenn ja wäre Starlink für dich perfekt.
Flole
Insider
Beiträge: 9825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Flole »

Sheriff6 hat geschrieben: 10.12.2023, 02:51 Und ob du in Miete wohnst oder nicht spielt keine Rolle, das wichtigere ist eher ob du freie Nördliche sichtfreie Ausrichtung hast wenn ja wäre Starlink für dich perfekt.
Und die Schüssel stellt man sich dann ins Schlafzimmer ans Fenster? Nebenbei wird so die Heizung der Schüssel überflüssig und man denkt dran regelmäßig das Schlafzimmer zu lüften, nämlich immer dann wenn man ins Internet will. Top.
Schranzfreak
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 08.12.2023, 18:04

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Schranzfreak »

@Flole
Mit Flachkabel hast das Problem ja nicht. Das kannst ja Problemlos durch Fenster und Türen legen. Aber die Schüssel bzw Antenne sollte im Idealfall aufs Dach oder zumindest Balkon. Ich hier wohne aber halb im Boden im "Keller". Die Fenster sind hier Ebenerdig und habe keinen Balkon wo ich das Ding ranmachen könnte. Fassade kommt auch nicht in Frage.

Ich habe heute mal Beschwerde bei der Bundesnetzagentur wegen Vodafone bzw O2 eingelegt wegen meiner Kabelleitung (mit Messkampagne). Wenn da was passiert und ne Lösung gefunden wird habe ich diese Gedanken vielleicht bald aus dem Kopf wie ich anderweitig an stabiles Internet komme und kann hoffentlich bald störungsfrei wieder das Kabelinet nutzen. Falls nicht dann bleibt nur noch die Telekom Hybrid5G oder eben Thethering über Smartphone Hotspot

Da ich mich aber null auskenne habe ich da keine Ahnung was letzten Endes das beste wäre.
Zuletzt geändert von Schranzfreak am 10.12.2023, 03:59, insgesamt 5-mal geändert.
Flole
Insider
Beiträge: 9825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Gigabube 5G

Beitrag von Flole »

Schranzfreak hat geschrieben: 10.12.2023, 03:55 @Flole
Mit Flachkabel hast das Problem ja nicht. Das kannst ja Problemlos durch Fenster und Türen legen. Aber die Schüssel bzw Antenne sollte im Idealfall aufs Dach oder zumindest Balkon.
Ein Balkon nach Norden? Spannend.... Dürfte selten genug vorkommen.
Einverständnis des Vermieters ist dann natürlich auch erforderlich wenn es in den sichtbaren Bereich oder gar aufs Dach soll, und damit ist es dann eben nicht mehr egal ob man zur Miete wohnt oder nicht ;)
Schranzfreak hat geschrieben: 10.12.2023, 03:55 Ich habe heute mal Beschwerde bei der Bundesnetzagentur wegen Vodafone bzw O2 eingelegt wegen meiner Kabelleitung (mit Messkampagne). Wenn da was passiert und ne Lösung gefunden wird habe ich diese Gedanken vielleicht bald aus dem Kopf wie ich anderweitig an stabiles Internet komme und kann hoffentlich bald störungsfrei wieder das Kabelinet nutzen.
Man wird dir eine Gutschrift bzw. außerordentliche Kündigung/Vertragsauflösung anbieten. So wie es in diesem Fall immer gemacht wurde. Offenbar stellt das die BNetzA zufrieden.