[VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
RcRaCk2k
Ehrenmitglied
Beiträge: 2399
Registriert: 20.09.2007, 10:23
Wohnort: Freilassing

[VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von RcRaCk2k »

Hallo Leute,

ist es irgendwie möglich, das Kabelmodem (FritzBox 6591 Cable) fix auf 4QAM Upload zu setzen? Da bekomm ich wenigstens stabile 20 MBit/s im Upload.

Sobald irgend ein Upstream-Kanal auf 16QAM oder 64QAM geht, ist es vorbei mit lustig.
Screenshot 2023-09-13 161546.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Anschlüsse: 3x Internet&Phone 100 MBits, 2x Internet&Phone 26MBit, 1x Internet&Phone 32 MBits Telefon-Anschluss: sipgate.de, dus.net, easybell.de, personal-voip.de
Router: Linux x64 Router, Interne Verkablung: Patchpannel, CAT 7, Netzwerkdosen, CAT 5e, wirelessLAN

Links:
- Kabel-Deutschland und die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs
Flole
Insider
Beiträge: 9989
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von Flole »

Dann würdest du gar nichts bekommen wenn das CMTS den Kanal hochschaltet, die Demodulation wird dann hoffnungslos Fehlschlagen. Wenn dann müsste man das ganze Segment fest auf die Modulation festnageln.
Karl.
Insider
Beiträge: 7103
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von Karl. »

Der Pegel ist hier wohl eher das Problem...

Bei den SC-QAM Kanälen fummelt keiner manuell an der Modulation herum...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
RcRaCk2k
Ehrenmitglied
Beiträge: 2399
Registriert: 20.09.2007, 10:23
Wohnort: Freilassing

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von RcRaCk2k »

Muffe ist bei Tiefbauarbeiten beschädigt worden.
Muss nochmal ein Tiefbauer kommen und die Muffe freilegen, Position des Schadens wurde bestimmt.
Asphalt ist mittlerweile wieder drauf.

Ich würde halt gern per Provisionierung den QAM am Kabelmodem fixieren.

Ein CMTS kommt immer mit unterschiedlichen QAM Raten zurecht, das ist nicht das Problem.
Anschlüsse: 3x Internet&Phone 100 MBits, 2x Internet&Phone 26MBit, 1x Internet&Phone 32 MBits Telefon-Anschluss: sipgate.de, dus.net, easybell.de, personal-voip.de
Router: Linux x64 Router, Interne Verkablung: Patchpannel, CAT 7, Netzwerkdosen, CAT 5e, wirelessLAN

Links:
- Kabel-Deutschland und die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs
Flole
Insider
Beiträge: 9989
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von Flole »

RcRaCk2k hat geschrieben: 14.09.2023, 20:23 Ein CMTS kommt immer mit unterschiedlichen QAM Raten zurecht, das ist nicht das Problem.
Nö, eben nicht. Das ist kein OFDMA Kanal sondern ein SC-QAM Kanal, der ist für das ganze Segment mit einer festgelegten Modulation eingestellt (die sich natürlich ändern kann, aber dann wieder für das ganze Segment, nicht für ein einzelnes Modem). Du hast im Upstream nur dann zu senden und auch nur exakt so wie das CMTS es dir vorgibt (das betrifft sowohl Zeitpunkt und Dauer als auch Modulation und natürlich auch den Sendepegel, du darfst lediglich entscheiden was du sendest). Sendest du zu einem anderen Zeitpunkt störst du andere, sendest du mit einer anderen Modulation als vorgesehen kommt nichts sinnvolles an. Stell doch mal deinen Fernseher auf einem 256 QAM Kanal auf 64 QAM und schau mal wie viel du da noch empfängst, dann weißt du was das CMTS von deinem falsch modulierten Signal noch empfängt
Benutzeravatar
RcRaCk2k
Ehrenmitglied
Beiträge: 2399
Registriert: 20.09.2007, 10:23
Wohnort: Freilassing

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von RcRaCk2k »

Ich mag ja nicht als "Gscheidhaerl" gelten, aber wir selbst machen viele Übertragungen (allerdings im Richtfunkbereich) und da senden alle Geräte mit unterschiedlichen QAMs. Der Receiver am anderen Ende weis, was er damit tun muss.

Ich kann mir vorstellen, dass das CMTS den MER auswertet und ggf. dem Kabelmodem sagt, deine Noise ist zu hoch, gehe auf 16-QAM oder gar auf QPSK.

Sprich wenn das Modem senden darf, weis das CMTS ja, was es zu erwarten hat.

Ich denke, dass eine Fixierung des CMTS auf QPSK für den aktuellen Bereich mal kurzfristig eine Lösung darstellen würde. Es ist durch das Problem ja eh das ganze Upstream-Segment gestört.
Anschlüsse: 3x Internet&Phone 100 MBits, 2x Internet&Phone 26MBit, 1x Internet&Phone 32 MBits Telefon-Anschluss: sipgate.de, dus.net, easybell.de, personal-voip.de
Router: Linux x64 Router, Interne Verkablung: Patchpannel, CAT 7, Netzwerkdosen, CAT 5e, wirelessLAN

Links:
- Kabel-Deutschland und die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs
Flole
Insider
Beiträge: 9989
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von Flole »

RcRaCk2k hat geschrieben: 15.09.2023, 10:32 Ich mag ja nicht als "Gscheidhaerl" gelten, aber wir selbst machen viele Übertragungen (allerdings im Richtfunkbereich) und da senden alle Geräte mit unterschiedlichen QAMs. Der Receiver am anderen Ende weis, was er damit tun muss.
Und wenn du nicht den DOCSIS standard nutzt (oder zumindest gelesen hast) dann bringt dir dieses Wissen gar nichts.
RcRaCk2k hat geschrieben: 15.09.2023, 10:32 Ich kann mir vorstellen, dass das CMTS den MER auswertet und ggf. dem Kabelmodem sagt, deine Noise ist zu hoch, gehe auf 16-QAM oder gar auf QPSK.
Ja, abee nicht auf Modem Basis sondern immer für das ganze Segment. Und das auch nicht "kurzzeitig" sondern ein Modulation flapping wird unterbunden.
RcRaCk2k hat geschrieben: 15.09.2023, 10:32 Sprich wenn das Modem senden darf, weis das CMTS ja, was es zu erwarten hat.
Aber eben nur wenn das Modem sich auch dran hält. Ansonsten versteht es kein Wort.
RcRaCk2k hat geschrieben: 15.09.2023, 10:32 Ich denke, dass eine Fixierung des CMTS auf QPSK für den aktuellen Bereich mal kurzfristig eine Lösung darstellen würde. Es ist durch das Problem ja eh das ganze Upstream-Segment gestört.
Wird aber nicht gemacht. Das wird alles automatisch gemacht, Eingriffe per Hand gibt's in der Regel nicht.
Karl.
Insider
Beiträge: 7103
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von Karl. »

Flole hat geschrieben: 15.09.2023, 13:16 Und das auch nicht "kurzzeitig" sondern ein Modulation flapping wird unterbunden.
Da habe ich andere Erfahrungen gemacht...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Flole
Insider
Beiträge: 9989
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von Flole »

Kommt drauf an, was du darunter verstehst. Unter flapping verstehe ich ein (sehr) schnelles wechseln der Modulation, und das passiert nicht. Die Modulation kann natürlich schwanken, aber eben nicht schnell (sekündlich z.B.).
denunge
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 15.01.2021, 02:54

Re: [VFKD] RWS in 83416 Bahnhofstr. | 4QAM Upstream

Beitrag von denunge »

Flole hat geschrieben: 14.09.2023, 21:14 Nö, eben nicht. Das ist kein OFDMA Kanal sondern ein SC-QAM Kanal, der ist für das ganze Segment mit einer festgelegten Modulation eingestellt (die sich natürlich ändern kann, aber dann wieder für das ganze Segment, nicht für ein einzelnes Modem). Du hast im Upstream nur dann zu senden und auch nur exakt so wie das CMTS es dir vorgibt (das betrifft sowohl Zeitpunkt und Dauer als auch Modulation und natürlich auch den Sendepegel, du darfst lediglich entscheiden was du sendest). Sendest du zu einem anderen Zeitpunkt störst du andere, sendest du mit einer anderen Modulation als vorgesehen kommt nichts sinnvolles an. Stell doch mal deinen Fernseher auf einem 256 QAM Kanal auf 64 QAM und schau mal wie viel du da noch empfängst, dann weißt du was das CMTS von deinem falsch modulierten Signal noch empfängt
That is a common misunderstanding. Logical upstream channels were introducted in DOCSIS 2.0, which is what enables individual upstream modulation. However, upstream noise tend to affect many modems, so when you see a modem switch to a lower modulation, you will probably see a lot of others do the same.