Vodafone beerdigt Kabel Netz

Der Platz für allgemeine Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone allgemein zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
Edd1ng
Fortgeschrittener
Beiträge: 471
Registriert: 03.11.2018, 18:21

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von Edd1ng »

Und die Swisscom(Die Deutsche Telekom der Schweiz)kann man dank richtigem Open-Access getrost vergessen.
Speed Probleme mit deinem Gigabit Anschluss unter Windows ?
Lade dir diese Tool runter > Download
Als Admin starten.
Oben den Regler Connection Speed ganz nach rechts.
Unten Choose Settings auf Windows Default alternative Optimal
Apply Changes und reboot
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14753
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von berlin69er »

Wie läuft das denn technisch bei VF mit echtem Glasfaser? Man bekommt ja eine DSL Fritte zum Anschluss, aber in die Wohnung / das Haus sicher einen Glasfaseranschluss. Kann die Fritte überhaupt diese Geschwindigkeit zur Verfügung stellen? Und davor gibt es dann ja sicher eine Art Adapter von VF?
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Karl.
Insider
Beiträge: 7138
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von Karl. »

Nimm ne 5590, alles andere ist murx
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14753
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von berlin69er »

Bei mir ist Fiber nicht verfügbar. Mich interessiert aber trotzdem, wie genau VF das umsetzt.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Tom_123
Kabelfreak
Beiträge: 1088
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

Vodafone installiert dir ein Optical Network Terminal (ONT), welches die Lichtsignale in elektrische Signale umwandelt. An den ONT schließt du dann deinen Router per Ethernetkabel an.
Karl. hat geschrieben: 17.11.2022, 11:20 Nimm ne 5590, alles andere ist murx
Hängt stark von der Ausgangssituation ab. Bei mir würde der Glasfaseranschluss im Hauswirtschaftsraum im Keller, wo auch mein DSL- und Koax Anschluss liegen, ankommen. Von dort speise ich dann das Signal zentral für alle Anschlussarten in mein Hausnetz ein. Bei mir wäre es dann klar der Provider ONT, welchen ich verwenden würde. Was will ich mit einer teuren Fritz!Box im Keller, wo WLAN und DECT eh deaktiviert sind :wink:
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14753
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von berlin69er »

Danke @Tom_123. :fahne:
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
wobema
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 14.05.2021, 06:23
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von wobema »

Also man kann sich ja den ONT installieren lassen (Die Provider möchten das gerne, da sie sonst angeblich keine Service Unterstützung machen können?). Du kannst dann im normalen Betrieb das Glasfaserkabel vom ONT in die Fritzbox 5590 umstecken. Wenn du Service benötigst, stecke einfach wieder auf den ONT zurück (sollte ja hoffentlich nicht zu oft nötig sein).
Da die FritzBox 5590 eine LC/APC Stecker benötigt, aber je nach verbauten ONT (z.B. Zyxel) das Glasfaserkabel z.B. ein SC/APC Stecker hat, muss man sich hier entsprechend einen Adapter besorgen!
why_not
Fortgeschrittener
Beiträge: 106
Registriert: 02.05.2022, 12:25

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von why_not »

https://glm.io/181841
https://glm.io/181590
https://glm.io/181789
Damit ist dann bei DOCSIS auch Schluss, somit fährt man die gleiche Strategie wie die Telekom und melkt das Kupfernetz noch so lange bis Glasfaser Flächendeckend verfügbar ist ohne groß noch Geld ins Netz zu stecken.
robert_s
Insider
Beiträge: 7375
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von robert_s »

why_not hat geschrieben: 03.02.2024, 12:01 https://glm.io/181841
https://glm.io/181590
https://glm.io/181789
Damit ist dann bei DOCSIS auch Schluss,
Wenig überraschend, dass auf Koaxkabeln nach DOCSIS nichts mehr zu erwarten ist.

Wer sich mal bis zu dem lightreading-Artikel durchklickt, kann dort nachlesen, dass alle Kabelnetzbetreiber vor dem gleichen Dilemma stehen: Was wann ins Kabelnetz investieren? DOCSIS 3.1 mit mehr OFDM(A)-Blöcken fahren, oder DOCSIS 4.0 - oder gleich zu FTTH ausbauen?

Wobei Vodafone noch nicht mal den Schritt zu DOCSIS 3.1 High-Split gemacht hat, da also bezüglich notwendiger Umrüstungen im Kabelnetz die Hürde zu "mehr" DOCSIS 3.1 oder gleich DOCSIS 4.0 ähnlich ist. Bringt aber ein neues Dilemma: Gleich in 1,8GHz-Komponenten investieren, obwohl noch offen ist, ob man Koax jemals mit 1,8GHz nutzen wird? Oder konservativ günstigere 204MHz/1,2GHz Komponenten einsetzen und riskieren, dass man in ein paar Jahren wieder alles umrüsten muss?

Interessant übrigens auch, dass da auch das Dilemma mit "qam video" angesprochen wird, was bei uns unter "DVB-C Abschaltung" geführt wird. Da haben auch alle KNB das Problem, dass es technisch einfacher wäre, das abzuschaffen, aber der Sprung zu reinem IPTV auch noch zu groß ist. Ist also auch kein Vodafone-only Problem.
Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 5913
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Vodafone beerdigt Kabel Netz

Beitrag von GLS »

Was spricht dagegen, DVB-C einfach auf lange Zeit weiterlaufen zu lassen? Eine Abschaltung hätte nur zu Stoßzeiten der Internet-Nutzung Vorteile, aber das wahrscheinlich nur im geringen Mbit/s-Bereich, weil es in etwa mit den "Stoßzeiten" (Hauptnutzungszeiten) beim Fernsehen (egal ob live oder aufgezeichnet) zusammenfällt. Hieße also: Die meisten TV-Sender müssten im Segment eh übertragen werden. Und bei Glasfaser wiederum ist es egal, ob man DVB via RFoG "huckepack" mit drauf nimmt, weil die Kapazitäten groß genug sind.

Und wenn bis 2030 wirklich Glasfaser großflächig (flächendeckend glaube ich nicht; das scheint wieder so ein leeres Versprechen der Bundesregierung zu sein) ausgebaut werden wird, wären die Alternativanbieter ja blöd, wenn sie nicht DVB-C mit aufschalten, sollte Vodafone auf Abschalt-Gedanken kommen. Denn dann könnten die bisherigen Geräte einfach weitergenutzt werden. :wink:
Übersicht & Ausbaustand der Vodafone-Kabelnetze in Deutschland