Größere Änderungen bei der BBC

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen, die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25703
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Größere Änderungen bei der BBC

Beitrag von Heiner »

In Bochum hatte ich (2016 bis 2019) eine Multytenne mit 45 cm Durchmesser installiert. Empfangbar waren die Briten damit schon, aber die Inlandsprogramme im Wesentlichen auch nur im Sommer und HD nicht ganz störungsfrei oder teilweise gar nicht. Die Musiksender waren kein Problem, die sind ja aber auch auf dem Europabeam. Für durchgehenden Empfang war das zu wenig. Ein guter Freund in der Eifel hat mit seiner Multytenne hingegen überhaupt kein Problem und empfängt so ziemlich alle Transponder störungsfrei, selbst bei schlechtem Wetter noch (es sei denn der Himmel fällt sprichwörtlich herunter, aber dann ist auch alles andere weg und beim Gewitter macht er eh alles aus nach einem Einschlag vor ein paar Jahren. Ist halt noch mal ein Stückchen weiter westlich.
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | Glasfaserausbau gestartet | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5357
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Größere Änderungen bei der BBC

Beitrag von Besserwisser »

JoergS123 hat geschrieben: 22.11.2022, 17:10 .. auch wenn mit die negativen Werte bei DVB-S2-QPSK etwas komisch vorkommen.
Man sieht jedenfalls auch, dass man bei gleicher Modulationsart weniger C/N benötigt, wenn die Fehlerkorrektur robuster ist.
Die legt aber der Transponderbetreiber fest.

Und auch im Kabelnetz erfordert eine höherwertige Modulationsart einen rauschärmeren Übertragungskanal.
Bei Rückwegstörern wird deshalb je nach Stärke des Rauschens die Modulation stufenweise "runtergeschaltet".