Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
BerndW
Newbie
Beiträge: 66
Registriert: 12.04.2018, 20:21
Wohnort: Nürnberg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von BerndW »

Karl. hat geschrieben: 21.11.2022, 10:55 Ist es auch, aber, wer sich bei Vodafone nicht beklagt, muss auch bis zum St. Nimmerleinstag warten...
Ich hatte es im Sommer gemeldet und Visjon Norge wird bei mir immer noch nicht hell. Insofern sehe ich da keinen Unterschied.
Ich hatte damals auch gemeldet, dass CGTN und CGTN Documentary 4:3 statt 16:9 sind, das war dann ein paar Monate später behoben. Allerdings glaube ich nicht, dass jetzt ausgerechnet mein Anruf dafür verantwortlich war.
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 16455
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Beatmaster »

CGTN und CGTN Documentary sind wieder in 4:3, aber nicht überall und das seit 15.11.22.
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz und 1000 Mbit/s
TV: Telefunken 43 Zoll UHD-TV
Receiver: Humax ESD-160c/VE + Festplatte 1 TB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD + UHD + DAZN über Sky
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 16455
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Beatmaster »

Karl-Dieter hat geschrieben: 21.11.2022, 10:32 Gibt es denn noch eine realistische Chance, dass dieser norw. TV-Sender mit einer G09-Karte hell werden wird? Oder muss man dafür bis zum St. Nimmerleinstag warten? :roll:
Hatte gestern dazu ein Störungsticket eröffnet, heute wurde das Ticket wieder geschlossen und es kam eine SMS, das man ein Suchlauf durchführen soll, als ob ein Suchlauf ein Verschlüsselungsproblem löst.
Das Störungsticket habe ich wieder eröffnet.

Kannst ja ein Störungticket eröffnen.
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz und 1000 Mbit/s
TV: Telefunken 43 Zoll UHD-TV
Receiver: Humax ESD-160c/VE + Festplatte 1 TB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD + UHD + DAZN über Sky
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total
maber
Fortgeschrittener
Beiträge: 197
Registriert: 27.01.2009, 23:09

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von maber »

Über den Sinn einer Einspeisung eines norwegischen Sektenfernsehens kann man natürich streiten. Mich z.B. interessiert der Sender überhaupt nicht.
Auf meiner "guten alten" D02-Karte wird er aber immerhin entschlüsselt.
Kabelfernsehen: VF Premium, DigiKabel Int
IPTV: Kartina TV(russisch), netTV plus (Ex-Jugoslawien)
maniatore2006
Fortgeschrittener
Beiträge: 222
Registriert: 15.06.2010, 02:56

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von maniatore2006 »

HIer in Nidersachsen gibt es diesen sender garnicht erst. Ich schätze der wird früher oder Später Abgeschaltet. im GIGA TV Receivver hab es zumindest kurtz DR1 habe ich aber nicht mehr.
Flole
Insider
Beiträge: 7848
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Flole »

Auch in Niedersachsen gibt's den Sender. Bist du denn in einem umgestellten Gebiet?
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 16455
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Beatmaster »

maber hat geschrieben: 24.11.2022, 10:08 Über den Sinn einer Einspeisung eines norwegischen Sektenfernsehens kann man natürich streiten. Mich z.B. interessiert der Sender überhaupt nicht.
Auf meiner "guten alten" D02-Karte wird er aber immerhin entschlüsselt.
Den sinn verstehe ich auch nicht, aber der norwegische Sender ist nunmal drin geht mit G02, G09 und Giga TV Box 1 nicht auf, da die NDS ECM Pids fehlen. Es geht ums Prinzip.
maniatore2006 hat geschrieben: 24.11.2022, 12:39 HIer in Nidersachsen gibt es diesen sender garnicht erst. Ich schätze der wird früher oder Später Abgeschaltet. im GIGA TV Receivver hab es zumindest kurtz DR1 habe ich aber nicht mehr.
Visjon Norge gibt es nur in den umgestellten Gebieten.
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz und 1000 Mbit/s
TV: Telefunken 43 Zoll UHD-TV
Receiver: Humax ESD-160c/VE + Festplatte 1 TB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD + UHD + DAZN über Sky
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 868
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von cka82 »

In einer PM der LM Saar wird erklärt, dass es bisher nur möglich war, die Sender von France Télévisions unverschlüsselt zu verbreiten, da Vodafone freiwillig auf die Einspeiseentgelte verzichtet hat.

"Da die Wei­ter­ver­brei­tung die­ser Pro­gram­me im Saar­land mit Kos­ten für Voda­fone ver­bun­den ist und sich die fran­zö­si­schen Rund­funk­ver­an­stal­ter seit län­ge­rem wei­gern, der Kabel­netz­be­trei­be­rin die­se Kos­ten durch Zah­lung einer Ein­spei­se­ver­gü­tung aus­zu­glei­chen, war Voda­fone lei­der nicht mehr län­ger bereit, den Emp­fang ohne Zusatz­kos­ten für die Nutzer:innen auf­recht­zu­er­hal­ten. Eine recht­li­che Bean­stan­dung die­ser unter­neh­me­ri­schen Ent­schei­dung ist, so die Jus­ti­tia­rin der Lan­des­me­di­en­an­stalt, Petra Wolf-Müller, auf der Grund­la­ge des gel­ten­den Rechts nicht möglich."

https://www.lmsaar.de/2022/11/probleme- ... er-sender/
Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10836
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin
Bundesland: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Knidel »

Die LMS bedau­ert sehr, dass man­gels Bereit­schaft der benach­bar­ten fran­zö­si­schen Sen­der, durch die Zah­lung eines Ein­spei­se­ent­gelts wei­ter­hin den frei­en Emp­fang ihrer Pro­gram­me zu ermög­li­chen, nun Zusatz­kos­ten für Buchung eines ent­spre­chen­den Pro­gramm­pa­ke­tes ent­ste­hen und wird das The­ma in Hin­ter­grund­ge­sprä­chen wei­ter­ver­fol­gen. Der Inter­re­gio­na­le Parlamentarier-Rat der Groß­re­gi­on wur­de jüngst über die Ent­wick­lung infor­miert und signa­li­sier­te Offen­heit, die Pro­ble­ma­tik einer Schwä­chung des inter­re­gio­na­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­raums aufzugreifen.
Warum sollten die Franzosen auch Geld an Vodafone zahlen, damit diese ihr Programmangebot für ihre Kunden attraktiver gestalten kann? Diese verquere Logik funktioniert doch nur in Deutschland bei Vodafone, die von deutschen Sendern abkassieren. :roll:
auf der Grund­la­ge des gel­ten­den Rechts nicht möglich
Dann muss man wohl das geltende Recht mal ändern ...

Letztendlich wird Vodafone schon noch massive Probleme kriegen, sobald die Zwangsverkabelung endlich wegfällt. Leider hat Vodafone den Schuss noch nicht gehört.
Letzt­end­lich konn­te die­se Ziel­set­zung, die in unse­rer grenz­na­hen Regi­on, auf­grund der Frank­reich­stra­te­gie des Lan­des, der deutsch-französischen Part­ner­schaft sowie im Hin­blick auf die fran­zö­sisch­spra­chi­ge Gemein­schaft von gro­ßer Bedeu­tung ist, aber immer nur dank des frei­wil­li­gen Ver­zichts der Kabel­be­trei­be­rin auf Ein­spei­se­ent­gel­te erreicht wer­den.
Auf welcher Grundlage konnte Vodafone eigentlich freiwillig auf Ein­spei­se­ent­gel­te verzichten? Wurde hier nicht von so manchen Usern immer wieder behauptet, Vodafone dürfe die Sender nicht ungleich behandeln?
Karl.
Insider
Beiträge: 4463
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Karl. »

Der Regulierung unterliegen doch nur deutsche Sender oder?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: