Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Karl.
Insider
Beiträge: 7223
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Karl. »

robert_s hat geschrieben: 21.07.2023, 23:10
Flole hat geschrieben: 21.07.2023, 18:33 ...
Kurze Stichprobe mit PIP und Sekunden im Kopf mitgezählt:

Das Erste HD: Kabel läuft Sat ca. 1-2 Sekunden hinterher
ZDF HD: Kabel läuft Sat ca. 4-5 Sekunden hinterher
rbb Berlin HD: Kabel läuft Sat ca. 4-5 Sekunden hinterher
Vielleicht wird Das Erste per IP und ZDF und rbb Berlin per Astra zugeführt?

Oder hat Das Erste nicht die dämliche Plattform-Kartoffel-Qualität und ZDF und rbb schon?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
JoeRayEMD
Fortgeschrittener
Beiträge: 371
Registriert: 05.07.2012, 09:44
Wohnort: Emden (NI) [TV-PoP Leer]

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von JoeRayEMD »

DerSarde hat geschrieben: 21.07.2023, 17:36 Vodafone scheint nun einen neuen Einspeisevertrag mit der ARD (bzw. mit den Landesrundfunkanstalten) und evtl. auch mit dem ZDF abgeschlossen zu haben, der dürfte dann für das gesamte Vodafone-Kabelnetz gelten.
Schneller als über Sat dürfte das Signal im Kabel höchstens nun nur dann sein,
wenn VDF das Signal 1:1 durchleiten und nicht noch daran herummanipulieren würde.

Nun bin ich aber vor allem darauf gespannt, was ein allfälliger neuer Vertrag für Auswirkungen
auf die Regionalfenster haben wird: Fallen die zusätzlichen Fenster im Neugebiet
weg, oder kommen sie im Altgebiet hinzu???
Analoges Kabel seit OKT 1985, digitales Kabel seit DEZ 2000, HDTV seit FEB 2015
LESER im KDGF seit 05.07.2007
Ich möchte SRFinfo und ORF2E im Kabel haben [dann leider viel unpraktischer via ZATTOO FREE und ORF TVTHEK bzw. PLAY SRF] + npo Inland auf 346 MHz
DAB+: 84 von 109 Programmplätzen (NL-GR: 12C+11C+09C+07C / DE-NI: 08D+11A+05C) [ohne 07D/05D] + UKW: 4-6 weitere (DE) + INTERNET [alles am Küchenradio + hama DIT1000MBT]
Soren2
Fortgeschrittener
Beiträge: 137
Registriert: 07.02.2014, 16:32
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Soren2 »

cka82 hat geschrieben: 01.07.2023, 14:25 Wenn das Antennenkabel wie du schreibst , "ziemlich alt" ist, ist es sicher nicht verkehrt, vielleicht mal ein Neues anzuschaffen.
Es lag am alten Kabel. Mit dem neuen wird Phoenix gut empfangen.

Grüße.
Karl.
Insider
Beiträge: 7223
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Karl. »

Nach aktuellem Kenntnisstand geht's in 6 bis 10 Wochen mit der Umbelegung bei VF West weiter.

Was vielleicht in den Helpdesk Artikel könnte, dass sich bestimmte Receiver bei der Umstellung am Ersten in HD verschlucken.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1964
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von cka82 »

Karl. hat geschrieben: 01.08.2023, 12:23 Nach aktuellem Kenntnisstand geht's in 6 bis 10 Wochen mit der Umbelegung bei VF West weiter.
Wenn dann noch wieder die bisher üblichen Probleme und Verschiebungen dazu, ob das dann noch was wird mit dieses Jahr mit allem fertig ? Warum macht man nicht direkt nach Ende der Fußball WM mit der Umstellung weiter ? Vodafone Logik muss man nicht verstehen.
Und was ich mich auch schon mal gefragt habe, ob irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo VF die neuen Sender schon vorzeitig in die nicht umgestellten VF West Netze einspeisen muss und nicht bis zur Umstellung warten kann, weil man sonst die Verträge nicht erfüllen kann. Schließlich war die Fertigstellung der Umstellung ja mal bis April geplant.
tdexter
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 19.06.2014, 21:53

Re: [VFKD] Übersicht aller technischen Änderungen (Belegungen etc.)

Beitrag von tdexter »

Moin,

auch wenn es wohl nicht mehr sehr viele Leute in einem nicht ausgebauten Gebiet gibt, gab es nach der Senderumbelegung in diesen Gebieten doch eine überraschende Änderung. Die Sky Sender von D73 sind nicht mehr vorhanden. Diese werden weder von meinem TV bzw. Sky Q gefunden. Auch auf der Vodafone Homepage bei den persönlich verfügbaren Sendern werden diese auch nicht mehr angezeigt. Das ist wirklich ganz großes Kino von Vodafone. Da hat man schon fast keine Sender in einem nicht ausgebauten Gebiet und dann werden auch noch, teils wichtige Sender von Sky genommen. :wand:
Ich bin so froh, dass man ab nächstes Jahr den Kabelanschluss kündigen kann.
Karl.
Insider
Beiträge: 7223
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Karl. »

Ich wusste bisher nicht, dass Vodafone schon so weit ist, ist denn gesichert, dass das in allen nicht ausgebauten Gebieten so ist?

Jedenfalls räumt Vodafone auch dort den Bereich bis 258 MHz, wohl, um ihn nach einem Ausbau als Upstream nutzen zu können.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1402
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Johut »

Eine Auweitung des UP-Streams ist nicht so einfach möglich.
Hierzu müssten alle Komponennten einschließlich des Hausanschlußverstärkers und evt. die Anschlußdosen getauscht werden.
Hierfür ist kein Haus bisher ausgestattet.

Diese Umrüstung kann auch erst nach der entsprechenden Umbelegung vorgenommen werden, da man ansonsten den bisherigen dort gelagerten Downstream nicht mehr empfangen könnte.
Benutzeravatar
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 26779
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Heiner »

Das Angebot in Nicht-Ausbaugebieten ist mittlerweile auch echt grauenhaft, seit der neuen Belegung kann man da in SD nicht mal mehr VOX, RTLZWEI, SPORT1, ntv und viele weitere bekannte Privatsender empfangen, da ist man dann schon zum HD-Abo gezwungen und auch dann fehlen immer noch eine ganze Reihe Programme. Super RTL oder sixx etwa wird man gar nicht empfangen. Vollkommen unattraktiv, dafür würde ich kein Geld ausgeben, das ist ne ganz schwache Leistung, mal ganz davon abgesehen dass dort eigentlich der größte Teil der Kapazitäten brach liegt - man beginnt ja wie in den ausgebauten Gebieten erst ab 330 MHz mit DVB-C (sieht man von 73 MHz ab). Macht 2/3 Leerstand. Da könnte man locker die 13 Multiplexe unterbringen die im UHF-Band liegen bei den Ausbaugebieten.

Beispielhaft:
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-191.html (noch mit D73)

@tdexter: Welches Netzgebiet ist das, an dem du dran hängst?
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1402
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Johut »

Heiner hat geschrieben: 03.08.2023, 09:29 Das Angebot in Nicht-Ausbaugebieten ist mittlerweile auch echt grauenhaft, seit der neuen Belegung kann man da in SD nicht mal mehr VOX, RTLZWEI, SPORT1, ntv und viele weitere bekannte Privatsender empfangen, da ist man dann schon zum HD-Abo gezwungen und auch dann fehlen immer noch eine ganze Reihe Programme. Super RTL oder sixx etwa wird man gar nicht empfangen. Vollkommen unattraktiv, dafür würde ich kein Geld ausgeben, das ist ne ganz schwache Leistung, mal ganz davon abgesehen dass dort eigentlich der größte Teil der Kapazitäten brach liegt - man beginnt ja wie in den ausgebauten Gebieten erst ab 330 MHz mit DVB-C (sieht man von 73 MHz ab). Macht 2/3 Leerstand. Da könnte man locker die 13 Multiplexe unterbringen die im UHF-Band liegen bei den Ausbaugebieten.

Beispielhaft:
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-191.html (noch mit D73)

@tdexter: Welches Netzgebiet ist das, an dem du dran hängst?
Das stimmt. Die Belegungen nach der Angleichung ist wirklich grauenhaft. Viele unatraktive Sender. Zudem noch vieles nur in SD, dabei haben heute alle Sender eine HD- oder gar UHD Version. SD benötigt niemand mehr, die Privatsender und Kabelbetreiber verhindern durch ihre Abzocke für HD, dass HD zum standard wird, wie in fast allen Ländern der EU.