[VFKD] Casa CMTS wird zum Axyom.Core CMTS...

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West versorgten Orte siehe folgende Threads:


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
why_not
Fortgeschrittener
Beiträge: 118
Registriert: 02.05.2022, 12:25

Re: [VFKD] Casa CMTS wird zum Axyom.Core CMTS...

Beitrag von why_not »

robert_s hat geschrieben: 27.06.2024, 23:29 Gerade letzteres gilt in der Kommunikationstechnik eben aktuell nicht, genau deshalb gibt es ja diese Zurückhaltung bei den Investitionen. Da müsste man schon in 50Gbps-PON investieren, damit das noch länger reicht, und man müsste in der Tat viel Geld in die Hand nehmen, denn die Technik dürfte noch sehr teuer sein.
Das gilt aktuell auch durch warten wird es nicht besser außer wirklich niemand Investiert mehr und der Standort würde komplett Infrastrukturell abgehängt (wenn ich mir angucke wie verkommen die Infrastruktur in DE über die Jahrzehnte ist könnte man glatt meinen das das wirklich der Plan, man spart sich im wahrsten Sinne zu Tode)
Würde man das immer machen hätte man in den 80er Jahren eine PtP Infrastruktur aufgebaut und die letzten Jahrzehnte nur Switche und Transceiver für Peanuts ausgetauscht. DOCSIS und DSL hätte es nie in DE gegeben und man hätte jetzt massiv Wettbewerb im Festnetz.
PON ist bäh und hat nur den Vorteil den auch Vectoring bei DSL hatte und DOCSIS schon immer für den Ausbauenden hatte: Man Zementiert sein Monopol in Hardware und jeder Reseller bietet nur die Pakete an die dem Infrastruktur Inhaber genehm sind.
robert_s
Insider
Beiträge: 7415
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Casa CMTS wird zum Axyom.Core CMTS...

Beitrag von robert_s »

why_not hat geschrieben: 27.06.2024, 23:47 Das gilt aktuell auch durch warten wird es nicht besser außer wirklich niemand Investiert mehr und der Standort würde komplett Infrastrukturell abgehängt (wenn ich mir angucke wie verkommen die Infrastruktur in DE über die Jahrzehnte ist könnte man glatt meinen das das wirklich der Plan, man spart sich im wahrsten Sinne zu Tode)
Das liegt wohl eher im Auge des Betrachters, ist aber auch international als wiederkehrender Trend zu erkennen. In den USA war vor ein paar Jahren auch Thema, wie schlecht doch der Zustand der Infrastruktur sei (aktuell hat man da das andere wiederkehrende Thema Migration im Fokus). Ich habe den leisen Verdacht, der Fokus wird da mehr von politischen Interessen gelenkt...
why_not hat geschrieben: 27.06.2024, 23:47 Würde man das immer machen hätte man in den 80er Jahren eine PtP Infrastruktur aufgebaut
Das wiederkehrende Märchen von der 40 Jahre alten Glasfaser, welche wundersame Dinge vollbringen könnte. In der Realität wäre die so marode wie 40 Jahre alte Telefonstrippen. Reality Check: Vor 30 Jahren hat man das in den neuen Bundesländern vollzogen, die "modernste Infrastruktur" aufgebaut. Was ist aus den tollen Glasfasern geworden? Wurden später tatsächlich mit Telefonstrippen überbaut, weil sich die Fasern für neuere Technik nicht mehr nutzen ließen. So viel zur Märchenstunde über die Glasfaser aus den 1980ern.
why_not
Fortgeschrittener
Beiträge: 118
Registriert: 02.05.2022, 12:25

Re: [VFKD] Casa CMTS wird zum Axyom.Core CMTS...

Beitrag von why_not »

robert_s hat geschrieben: 29.06.2024, 09:57
why_not hat geschrieben: 27.06.2024, 23:47 Das gilt aktuell auch durch warten wird es nicht besser außer wirklich niemand Investiert mehr und der Standort würde komplett Infrastrukturell abgehängt (wenn ich mir angucke wie verkommen die Infrastruktur in DE über die Jahrzehnte ist könnte man glatt meinen das das wirklich der Plan, man spart sich im wahrsten Sinne zu Tode)
Das liegt wohl eher im Auge des Betrachters, ist aber auch international als wiederkehrender Trend zu erkennen. In den USA war vor ein paar Jahren auch Thema, wie schlecht doch der Zustand der Infrastruktur sei (aktuell hat man da das andere wiederkehrende Thema Migration im Fokus). Ich habe den leisen Verdacht, der Fokus wird da mehr von politischen Interessen gelenkt...
Eine kaputte Brücke wird wieder auf magische weise ganz ohne etwas zu tun wenn eine andere Partei an die macht kommt oder was soll daran Politisch sein?
robert_s hat geschrieben: 29.06.2024, 09:57
why_not hat geschrieben: 27.06.2024, 23:47 Würde man das immer machen hätte man in den 80er Jahren eine PtP Infrastruktur aufgebaut
Das wiederkehrende Märchen von der 40 Jahre alten Glasfaser, welche wundersame Dinge vollbringen könnte. In der Realität wäre die so marode wie 40 Jahre alte Telefonstrippen. Reality Check: Vor 30 Jahren hat man das in den neuen Bundesländern vollzogen, die "modernste Infrastruktur" aufgebaut. Was ist aus den tollen Glasfasern geworden? Wurden später tatsächlich mit Telefonstrippen überbaut, weil sich die Fasern für neuere Technik nicht mehr nutzen ließen. So viel zur Märchenstunde über die Glasfaser aus den 1980ern.
Da wurde auch wieder am falschen Ende gespart, OPAL/Hytas war damals so toll wie PON jetzt, das Problem ist auch nicht die Glasfaser an sich sondern der Netzaufbau. Leerrohr legen vom Endkunden zum PoP und da dann Glasfaser durchziehen hätte man schon in den 70er machen können, aber man "spart" lieber, macht wieder irgendwelche halbgaren Lösungen und wird dann in 30 Jahren mit dem PON kram wieder auf die Schnauze fallen und sich dann 100 Mrd. Förderung in den [zensiert] blasen lassen um das Netz dann wieder umzubauen.
Edd1ng
Fortgeschrittener
Beiträge: 473
Registriert: 03.11.2018, 18:21

Re: [VFKD] Casa CMTS wird zum Axyom.Core CMTS...

Beitrag von Edd1ng »

robert_s hat geschrieben: 29.06.2024, 09:57 Reality Check: Vor 30 Jahren hat man das in den neuen Bundesländern vollzogen, die "modernste Infrastruktur" aufgebaut. Was ist aus den tollen Glasfasern geworden? Wurden später tatsächlich mit Telefonstrippen überbaut, weil sich die Fasern für neuere Technik nicht mehr nutzen ließen. So viel zur Märchenstunde über die Glasfaser aus den 1980ern.
Das Problem war damals wohl vor allem, als Internet aufkam gab es keine bezahlbare Technologie für das PON netz.
Es war zwar APON (ATM over PON) "vorhanden" aber wohl so teuer das es billiger war DSL + Tiefbau zu machen.

Der Zeitpunkt war scheiße, das hätte noch ein paar Jahre länger dauern müssen mit schnellem Internet.
Speed Probleme mit deinem Gigabit Anschluss unter Windows ?
Lade dir diese Tool runter > Download
Als Admin starten.
Oben den Regler Connection Speed ganz nach rechts.
Unten Choose Settings auf Windows Default alternative Optimal
Apply Changes und reboot