[VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

In diesem Forum dreht sich alles um die bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendeten AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
Kabelmaker
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 07.10.2016, 11:03

[VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Kabelmaker »

Hallo,
ich habe mal eine technische Frage in Bezug auf Fritzbox und Empfang.
Vorweg, wir sind hier mit Vodafone Kabel Uraltvertrag (ca. 42 Jahre),(Internet aber über Telekom DSL) versorgt und bislang hatte ich einen AVM DVB-C Repeater im Einsatz, um das TV Angebot in mein Netzwerk zu streamen.
Seit der großen Frequenz-Umstellung im August 23 findet dieser nun nur noch ein paar Programme. ZDF HD fehlt zum Beispiel.
Jetzt baue ich eh gerade meine IT Struktur um.
Jetzt ist meine Idee, eine Fritzbox 6660 gebraucht zu kaufen und über LAN 1 an der DSL 7590 laufen zu lassen. Dabei hätte ich den Vorteil, die 6660 hat einen 2,5Gbit LAN Anschluß, Wifi 6 und kann eben die DVB-C Sache. Zwischen der DSL Fritte (7590) und der geplanten 6660 hängt ein 2,5Gbit Switch und meine ganzen PC´s und NAS.

So, nun zu meiner Frage. Kann ich die 6660 an einem normalen DVB-C Anschluß betreiben? Wir haben ja keine Datendosen im Haus. Wir haben noch die alten Dosen mit 2 Anschlüssen für Fernseher und Radio. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß der AVM DVB-C Repeater an einer Stichleitung hängt.

Wenn ich eine Datendose brauche, welche dann? Bei uns im Raum Rosenheim gibt es ja auch die Stadtwerke, die ein eigenes Kabelnetz betreiben, die tauschen aber die Dosen aus, wenn ein Anschluß geschalten wird. Also gibt es da scheinbar Unterschiede.
Welche Datendose brauche ich dann für Vodafone falls eine notwendig wäre?

Ich sag schon mal danke für lesen und würde mich über Antworten freuen....

Reinhard
Flole
Insider
Beiträge: 9843
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Flole »

Den Repeater kannst du auch weiterhin nutzen, die Fritzbox bietet dir da keinen Vorteil. Eher ist der höhere Stromverbrauch noch ein Nachteil. Du solltest nach der Ursache deiner Probleme suchen, also warum der Repeater nichts mehr findet. Eventuell musst du deine Hausverteilanlage mal in Ordnung bringen.
Kabelmaker
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 07.10.2016, 11:03

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Kabelmaker »

Nun, das kann ich ehrlich nicht vorstellen, daß es an der Hausanlage liegt. Alle Fernseher finden ja die Programme, nur der DVB-C Repeater seit der Umstellung nicht mehr. Der Repeater bekommt ja auch kein Update mehr von AVM.
Mir würde die Fritzbox Lösung schon gefallen, da ich alles in einem Gerät hätte und der DVBc Repeater weg wäre, ein vorhandener Switch weg kann und somit der Stromverbrauch in etwa auf das gleiche rauskommt.
Für mich stellt sich nur die Frage, ob es diese Datendose braucht oder ob der reine DVBc Empfang auch ohne geht. Und natürlich wäre auch gut zu wissen, ob eine "inaktive" Kabelbox irgendwas ins Netz sendet (weil das Modem connecten möchte?), Störungen will ich ja keine machen.
Alan Smith
Fortgeschrittener
Beiträge: 152
Registriert: 06.12.2023, 10:26
Bundesland: Brandenburg

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Alan Smith »

Schon mal in der Kabelbelegungsliste nachgesehen auf welche Frequenz das ZDF bzw. die anderen fehlenden Sender verschoben wurden?
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... egung.html
Normale alte Antennendosen "trennen" Radio 88 - 108 MHz und TV 108 - 1000 MHz.
Nicht das der Repeater falsch bzw. anders als die Fernseher angeschlossen ist und die Dose die Frequenzen nicht durchlässt. Eine Multimedia - Dose stellt nur den kompletten Frequenzbereich an der F-Buchse bereit.
Sind TV und Repeater an der selben Dose (Verteiler) oder verschiedenen Dosen? Der Bereich um 100 MHz Übergang von Radio-zu TV-Frequenzen macht bei alten Dosen Probleme.
Eine 6660 fragt natürlich ständig die Kopfstation (CMTS) nach den Verbindungsdaten ab.
Flole
Insider
Beiträge: 9843
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Flole »

Kabelmaker hat geschrieben: 06.02.2024, 16:45 Für mich stellt sich nur die Frage, ob es diese Datendose braucht oder ob der reine DVBc Empfang auch ohne geht.
Selbst wenn man damit ins Internet gehen möchte geht das ohne MMD. Du musst nur einen passenden Adapter haben und die Dose muss natürlich die Frequenzen durchlassen.
Kabelmaker hat geschrieben: 06.02.2024, 16:45 Und natürlich wäre auch gut zu wissen, ob eine "inaktive" Kabelbox irgendwas ins Netz sendet (weil das Modem connecten möchte?), Störungen will ich ja keine machen.
Die Box weiß ja nicht, dass sie inaktiv ist. Somit versucht sie natürlich sich zu verbinden. Aber Störungen verursacht das alles nicht.
Kabelmaker
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 07.10.2016, 11:03

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Kabelmaker »

Guten Morgen,
also, Fernseher und der AVM DVBc Repeater hängen über einen T-Verteiler an der gleichen Dose. Das ging bis zur Frequenzumstellung einwandfrei.

Um es aber jetzt abzukürzen:
Ich konnte mir gestern noch eine "freie" Fritzbox 6591 ausleihen und habe die genau so über den T-Verteiler angeschlossen und mir nur einen kurzen Adapter für den F-Stecker auf IEC-Stecker gemacht und die Fritzbox über LAN 1 an mein bestehendes Netzwerk angeschlossen.
DVBC nach Programmen scannen lassen, alles gefunden und die Programme lassen sich einwandfrei in mein Homenetz streamen.

Jetzt muß ich aber noch eine Frage nachschieben: Es werden ja "freie" Fritzboxen im Handel angeboten (erkennbar an der Artikelnr.), aber die meisten Angebote bei Kleinanzeigen werden ja vermutlich Providerboxen sein. Würde da ein Debranding reichen oder laufen die mit komplett anderen Anpassungen hinsichtlich der Frequenzbereiche, was ein Debranding nicht korregieren würde?
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14690
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von berlin69er »

Ich denke die Box hat funktioniert, weil Kundendaten aus dem gleichen Segment drauf sind.
Ob das mit einer Box ohne Kundendaten funktioniert, da hab ich so meine Zweifel.
Wenn du es versuchen willst, würde ich einen Händler mit Rückgaberecht wählen.

Einen Sendersuchlauf über die Weboberfläche haste mit dem alten Fritz Repeater aber gemacht, oder?
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Flole
Insider
Beiträge: 9843
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Flole »

berlin69er hat geschrieben: 07.02.2024, 10:20 Ich denke die Box hat funktioniert, weil Kundendaten aus dem gleichen Segment drauf sind.
Ob das mit einer Box ohne Kundendaten funktioniert, da hab ich so meine Zweifel.
Wieso?
Alan Smith
Fortgeschrittener
Beiträge: 152
Registriert: 06.12.2023, 10:26
Bundesland: Brandenburg

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Alan Smith »

Ist mittlerweile ein Debranding von 6590/6591 bzw. 6660/6690 möglich?
Da das Kabelmodem nicht genutzt wird, können auch Leihboxen als Router an das DSL-Modem/ Router angeschlossen werden. ( Updatefunktion eingeschränkt?)
Was mich überrascht ist, dass bei Deaktivierung des Kabelmodems ( Zugangsdaten: LAN1-Anschluss) der DVB-C-Tuner trotzdem funktioniert.
Alan Smith
Fortgeschrittener
Beiträge: 152
Registriert: 06.12.2023, 10:26
Bundesland: Brandenburg

Re: [VFKD] TV Streaming über Fritzbox mit alten Vertrag

Beitrag von Alan Smith »

berlin69er hat geschrieben: 07.02.2024, 10:20
Einen Sendersuchlauf über die Weboberfläche haste mit dem alten Fritz Repeater aber gemacht, oder?
Wäre auch meine Frage gewesen, aber davon geht man eigentlich aus. Warum sollte der DVB-C-Repeater plötzlich keine Sender mehr empfangen? Der Frequenzbereich wurde nicht geändert, sondern die Sender nur neu sortiert.