[VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 276
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von Sheriff6 »

Na dann mach mal deinen Potenzialausgleich bei einem Netzwerkkabel. :brüll:
Du bist schon ein klasse Typ @flole hätten wir mehr von dir dann wären wir zeitlich gesehen bestimmt 25 Jahre noch im Rückschritt und würden gerade anfangen DSL auszubauen. :D
Flole
Insider
Beiträge: 9825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von Flole »

Ne, hätten wir mehr von mir würde sowas wie im Thread viewtopic.php?p=673913#p673913 nicht passieren, aber so gibt's halt Leute die nicht eine einzige VDE Norm auch nur mal angeschaut haben die sagen "braucht man nicht", und so hat auch die Feuerwehr noch ihre Existenzberechtigung.
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 276
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von Sheriff6 »

Wir reden hier von einem Netzwerkkabel und nicht um eine Starkstromleitung oder einer gleichstromleitung die natürlich bei unsachgemäßer Handhabung extreme Folgen haben kann.
Habe noch nie gehört das ein Netzwerkkabel einen Kurzschluss oder einen Brand verursacht hat geschweige das jemand daran gestorben ist oder dergleichen.
Die VDE ist keine Pflicht noch ein Gesetz das man sich daran halten muß oder bestraft wird, heißt aber auch nicht das man fahrlässige Sachen machen kann oder unsachgemäß damit umgeht.
Aber bei einem simplen Netzwerkkabel braucht man sich wirklich keine Sorgen machen, zur Not gehen auch WLAN Repeater ganz gut wenn’s nicht zu weit weg ist.
Flole
Insider
Beiträge: 9825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von Flole »

Dein "simples Netzwerkkabel" stellt den Potentialausgleich zwischen 2 Gebäuden dar wenn es keinen vernünftigen gibt! Es wird dann zur Starkstromleitung, das interessiert den Strom herzlich wenig ob du es als Netzwerkkabel vorgesehen hast oder nicht. Das Kabel hält das natürlich nur kurzzeitig aus, und dann wird es immer wärmer.

Ein Koaxialkabel ist auch keine Starkstromleitung oder eine Gleichstromleitung, und wie konnte es dann passieren, dass diese Leitung so verkokelt? Ist doch "nur" ein Koaxialkabel......

Die VDE sind kein Gesetz, aber zumindest bei Energieanlagen hast du die anerkannten Regeln der Technik zu beachten, das sagt ein Gesetz. Das du das getan hast wird vermutet, wenn du die VDE Normen einhälst. Es geht natürlich auch anders. Ein Potenzialausgleich zwischen 2 Gebäuden über eine Kommunikationsleitung stellt jedenfalls keine den anerkannten Regeln der Technik entsprechende Art eine Energieanlage zu betreiben dar.
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 276
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von Sheriff6 »

Um ehrlich zu sein kenne ich da keinen Fall wo etwas abgeraucht ist bei einem Netzwerkkabel und wenn etwas passieren sollte kann man ja immer noch nachträglich ein Potenzialausgleich machen. :wink:
Flole
Insider
Beiträge: 9825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von Flole »

Ich aber. Und einen Fall wo es mit einem Koaxialkabel passiert ist kennen wir jetzt ja beide. Was hat ein Koaxialkabel was ein Netzwerkkabel nicht hat?

Naja wenn etwas passieren sollte kannst du natürlich das abgebrannte Haus mit korrektem Potentialausgleich wieder aufbauen, aber wenn du das Kabel rausziehst und dabei nen tödlichen Stromschlag erleidest dann kannst du gar nix mehr machen. Du darfst nicht vergessen, dass jegliche Schutzmaßnahmen, wie Fehlerstromschutzschalter, bei sowas nicht auslösen.
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 276
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von Sheriff6 »

Scheinbar hast du tatsächlich nicht ganz unrecht und es doch besser ist mit Glasfaser LWL zu verlegen und anzuschließen damit hätte man elektrisch gesehen keine Bedenken.
arndl
Newbie
Beiträge: 90
Registriert: 12.01.2021, 23:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von arndl »

So, habe alle 70 Nachbarn gefragt und keiner möchte buddeln und privat LWL verlegen :grin:

Aber ich habe jetzt eine schriftliche Bestätigung von Vodafone, dass es derzeit keine technische Möglichkeiten zu Lösung gibt.
Das Thema Kündigung ist vom Tisch. Aktuell steht noch die Antwort der BNetzA aus.
arndl
Newbie
Beiträge: 90
Registriert: 12.01.2021, 23:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Seit über 4 Jahren keinen fehlerfreien Rückkanal

Beitrag von arndl »

Update März 2024:
Der Rückkanal läuft meistens mit 4 x 4QAM, der DOCSIS 3.1 Kanal fällt ab und an aus und läuft ansonsten mit 32QAM.
Die Bundesnetzagentur antwortet auf Anfragen nicht.
Screenshot 2024-03-10 091531.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.