Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
h.kunath
Newbie
Beiträge: 91
Registriert: 01.09.2022, 13:21
Wohnort: München
Bundesland: Bayern

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von h.kunath »

Besserwisser hat geschrieben: 28.12.2023, 22:57

Der Zahlungsweg für den Kabel-Grundanschluss wird überwiegend nicht mehr über die Wohnungsgesellschaften gehen.
Es könnte aber sein, dass es eine Ergänzung zum Mietvertrag geben wird, in der man separat dem Kabelanschluss zustimmen muss und dann separat in der Miete aufgeführt wird. Wer den Kabelanschluss nicht will, bei dem wird dann im Haus abgeklemmt.
Netz: München West
Empfang: GigaTV Cable Box 2; Vodafone Premium/Premium Plus; TV international(IP): griechisch, italienisch, spanisch
Weitere Geräte (nur Free-TV): TV LG NANO806NA; Bluray/DVD-Recorder Panasonic DMR-BCT750
Internet: WLAN-Kabelrouter Vodafone Station Technicolor cga4233de
Streaming: Amazon Prime Video, Paramount+, Disney+, Joyn PLUS
Flole
Insider
Beiträge: 9824
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von Flole »

Vielleicht übernehmen sie auch die Kosten des Vertrages und erhöhen dafür die Miete, dann taucht es nirgendwo auf, wird aber trotzdem bezahlt.
Karl.
Insider
Beiträge: 6872
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von Karl. »

Und kündigen dann den Mehrnutzervertrag und es bleibt bei der erhöhten Miete...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5816
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von Besserwisser »

Karl. hat geschrieben: 29.12.2023, 05:42 Und kündigen dann den Mehrnutzervertrag und es bleibt bei der erhöhten Miete...
Nix Miete!

Nebenkosten.
Diese Abrechnung wird jährlich neu berechnet.

Und wer bei VF bleiben will, dann Einzelvertrag mit Vodafone.
Karl.
Insider
Beiträge: 6872
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von Karl. »

Der Gesetzgeber hat ab 01.07.2024 untersagt, die Kabelanschlusskosten über die Betriebskostenvorauszahlung abzurechnen, also sind diese dann folglich mit der Kaltmiete abgegolten.

Bei einer Mieterhöhung (ausgenommen laufende Indexmiete oder Wertsicherungsklausel) berücksichtigt der Vermieter dies und kommt so unter Umständen auf eine höhere neue Kaltmiete.

Wenn der Vermieter dann den Mehrnutzervertrag kündigt, bleibt es bei der erhöhten Kaltmiete.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14683
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von berlin69er »

Wenn der Mieter dann bei VF einen Kabelanschluss bucht, würden aber doppelte Kosten für ihn entstehen. Kann mir nicht vorstellen, dass das Urteil das so wollte…
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Karl.
Insider
Beiträge: 6872
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von Karl. »

Das kann man so sehen...

Von welchem Urteil sprichst Du?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14683
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von berlin69er »

Ich meine die neue gesetzliche Regelung, dass das nicht Teil der NK Abrechnung sein darf.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Flole
Insider
Beiträge: 9824
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von Flole »

Gewollt war das sicherlich nicht bzw. nur bedingt. Höhere Kosten hat man gewissermaßen in Kauf genommen, die "Warnung" davor wurde von Vodafone öffentlich mehr als oft wiederholt, und auch im Rahmen der Lobbyarbeit wird man da sicherlich mehrfach drauf hingewiesen haben. Aber hohe Mieten sind vom Gesetzgeber ja sowieso eher nicht gewollt (zumindest hört man oft, dass man "bezahlbaren Wohnraum" schaffen will), daran ändert das irgendwie wenig.
Karl.
Insider
Beiträge: 6872
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Kabelgebühren in Nebenkosten + Giga Tv Cable

Beitrag von Karl. »

Naja, Vermieter, die billig vermieten, werden vom Einkommensteuerfinanzamt getreten...

Und, wenn weniger als 300 Wohnungen übertragen, bzw. vererbt werden, wird Erbschaftssteuer fällig.

Darüber hinaus hat der Gesetzgeber dafür gesorgt, dass ohne Ende investiert wird, zunächst konnten 11 % der Modernisierungskosten auf die Jahresmiete umgelegt werden, aktuell sind es 8 %...

Man hat bewusst Wohnungen der öffentlichen Hand verkauft und den sozialen Wohnungsbau quasi trockengelegt.

Die Steuereinnahmen privater Vermieter sind bis vor kurzen von Jahr zu Jahr gestiegen...


Und man will dennoch keine hohen Mieten?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: