erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 857
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Alex-MD »

Flole hat geschrieben: 18.11.2023, 20:36 Die Tatsache, dass du selber schon zugegeben hast, dass Vodafone den Kunden immer noch ablehnen kann zeigt ja schon, dass du eingesehen hast, dass es eben nicht bindend ist was Vodafone dort schreibt, und damit keine rechtliche Willenserklärung sein kann. Dir geht's einfach nur mal wieder darum hier herumzupöbeln und irgendwelche Threads zu zerschießen.... Schade und peinlich, aber das haben dir ja auch schon mehrere andere gesagt.
Ja ja herumpöbeln, das du in jeder solcher Diskussionen hier verstrickt bist, egal mit wem, das merkst du offensichtlich nicht.
Und nochmal, dein Rechtsgeschwafel kann du gerne ablassen, darauf bin ich nie eingegangen, interessiert mich auch gar nicht, sondern das was in der Realität umgesetzt wird. Vodafone setzt genau das um was in klarer deutscher Sprache dort steht. Das ist ja das tolle daran das man keine Gesetzbücher lesen muss um es zu verstehen.
So nun kannst du weiter Gesetzbücher zitieren und dich in Vorlesungen setzen und meinen du wärst die einzige bedeutsame Instanz hier im Forum und im Rest der Welt.
Flole
Insider
Beiträge: 9989
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Flole »

Alex-MD hat geschrieben: 19.11.2023, 14:11 Vodafone setzt genau das um was in klarer deutscher Sprache dort steht. Das ist ja das tolle daran das man keine Gesetzbücher lesen muss um es zu verstehen.
Tun sie eben nicht, sondern sie entscheiden ob sie den Kunden noch wollen oder nicht. Wurde dir aber auch erst 10 Mal gesagt....
Benutzeravatar
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 857
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Alex-MD »

Was für ein Blödsinn.
Schön das du genau festlegst was die tun.

Oder war/ist deine Bonität so schlecht das du dies mit deinem persönlichen Beispiel belegen könntest?
Flole
Insider
Beiträge: 9989
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Flole »

Das ist hier im Forum, und auch an anderen Stellen, von mehreren beschrieben worden was sie tun, da braucht es keine eigenen Erfahrungen für, man muss nur lesen und verstehen.

Jetzt nennst du es Blödsinn, an anderer Stelle sagst du selber, dass es passieren kann :fingerzeig:
Benutzeravatar
Reiner_Zufall
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 04.07.2020, 11:11
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Reiner_Zufall »

DarkStar hat geschrieben: 19.11.2023, 11:06 Auch wenn es mit diesen Thread nichts zu tun hat.
Du kannst deinen GF Auftrag nicht so einfach Störnieren, egal wie lange der Ausbau dauert.
Dies würde nur gehen wenn der Anbieter dir dieses in den AGB auch einräumt.

Doch, geht. Hab schriftliche Stornobestätigung der Telekom erhalten.

Ich hatte ja bis zum heutigen Tage noch nicht mal eine Auftragsbestätigung, sondern lediglich eine Eingangsbestätigung….
Zuletzt geändert von Reiner_Zufall am 19.11.2023, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Nappl
Newbie
Beiträge: 52
Registriert: 16.11.2022, 12:00
Bundesland: Bayern

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Nappl »

Und damit wieder zurück zum Thema. Danke.
Benutzeravatar
Reiner_Zufall
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 04.07.2020, 11:11
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Reiner_Zufall »

Gestern Vodafone kontaktiert, ohne lang zu diskutieren könnte ich für 39,99 Euro für Cable Max verlängern.

Warum erhöhen die, wenn man eh den alten Preis bekommen kann?

Hab mich doch dagegen entschieden, die monatliche Kündigungsmöglichkeit ist doch ganz nett und will es beibehalten
Karl.
Insider
Beiträge: 7103
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Karl. »

Na, damit die mehr Gewinn generieren, wechselwillige Kunden möchte man aber gleichzeitig behalten...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
SenfKabelHer
Kabelexperte
Beiträge: 755
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von SenfKabelHer »

Karl verrät ja die Quelle seiner Informationen nicht, aber ganz ehrlich, ich sehe keine Strategie mehr, nur noch eine "hot mess" bei der Preispolitik. Vielleicht wurden da von höchster Ebene Entscheidungen nicht ganz durchdacht und jetzt wird es durchgezogen.

Schon die ganze Geschichte mit der unterjährigen Erhöhung, gegen die die Verbraucherzentrale jetzt vor Gericht zieht, klingt danach, als wurden zuerst Entscheidungen getroffen und dann musste der Apparat sie irgendwie umsetzen. Vielleicht kam auch aus UK die Weisung den Profit mit Sofortmaßnahmen zu erhöhen. Irgendwas in der Art mutmaße ich.


Die Einnahmen aus Deutschland mussten vielleicht (mal wieder) die Bilanz der britischen Mutter retten:

https://www.marketscreener.com/quote/st ... -45345280/

Die Aktie ist alleine seit 2015 um über 70% gefallen. Man scheint sich jetzt in UK von Quartal zu Quartal zu hangeln und der Chefsessel ist ein Schleudersitz. 2018, 2022 und 2023 wurde jeweils der CEO in UK ausgetauscht.
Urmelchen
Fortgeschrittener
Beiträge: 161
Registriert: 17.02.2016, 22:45

Re: erneute Preiserhöhung für Bestandskunden ab Ende 2023

Beitrag von Urmelchen »

In der Tat verliert VF und dabei auch KD weiterhin an Kundenbreite.
Erstaunlich, dass in einer solchen Phase die Preise optimiert werden sollen.
Evtl akzeptiert man weniger Kundenbreite, dafür profitabler.
Vielleicht aber kommt die Anweisung auch aus UK, die den hart umkämpften deutschen Markt nur von ihren Kennzahlen her kennen. Ist bei unserem Konzern wo ich tätig bin auch so. Da glauben die Amis zu wissen, wie wir in Deutschland bessere Geschäfte machen.

Der Umsatz im Festnetz sank um 0,9 Prozent. Im Kabelnetz verlor Vodafone Deutschland hier 70.000 Kunden, bei DSL 51.000. Der TV-Kundenstamm ging um 120.000 zurück.

Auch der Umsatz mit Mobilfunkdienstleistungen sank um 1,9 Prozent (4. Quartal: -3,7 Prozent), was laut Vodafone "auf eine geringere Mobilfunkkundenbasis und einen geringeren ARPU zurückzuführen ist. Wir haben in dem Quartal 24.000 Vertragskunden hinzugewonnen", erklärte der britische Konzern.