[VFKD] Internet Abbrüche

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 13530
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

[VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von spooky »

Hallo,
ich schreibe hier für einen Kollegen, der Probleme mit seinem Kabelinternet Anschluss hat.
Er hängt an einem Remote-Phy oder wie dieses neue Zeug heißt.
Ich vermute eine LTE Einstrahlung, aber vielleicht habt ihr was.. anderes.. siehe ab Kanal 65
Foto von Gestern:
62ffd480-47bd-4eb3-acc6-acd579a7307b.jpeg
Foto von heute:
9afc2ec6-c283-477c-9853-8602f10c0f87.jpeg
Foto nach Ticketeröffnung bei Vodafone, nach Neustart Modem:
89139792-3c63-4aa4-86f7-f8e8def1876b.jpeg
Vodafone hat das Ticket geschlossen, weil man nichts feststellen konnte…
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Magenta TV 2.0
G.Fast 1000/250
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5905
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von Besserwisser »

Ab Kanal 65 aufwärts wird nur noch mit QAM 64 übertragen.
Der Pegelunterschied zwischen QAM 256 und QAM 64 beträgt 6 dB.
Durch den niedrigeren Übertragungspegel ist auch der SNR kleiner.

LTE strahlt bei 794 bis 814 MHz ein.
DVB-T2 macht nur einzelne Transponder kaputt.

88 dBµV bei 114 MHz sind viel zu hoch.
Es muss die Schräglage am Hausverstärker kontrolliert werden!
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 13530
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von spooky »

Wie kann man die Schräglage einstellen?
Das ist Anlage:
c165b4ef-e40d-4c46-9a38-64e9d7b30af9.jpg
und die Beschreibung habe ich ihm auch gesendet.. an der Entzerrung drehen?
B8008523-72E4-4BDC-A6D6-537BDFB12476.jpg
Hier mal ein Bild vom Nachbarn, der kein Kabelinternet hat, mein Kollege ist da mal zu dem rüber mit seiner FritzBox.. da sehen die Werte besser aus, finde ich
16758b21-b994-4f45-a26a-ddf8d9b8e880.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Magenta TV 2.0
G.Fast 1000/250
Hoppelhase
Kabelexperte
Beiträge: 647
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von Hoppelhase »

Hier mal ein Bild vom Nachbarn…
ist der Nachbar an der selben Hausverkabelung angeschlossen?

Wenn nicht, sag mal deinen Kollegen das er den Router am linken Antennenkabel vom Verstärkereingang verbinden soll und die kompletten Modemwerte wie beim Nachbarn übermittelt.
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 13530
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von spooky »

Es handelt sich jeweils um EFH… also eher nicht
Magenta TV 2.0
G.Fast 1000/250
Hoppelhase
Kabelexperte
Beiträge: 647
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von Hoppelhase »

Dann wie gehabt - Modemwerte vom HÜP bzw. Verstärkereingang geben lassen.
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 13530
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von spooky »

Wurde jetzt so angeschlossen:
3bef4567-43e5-4871-bae8-d07d73cdf09b.jpeg
Und das sind die Werte:
2e0050b2-a77e-4b35-9345-960d61f262a6.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Magenta TV 2.0
G.Fast 1000/250
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5905
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von Besserwisser »

Die Schräglage zwischen 114 MHz mit 13 dBmV und 810 MHz mit -9 dBmV ist schon ganz schön heftig.
Man kann das mit dem Entzerrer-Regler des Hausverstärkers ausregeln.
Dabei besteht allerdings die Gefahr,
dass danach die Transponder auf den abgedämpften Frequenzen dann eine schlechte Qualität haben.

Und alles, was man beim HAV in die Korrektur der Schräglage investiert, fehlt dann bei der Gesamtverstärkung.
Hoppelhase
Kabelexperte
Beiträge: 647
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von Hoppelhase »

Man könnte mittels Vorentzerrung »RW-EQ 862/9« die Schräglage etwas begradigen und das Feintuning über den HAV vornehmen - was aber auch auf kosten des MSE geht.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5905
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Internet Abbrüche

Beitrag von Besserwisser »

Häschen, mit dem UHF-EQ macht man die hohen Frequenzen wieder platt.
Hier sind aber die niedrigen Frequenzen zu hoch.

:streber: