Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 34203
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von twen-fm »

Das wäre ein "Back to the roots", da France 24 (engl.) bereits 2007 im Rahmen der "Aprilscherzsender"-Offensive mit der französischsprachigen Fassung aufgeschaltet wurde. Lange durchgehalten hat die englischsprachige Version bei der damaligen KDG nicht...
Keine Signatur notwendig, da kein Sky und Vodafone-Pay-TV-Kunde mehr!
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1333
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Johut »

Ein Techniker von Cableways, welche für Vodafone den Netzausbau vornehmen, erzählte mir heute morgen, dass es Schwierigkeiten mit der Lieferung der benötigten Komponennten gibt. Dies sei der Grund für die Verspätungen bei den Umstellung der einzelnen Regionen. Wundert mich auch nicht, überall sieht man momentan Engpässe bei Materialien oder Ersatzteilen.
Flole
Insider
Beiträge: 8198
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Flole »

Welche Komponenten braucht man denn um TV Frequenzen zu ändern?
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1333
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Johut »

Vodafone, wie auch andere Kabelnetzbetreiber verwenden hierzu vorprogrammierte Komponennten um die Umstellungszeit so gering wie möglich zu halten.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1909
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von NoNewbie »

Die Umstellung ist nicht wegen Bauteilen verschoben worden.
Es gibt da andere Gründe, nicht umsonst beginnt man erst wieder im April.
Woher soll man denn tatsächlich wissen, dass dann alle Bauteile da sind.
Flole
Insider
Beiträge: 8198
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Flole »

Man tauscht ein ganzes CMTS aus anstelle es neu zu konfigurieren um ein paar Kanäle zu verschieben? Bis man das Ding raus hat kann man das Ding 10 mal neustarten, mal ganz davon abgesehen, dass man vor Ort sein muss und die Dinger verdammt schwer sind.

Und wenn man mit den CMTS fertig ist wird bei den TV Komponenten weitergemacht? Bzw. es müsste ja zuerst TV ausgebaut werden, dann die CMTS getauscht werden, dann TV wieder eingebaut werden, sonst speist man plötzlich auf einer Frequenz gleichzeitig TV und DOCSIS ein.

Das dauert viel länger als eine neue Konfiguration einzuspielen, das ist eine Sache von Sekunden wenn man weiß wie es geht.
robert_s
Insider
Beiträge: 6814
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben: 18.01.2023, 19:22 Man tauscht ein ganzes CMTS aus anstelle es neu zu konfigurieren um ein paar Kanäle zu verschieben? Bis man das Ding raus hat kann man das Ding 10 mal neustarten, mal ganz davon abgesehen, dass man vor Ort sein muss und die Dinger verdammt schwer sind.
Ist das mit vCMTS nicht schon überholt, bzw. trifft auf eine vorbereitende Umstellung iCMTS -> vCMTS so nicht zu...?
Flole
Insider
Beiträge: 8198
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Flole »

Zumindest gefühlt sind überwiegend noch iCMTS im Einsatz, insbesondere in den POPs. Wer die Kosten von so einem CMTS kennt wird auch verstehen, warum man die Geräte nicht einfach rausschmeißt sondern weiterhin nutzt.

Aber selbst wenn es so wäre: Ich sehe weder bei vCMTS noch bei iCMTS eine Problem wenn's keinen Nachschub mehr gibt: Neue Komponenten rein, alte kommen raus. Da nicht iCMTS gegen vCMTS getauscht wird (oder andersherum) gibt's also immer exakt so viele alte Komponenten wie neue Komponenten, und die können dann wieder neu konfiguriert und bei der nächsten Umstellung verwendet werden. Kurzum: Wenn man die Umstellung anfangen konnte dann kann man sie auch beenden, da spricht bei einem simplen Tausch nichts gegen.
robert_s
Insider
Beiträge: 6814
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben: 19.01.2023, 00:05 Zumindest gefühlt sind überwiegend noch iCMTS im Einsatz, insbesondere in den POPs.
Ich würde auch nicht erwarten, ein vCMTS im POP anzutreffen. Das ist ja schließlich "v"irtuell.
Flole hat geschrieben: 19.01.2023, 00:05 Wer die Kosten von so einem CMTS kennt wird auch verstehen, warum man die Geräte nicht einfach rausschmeißt sondern weiterhin nutzt.
Dennoch wird es wohl auf DCA hinauslaufen, die Anschaffungskosten beeinflussen also wohl bestenfalls die "Restlaufzeiten".
Flole hat geschrieben: 19.01.2023, 00:05 Aber selbst wenn es so wäre: Ich sehe weder bei vCMTS noch bei iCMTS eine Problem wenn's keinen Nachschub mehr gibt: Neue Komponenten rein, alte kommen raus.
Beim vCMTS gibt es aber keine Komponente mehr zu tauschen, bzw. ist das eine generische Komponente, dessen Austausch man ggf. sogar an einen Dienstleister auslagert.
Flole hat geschrieben: 19.01.2023, 00:05 Da nicht iCMTS gegen vCMTS getauscht wird (oder andersherum)
Hier liest man doch ständig von Kunden, die von iCMTS auf vCMTS umgestellt wurden.
Karl.
Insider
Beiträge: 4706
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone in 2022 / 2023

Beitrag von Karl. »

Und dann in den bereits auf die neue Belegung umgestellten Gebieten die 6490 plötzlich Probleme macht, sobald das vCMTS die zugewiesenen Kanäle ändern möchte...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: