Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
maniatore2006
Fortgeschrittener
Beiträge: 215
Registriert: 15.06.2010, 02:56

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von maniatore2006 »

Ich Sehe das mal so ORF und SRG NPO und FRACE TV haben im Galel nichts zu suchen. Oder solten einheitlich für allle da sein, Bezahlt einer von euch Deutschen Die Gebühren dür de Sender, ich denke nein, es war eine Gut tat von Vodavone aber kein Muss das diese Sender da waren.
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25703
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Heiner »

maniatore2006 hat geschrieben: 03.08.2022, 20:10 Ich Sehe das mal so ORF und SRG NPO und FRACE TV haben im Galel nichts zu suchen. Oder solten einheitlich für allle da sein, Bezahlt einer von euch Deutschen Die Gebühren dür de Sender, ich denke nein, es war eine Gut tat von Vodavone aber kein Muss das diese Sender da waren.
:kater: Nachdem ich erstmal entschlüsselt hab was du da geschrieben hast...

"Gute Tat" - ja diese barmherzigen Samariter von Vodafone, davon hat ja jeder schon gehört. Nein, zum Teil ist es einfach die Politik gewesen die da aktiv geworden ist und z.T. Einspeisungen vorgeschrieben und/oder finanziell unterstützt hat, im Sinne der europäischen Völkerverständigung. Was ja eigentlich auch richtig wäre - und in anderen Ländern ist es auch Usus, deutsche Sender mindestens in Grenzgebieten auch einzuspeisen. Den Deutschen muss man das vorenthalten bzw. teuer verkaufen.

Es passt halt zum Gesamtbild. Wenn einem das eigene TV-Angebot egal ist, dann scheißt man auch darauf, ein attraktives Angebot zu erstellen. Und so kommt dann raus was Vodafone macht. Ein weiteres Beispiel dafür dass Vodafone TV egal ist und nur Internet und Telefon zählt. Da hilft nur zu kündigen. Ich bin wahrlich froh dass Vodafone ab Ende des Monats genau noch 0 € von mir im Monat erhält und ich keinen Vertrag mehr mit denen hab.

Außerdem ein weiteres Beispiel dafür, wovor bei der Übernahme von Unitymedia gewarnt wurde - eine marktbeherrschende Stellung ggü. den Sendern. Ich für meinen Teil kann sagen, für TV-Kunden hat die Übernahme nur Nachteile gehabt. Beim Internet würde ich das jetzt nicht sagen, DOCSIS 3.1 wurde verstärkt ausgebaut, aber das wäre vermutlich auch so passiert, ohne dass VF eingestiegen wäre.
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | Glasfaserausbau gestartet | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 16445
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Beatmaster »

Hier die Finale Belegung (TV) für das Netz Freiburg
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-706.html
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz und 1000 Mbit/s
TV: Telefunken 43 Zoll UHD-TV
Receiver: Humax ESD-160c/VE + Festplatte 1 TB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD + UHD + DAZN über Sky
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total
robert_s
Insider
Beiträge: 6752
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von robert_s »

Heiner hat geschrieben: 03.08.2022, 20:35 Ein weiteres Beispiel dafür dass Vodafone TV egal ist und nur Internet und Telefon zählt. Da hilft nur zu kündigen. Ich bin wahrlich froh dass Vodafone ab Ende des Monats genau noch 0 € von mir im Monat erhält und ich keinen Vertrag mehr mit denen hab.
danach: Magenta Zuhause L
Das ist doch hoffentlich nicht Dein Ernst? 45€/Monat für mickrige 100Mbit/s, und das auch noch mit bek*cktem Telekom-Intranet-Peering? Wenn es wenigstens ein Reseller-Tarif mit gescheitem Peering für einen halbwegs annehmbaren Preis wäre... Die Abneigung gegenüber einem Anbieter so weit zu treiben, dass man sich tief ins eigene Fleisch schneidet, um es denen mal so richtig zu zeigen? Eher nicht.
Heiner hat geschrieben: 03.08.2022, 20:35 Außerdem ein weiteres Beispiel dafür, wovor bei der Übernahme von Unitymedia gewarnt wurde - eine marktbeherrschende Stellung ggü. den Sendern. Ich für meinen Teil kann sagen, für TV-Kunden hat die Übernahme nur Nachteile gehabt. Beim Internet würde ich das jetzt nicht sagen, DOCSIS 3.1 wurde verstärkt ausgebaut, aber das wäre vermutlich auch so passiert, ohne dass VF eingestiegen wäre.
Das hingegen bezweifle ich stark. Das überhastete Gigabit-Miniprojekt bei UM war doch sehr offensichtlich nur ein Aufhübschen der Braut vor der Übernahmehochzeit. Ansonsten hätte man bei UM und KDG doch weiterhin der Telekom "hinterhergeschlichen" - bloß nicht zu viel schneller oder billiger. Schön die Kunden langsam und die Preise hoch halten. Zum K*tzen.

Erst die Übernahme von KDG und UM durch einen "ernsthaften" Telekommunikationsanbieter hat doch Bewegung in den deutschen Markt gebracht. Ich denke, ohne den Einstieg von Vodafone und die folgende aggressive Gigabit-Offensive würde die Telekom einen FTTH-Ausbau bis heute noch als "braucht doch keiner" vor sich herschieben.
UKWFan
Fortgeschrittener
Beiträge: 332
Registriert: 06.09.2008, 17:03
Wohnort: Augsburg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von UKWFan »

Beatmaster hat geschrieben: 03.08.2022, 21:23 Hier die Finale Belegung (TV) für das Netz Freiburg
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-706.html
Die Radioprogramme aus der Schweiz, Österreich und Frankreich sind demnach doch dringeblieben?
Kabel Digital ohne HD: Kostenlose Smartcard ohne Zusatzkosten (Rahmenvereinbarung)
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 16445
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Beatmaster »

UKWFan hat geschrieben: 03.08.2022, 21:29
Beatmaster hat geschrieben: 03.08.2022, 21:23 Hier die Finale Belegung (TV) für das Netz Freiburg
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-706.html
Die Radioprogramme aus der Schweiz, Österreich und Frankreich sind demnach doch dringeblieben?
Ne leider nicht.
Ein paar Französische und Österreichische Radiosender sind auf S41/466 MHz
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz und 1000 Mbit/s
TV: Telefunken 43 Zoll UHD-TV
Receiver: Humax ESD-160c/VE + Festplatte 1 TB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD + UHD + DAZN über Sky
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total
robert_s
Insider
Beiträge: 6752
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von robert_s »

UKWFan hat geschrieben: 03.08.2022, 21:29
Beatmaster hat geschrieben: 03.08.2022, 21:23 Hier die Finale Belegung (TV) für das Netz Freiburg
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-706.html
Die Radioprogramme aus der Schweiz, Österreich und Frankreich sind demnach doch dringeblieben?
Ich lese da:
Beatmaster hat geschrieben: 03.08.2022, 21:23 Hier die Finale Belegung (TV) für das Netz Freiburg
Das verstehe ich so, dass die Radioprogramme noch nicht final sind...
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 860
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von cka82 »

Beatmaster hat geschrieben: 03.08.2022, 21:23 Hier die Finale Belegung (TV) für das Netz Freiburg
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-706.html
Laut der Liste soll Baby TV unverschlüsselt sein. Sicher ? Bisher war der Sender Pay-TV.
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25703
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Heiner »

robert_s hat geschrieben: 03.08.2022, 21:24 Das ist doch hoffentlich nicht Dein Ernst? 45€/Monat für mickrige 100Mbit/s, und das auch noch mit bek*cktem Telekom-Intranet-Peering? Wenn es wenigstens ein Reseller-Tarif mit gescheitem Peering für einen halbwegs annehmbaren Preis wäre... Die Abneigung gegenüber einem Anbieter so weit zu treiben, dass man sich tief ins eigene Fleisch schneidet, um es denen mal so richtig zu zeigen? Eher nicht.
Seh ich ganz und gar nicht so. Über die Telekom mag man denken was man will und dass sie allgemein nicht gerade ein günstiger Anbieter sind, das weiß ich auch. Nicht umsonst waren wir mit Festnetz jetzt 20 Jahre kein Kunde bei denen. Was jetzt in dem Fall pro Telekom gesprochen hat:
1. Wir sparen ggü. dem Status Quo in den ersten sechs Monaten ggü. Vodafone 35 € monatlich und selbst danach noch etwa 10 €. Selbst mit dem Treuerabatt den wir von Vodafone abgezogen bekommen (das im übrigen auch nicht zuverlässig, da musste ich auch mehrfach hinterherrennen weil man irrsinnigerweise an TV-Pakete gekoppelt hat).
2. Glasfaserausbau steht bevor und der Vermieter zeigt sich auch offen für die Installation
3. Selbst wenn wir dann auf 250 Mbit/s mittels Glasfaser umsteigen würden wären wir immer noch unter dem was wir aktuell für Vodafone bezahlen
4. Erfahrungsgemäß und nach so einigen Speedtests kommen hier per Vodafone Kabel seltenst wirklich annähernd 250 Mbit/s an, meistens liegt es sogar unter 100 Mbit/s. Und ich verwende hier immerhin in der Wohnung gut geschirmte Kabel und die Pegel sind im Rahmen, hab insofern alles in meiner Macht stehende für maximale Bandbreite in diesem Tarif getan.

Vom TV-Kabelanschluss hatten wir nicht viel, außer dass er halt hier jeden Monat 20,32 € gekostet hat ohne jegliches Extra wie Privat HD und die alte Vermieterin sich da auch unflexibel gezeigt hat. Hab ja durchaus informiert, dass es auch günstiger geht und dieser Betrag sogar höher ist als Einzelanschlüsse bei VF. Es ist nur ein Anschluss in der Wohnung und nur an einem Anschluss kommt TV raus, 3sat, ARD-alpha, ONE sind in HD seit Monaten nicht empfangbar weil die Kabeldose von DAB+ gestört wird und DVB-C per Fritzbox ist doch eigentlich auch nicht mehr als Spielerei - komfortabel ist das nicht.

Was ich auch positiv finde: Es gibt einen sog. Wechselberater der Ansprechpartner ist während der Umstellung und das ist eine reale Person, die die Situation im Blick hat und kein begriffsstutziges Computerprogramm wie etwa TOBi.

Wie dem auch sei. Mit dem eigentlichen Thema hat es nichts zu tun und vielleicht erklärst du mich auch nicht gleich für blöd, nur weil du deine Hasskappe auf die DTAG pflegen musst. Ich war durchaus mal gerne Kunde bei Vodafone West bzw. Unitymedia, eigentlich noch bis der erste große Pay-TV-Kahlschlag kam. Trotz all der Pleiten, Pech und Pannen die sich in den 6 Jahren reichlich gesammelt haben. Hab VFKD immerhin auch meinen Eltern empfohlen, da es für sie das sinnvollste vor Ort war, aber ich sehe für TV nur noch einen Abwärtstrend und Internet war jetzt auch nicht so überzeugend.
Magenta Zuhause L mit FRITZ!Box 7590 AX | Glasfaserausbau gestartet | Sat Astra 19,2°Ost | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | DAB+ | joyn Free | Zattoo Free | congstar Allnet Flat S
Chris4981
Fortgeschrittener
Beiträge: 206
Registriert: 06.05.2006, 14:19
Wohnort: Esslingen
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Chris4981 »

Die Liste hier im Helpdesk ist überarbeitet, aber noch nicht ganz vollständig.
Auf 458 MHz beispielsweise wurden in Freiburg zig ÖR Sender eingespeist wie Radio Bremen TV etc.
Baby TV ist natürlich verschlüsselt für Altkunden von Allstars.

EDIT: @Heiner @DerSarde habe euch mal die Rohdaten in Excelform von Freiburg geschickt. Dürfte euch eine Hilfe sein beim Update der Belegung.