[VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder HZ TV (ehem. Horizon TV) vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5358
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Besserwisser »

Flole hat geschrieben: 11.01.2022, 15:09 Und was passiert nun, wenn man einen Verteiler oder Abzweiger dort drauf schraubt?
Dann ist die Lochrasterplatte über das ankommende Koaxkabel und den festgeschraubten Abzweiger/Verteiler
mit dem PA im Keller/HAR verbunden.

Ist das schlimm, wenn man da anfasst?
Flole
Insider
Beiträge: 7811
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Flole »

Es ist eine Änderung der Schutzklasse des Verteilers. Damit wird man selbst zum Hersteller dieses Verteilers mit allen Konsequenzen (man darf die CE Konformität nachweisen, übernimmt die Haftung usw., eben so als ob man diesen Verteiler "aus dem nichts" geschaffen hätte).... Dasselbe Problem findest du auch bei Hutschienen in Verteilern, und da gibt es viel Informationen/Literatur zu, z.B. https://www.elektro.net/praxisprobleme/ ... klasse-ii/

Wenn jemand in einem SK 2 Verteiler arbeitet so kann diese Person davon ausgehen, dass die Metallteile darin nicht geerdet sind. Genau dies tust du aber nun. Das widerspricht den anerkannten Regeln der Technik.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5358
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Besserwisser »

Wie ist das, wenn eine LAN-Verbindung von einem PC mit schutzgeerdetem Melall-Gehäuse an die Verteilung angeschlossen wird?
Kommt da die Schutzerde nicht auch über das geschirmte Netzwerkkabel in den Kasten?
Flole
Insider
Beiträge: 7811
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Flole »

Die Lösung verbirgt sich im von mir oben geposteten Link.

Das Stichwort ist bestimmungsgemäße Verwendung, wenn der Hersteller Einschränkungen trifft dann darf man sich eben nur innerhalb dieser Einschränkungen bewegen. Wenn man mit diesen Einschränkungen unzufrieden ist muss man sich einen anderen Hersteller suchen, findet man keinen weil es jedem Hersteller zu riskant ist sollte man es sich gut überlegen ob man wirklich selbst zum Hersteller werden möchte, wenn das Risiko gering genug wäre dann hätten die großen Hersteller schon lange entsprechende Verteiler im Programm, oder denkst du die lassen sich den Gewinn entgehen?
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 591
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Alex-MD »

Ich würde einfach den Aufkleber runter kratzen.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 14082
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von VBE-Berlin »

Flole hat geschrieben: 11.01.2022, 16:10 Wenn jemand in einem SK 2 Verteiler arbeitet so kann diese Person davon ausgehen, dass die Metallteile darin nicht geerdet sind. Genau dies tust du aber nun. Das widerspricht den anerkannten Regeln der Technik.
Dann dürfte in meinen Augen der Koax-Verbinder dort auch nicht drin sein. Da er nicht isoliert und auch nicht befestigt ist, kann er auch eine Erdverbindung erzeugen.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Flole
Insider
Beiträge: 7811
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Flole »

Alex-MD hat geschrieben: 11.01.2022, 17:48 Ich würde einfach den Aufkleber runter kratzen.
Das ändert weder etwas an den Konsequenzen noch sorgt es dafür, dass der Hinweis aus der Bedienungsanleitung verschwindet. Das ist ja nur eine zusätzliche Erinnerung, ebenso wie unten in der Steckdose die Plastikteile die ein Einstecken eines Schuko-Steckers verhindern sollen. Die kann man auch rausziehen, ändert aber nichts daran das ein Schuko-Stecker dort nicht gesteckt werden soll.
Flole
Insider
Beiträge: 7811
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Flole »

VBE-Berlin hat geschrieben: 11.01.2022, 17:55
Flole hat geschrieben: 11.01.2022, 16:10 Wenn jemand in einem SK 2 Verteiler arbeitet so kann diese Person davon ausgehen, dass die Metallteile darin nicht geerdet sind. Genau dies tust du aber nun. Das widerspricht den anerkannten Regeln der Technik.
Dann dürfte in meinen Augen der Koax-Verbinder dort auch nicht drin sein. Da er nicht isoliert und auch nicht befestigt ist, kann er auch eine Erdverbindung erzeugen.
Richtig, hatte ich ja auch schon geschrieben:
Flole hat geschrieben: 10.01.2022, 19:15 Ein Tap darf in diesem Schrank gar nicht montiert werden, genauso wenig wie diese Verbindung des Koax-Kabels.
Außer natürlich man isoliert diese Verbindung wieder, das wäre dann wieder etwas anderes. Eine Abzweigdose dürfte geeignet sein. Und wenn man die groß genug dimensioniert passt da auch ein Verteiler oder Abzweiger rein.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5358
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Besserwisser »

Willste dann auch noch den blanken F-Anschluss der Fritzbox des TE isolieren, wenn die dann in den Befestigungsklemmen herumklappert?
Flole
Insider
Beiträge: 7811
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Nur ein Kabel im Medienverteiler

Beitrag von Flole »

Ich würde einfach den Hersteller fragen, vielleicht erteilt er ja auch eine Freigabe dafür oder er sagt "geht nicht". Mit den aktuellen Informationen würde ich dort ein Kabel-Modem nicht einbauen (ist ja auch offenbar vom Installateur nicht vorgesehen gewesen, gibt ja keinen Abzweig dafür). Mit einem Switch und dem Modem/Router in einem anderen Raum hätte man das Problem geschickt umgangen.