[VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 4100
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Flole »

Davon das er es bezahlen möchte hat er nichts geschrieben ;) Dem Energieversorger ist es zu teuer, dann wurde scheinbar nicht angeboten die Kosten zu übernehmen, ansonsten wären die Kosten für den Energieversorger 0€.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1025
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von nauke100 »

meinst echt das gibt es für null. nee
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Flole
Insider
Beiträge: 4100
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Flole »

Wenn der Kunde die Kosten übernimmt dann kostet es den Energieversorger nichts, und dann wird er auch nicht sagen das wäre zu teuer ;)
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1025
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von nauke100 »

Du verstehst auch kein Witz.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
hermann.a
Fortgeschrittener
Beiträge: 285
Registriert: 30.06.2014, 22:48

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von hermann.a »

Hallo,

hab 2004 Haus gebaut, in einer Siedlung, wo Erdgas gelegt war. Trotzdem hat mich der Anschluß seinerszeit 1350€ gekostet, ohne Erdarbeiten auf meinem Grundstück... 200m zusätzliche Erdarbeiten wollen dann auch noch bezahlt werden... Für umme gibs da gar nix...

Mfg
Hermann
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1025
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von nauke100 »

sag ich ja. Hier haben einige Auf Erdöl gesetzt 1992 nu oh je wird es ja so teuer. Umgebaut auf Gas, ja die Anschlüsse waren nicht billig.
Ganz zu schweigen mit den nachträglich erhobenen Abwasseranschlusskosten.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13680
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von berlin69er »

Vielleicht einfach noch mal lesen, was ich geschrieben habe, bevor hier noch mehr Unterstellungen kommen.
Wenn die Telekom das gemacht hätte, würde das Ganze bei einigen Postern dann aber völlig anders aussehen... :kaffee:
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4529
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Besserwisser »

berlin69er hat geschrieben: 11.11.2020, 18:56 Wohnungsgesellschaften, die Exklusivverträge abschließen und andere Anbieter oder eben auch Technologien technisch ausschließen gehören abgemahnt.
Wohnungsgesellschaften wurden oft von einem Anbieter verkabelt.
Der will natürlich hinterher auch seine Kosten wieder rein haben.
Und Wohnungsgesellschaften wollen auch nicht 50 "Ansprechpartner" mit 50 Netzen im Haus haben.
Man lässt sich eben nicht bei jedem neuen Technologieschritt die Wände wieder aufschlitzen.
Es muss auch mal was ein paar Jahre halten.

Bei EFH sieht das anders aus.
Da wechselt immer nur der einzige Bewohner den Anbieter.

Wenn, wie bei der Telekom, mehrere Unternehmen in der "letzten Meile" rumschalten dürfen,
ist das auch nicht gerade gut für die bauliche Qualität der Kabelwege.
Ich könnte hier Fotos aus Hauptverteilern und größeren APLs anhängen, da wird mir bange.
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1440
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von Karl. »

berlin69er hat geschrieben: 11.11.2020, 09:35 Man stelle sich vor, VF erhöht die Grundpreise für Inet auf z.B. 100€. Als Kunde hätte man dann keine Möglichkeit mehr, einen anderen Anbieter zu wählen.
Das kann nach meinem Verständnis nicht korrekt sein...
Das dürfte Vodafone auch nicht, weil sie damit eine marktbeherrschende Stellung missbrauchen würden.
NoNewbie hat geschrieben: 11.11.2020, 11:22 Glasfaser ist hier ohne Förderung, daher müssten der Bauherr erhebliche zuzahlen und das macht er eben nicht.
Dort, wo die Telekom die sogenannte Fiber passed Verfügbarkeit hat, wird ein Anschluss für maximal 800 Euro gelegt, außerhalb dieser Gebiete wirds teuer.

Aber, wo die Telekom kein Kupfer mehr legt, kostet Fiber immer max. 800 Euro, wenn man von Exoten, wie z.B. dem Aussiedlerhof absieht.
NoNewbie hat geschrieben: 11.11.2020, 14:35 Da gibt es aber jetzt auch wieder Telekom-Monopole.
Diese bringt Glasfaser ins Objekt und ist gleichzeitig TV-NE4-Betreiber.
Die Kunden erhalten trotzdem nur DSL, da es nur Kupfer in die WE gibt.
Aber die Kunden können bei keinem alternativen Anbieter buchen, da Glasfaser im Objekt.
Nenn mir mal eine solche Adresse.

Die Telekom legt Kupfer oder GPON oder aber Fiber ins Haus und dort mit DVB-C bzw. DOCSIS weiter.

Meist hat man da noch eine Wahl.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1619
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Warum gibt es Kabelinternet überhaupt?

Beitrag von NoNewbie »

Meist ist eben nicht immer.