[VFKD] Bridge Modus

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/CommScope-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom- bzw. Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Dzimbo_66
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 03.07.2024, 09:18
Bundesland: Bayern

[VFKD] Bridge Modus

Beitrag von Dzimbo_66 »

Hallo zusammen,
in Nähe meiner Vodafone Station steht mein Linn-Musik-Streamer und mein Fernseher. Ich möchte aber jetzt meine Fritzbox 7590AX per Bridge Modus an die Vodafone Station anschließen. Würde das auch funktionieren, wenn ich von der Vodafone Station über einen LAN Switch gehe? Nur so könnte ich Streamer (nicht WLAN-fähig) und Fernseher per LAN verbinden. Die Fritzbox ist an einer anderen Wand installiert und muss dort auch bleiben. Ich möchte nicht noch ein weiteres LAN-Kabel zwischen Vodafone Station und Fritzbox verlegen müssen.
Servus aus Bayern
Karl.
Insider
Beiträge: 7223
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Bridge Modus

Beitrag von Karl. »

Im Bridge-Mode kann nur ein Client an die Station

Wäre ne Kabel Fritzbox nichts für dich?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Dzimbo_66
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 03.07.2024, 09:18
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Bridge Modus

Beitrag von Dzimbo_66 »

Danke. Doch, eine Fritzbox Cable wäre dann die letzte Option. Würde ich aber eher kaufen, nicht mieten. Ich wollte vorab die Möglichkeit über LAN-Switch klären weil ich dann nichts kaufen müsste.
Alan Smith
Fortgeschrittener
Beiträge: 250
Registriert: 06.12.2023, 10:26
Bundesland: Brandenburg

Re: [VFKD] Bridge Modus

Beitrag von Alan Smith »

Nein, die Station agiert im Bridge-Modus als Modem und der LAN-Switch funktioniert erst ab der Fritzbox, denn die Station hat dann auch kein DHCP.

Auf Seite 49 ist der Anschluss Router -> Router beschrieben.
Sie können die FRITZ!Box an einen Router anschließen, der mit dem Internetzugang verbunden ist. Die FRITZ!Box nutzt dann die Internetverbindung des Routers.

Sie können die FRITZ!Box als Router an einem anderen Router nutzen (Kaskadierung) oder als IP-Client. Von der Art der Nutzung hängt ab, wie Sie die FRITZ!Box anschließen.
Als Router spannt die FRITZ!Box ein eigenes IP-Netz auf und arbeitet selbst als Router. Die Firewall der FRITZ!Box ist aktiv.
Als IP-Client wird die FRITZ!Box Teil des IP-Netzes des anderen Routers. Netzwerkgeräte an der FRITZ!Box erhalten ihre IP-Adressen vom anderen Router und die Firewall der FRITZ!Box ist nicht aktiv.

1. Die FRITZ!Box soll als Router betrieben werden: Stecken das LAN-Kabel in die Buchse WAN der FRITZ!Box.
Die FRITZ!Box soll als IP-Client betrieben werden: Stecken Sie das LAN-Kabel in einen LAN-Anschluss der FRITZ!Box.
2. Stecken Sie das andere Kabelende in den LAN-Anschluss des Internetrouters.
Tipp
Wenn Sie die FRITZ!Box als IP-Client betreiben, können Sie die Buchse WAN als zusätzlichen LAN-Anschluss einrichten
https://assets.avm.de/files/docs/fritzb ... _de_DE.pdf