Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/CommScope-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom- bzw. Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Varmint9062
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30.06.2024, 05:46
Bundesland: Hessen

Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von Varmint9062 »

Hallo in die Runde,

wir sind gerade in ein neues Haus gezogen, auf dem Grundstück befindet sich ein zweites Haus mit HÜP. Die Adresse ist für beide Häuser dieselbe (kein anderes Kürzel im Adressnamen hinter der Ziffer o.a.). Lt. Vodafone ist es kein Problem, den eigenen Haushalt an den HÜP anzuschließen, lt. Kundenhotline in Eigenregie machbar (ziehen sie einfach ein Kabel). Gesagt, getan - ich habe gestern ein Kabel gezogen, mich an einen freien Anschluss des Splitters gehangen, eigene Fritzbox registriert und so weit sah alles gut aus (Vertrag hatten wir uns parallel besorgt).

Nun ist aber das Problem, dass beim Nachbarn plötzlich kein Internet mehr funktionierte. Unschön, zumal die VF Hotline bei mir selbst kein Problem diagnostizieren konnte ... der Nachbar wäre aber "tot". Reset seines Routers ohne Lösung.

Alles eher unschön, ich fürchte, dass hier ein Techniker kommen muss.

Ich ärgere mich auch selbst, dass hier hier recht sorglos losgelegt habe, der Aussage der (bekannt kompetenten...) Hotline vertrauend. Die angerufene Störungshotline war zwar nett (hatte ich auch schon anders), konnte aber mit solch einem Fall auch nichts anfangen.

Evl. weiss ja jemand im Forum, was das Problem ist und wie vorzugehen ist. Im Foto eingezeichnet ist der kurz (für nen Leitungstest) genutzte Anschluss.

Danke im Voraus!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3390
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von Menne »

du gehst zum Vermieter und sagst ihm er soll ein Kabel verlegen lassen, und das in in Betrieb nehmen, denn es ist seine Anlage und er bestimmt was dort gemacht wird oder nicht! Auch muss er die kosten tragen, hast du wegen deiner bastel Action nen Schaden gemacht, kann es sein das der Vermieter er von dir zahlen lässt, Rückbau, Löcher verschließen usw!
Der Glubb is a Depp!
robert_s
Insider
Beiträge: 7415
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von robert_s »

Varmint9062 hat geschrieben: 30.06.2024, 06:31 Evl. weiss ja jemand im Forum, was das Problem ist und wie vorzugehen ist. Im Foto eingezeichnet ist der kurz (für nen Leitungstest) genutzte Anschluss.
Na, das ist ja recht übersichtlich. Du hattest deine Leitung auf dem Foto also wieder entfernt? Dann müsste die Leitung zum Kabelrouter des Nachbarn ja die mit der gelben Fahne (was steht da eigentlich drauf?) oben im Bild sein. Vielleicht war die schon immer "wackelig" und du bist da beim Anschrauben deiner Leitung an den Stecker gekommen und hast den vorhandenen Wackelkontakt beendet...

Schraub doch mal den Stecker mit der gelben Fahne ganz ab und schau rein, ob der in Ordnung ist, also der Innenleitung nicht verbogen oder gar abgebrochen. Dann an die Buchse ein Kontrollgerät anschließen (z.B. die eigene Fritz!Box Cable) und schauen, ob da ein Signal anliegt. Dann weißt du schon mal an welcher Seite der Fehler liegt.

Liegt an der Buchse kein Signal an, probiere mal die anderen durch. Wenn du eine funktionierende gefunden hast, dann das Kabel mit der gelben Fahne da anschrauben und den Nachbar fragen, ob er wieder online ist. Danach suchst du dir eine andere funktionierende und schraubst da dein Kabel an. Die anderen mit Abschlusswiderständen versehen.

Liegt an der Buchse Signal an, dann liegt der Fehler irgendwo auf der Strecke zum Kabelrouter des Nachbarn. Wenn es der Stecker mit der gelben Fahne selbst nicht ist, liegt der Fehler woanders - und hat vielleicht mit deiner Umbauaktion überhaupt nichts zu tun...
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14785
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von berlin69er »

Menne hat geschrieben: 30.06.2024, 09:13 du gehst zum Vermieter und sagst ihm er soll ein Kabel verlegen lassen, und das in in Betrieb nehmen, denn es ist seine Anlage und er bestimmt was dort gemacht wird oder nicht! Auch muss er die kosten tragen, hast du wegen deiner bastel Action nen Schaden gemacht, kann es sein das der Vermieter er von dir zahlen lässt, Rückbau, Löcher verschließen usw!
Dass es ein Mietshaus ist, kann ich dem Beitrag gar nicht entnehmen.

Etwas OT: Wenn es Eigentum ist, sollte irgendwo festgehalten sein, dass der Nachbar den HÜP mitnutzen darf. Für dessen Stromverbrauch musst du allerdings nicht aufkommen.
Wenn beide Anschlüsse dran sind und es immer noch nicht funktioniert, muss einen ein Techniker kommen.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Varmint9062
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30.06.2024, 05:46
Bundesland: Hessen

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von Varmint9062 »

Guten Morgen Zusammen. Tatsächlich ist es Eigentum und das "dranhängen" und Kabel ziehen war abgesprochen. Wobei im Nachbarhaus der Mieter nicht der Hauseigentümer ist, mit dem ich gesprochen hatte. Trotzdem natürlich unschön, wenn man Ende nichts mehr läuft.

Jetzt aber trotzdem nochmal die Frage: Der von mir gewählte Weg war so weit korrekt? Dh man kann ein " zweites Internet" einfach über das Nutzen eines der zwei noch unbenutzten Ausgänge realisieren? Muss Vodafone evtl. noch irgendwas einstellen?

Meine Vermutung war, dass Vodafone nur einen Anschluss an der Adresse "sieht" und annimmt, dass der bestehende Kabelrouter nicht mehr genutzt wird und durch meine Fritzbox "ersetzt" wurde. Wobei das nicht erklären würde, dass mir die Hotline sagt, die Leitung sei "tot".
Alan Smith
Fortgeschrittener
Beiträge: 248
Registriert: 06.12.2023, 10:26
Bundesland: Brandenburg

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von Alan Smith »

Varmint9062 hat geschrieben: 01.07.2024, 05:51
Jetzt aber trotzdem nochmal die Frage: Der von mir gewählte Weg war so weit korrekt? Dh man kann ein " zweites Internet" einfach über das Nutzen eines der zwei noch unbenutzten Ausgänge realisieren? Muss Vodafone evtl. noch irgendwas einstellen?

Meine Vermutung war, dass Vodafone nur einen Anschluss an der Adresse "sieht" und annimmt, dass der bestehende Kabelrouter nicht mehr genutzt wird und durch meine Fritzbox "ersetzt" wurde. Wobei das nicht erklären würde, dass mir die Hotline sagt, die Leitung sei "tot".
Als wir uns als 2. angeschlossen haben, hat Vodafone über den Router erkannt, dass die Pegel zu gering sind und den Verstärker nachjustieren und eine Multimedia-Dose installieren lassen (Techniker). unterm Verstärker vermute ich ein Signal-Protokoll (gelber Zettel).
Ansonsten wie bereits geschrieben, die Verbindungen am Verteiler und Verstärker prüfen.
Varmint9062
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30.06.2024, 05:46
Bundesland: Hessen

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von Varmint9062 »

Danke. Das hilft doch zumindest mal etwas weiter.
robert_s
Insider
Beiträge: 7415
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von robert_s »

Varmint9062 hat geschrieben: 01.07.2024, 05:51 Jetzt aber trotzdem nochmal die Frage: Der von mir gewählte Weg war so weit korrekt? Dh man kann ein " zweites Internet" einfach über das Nutzen eines der zwei noch unbenutzten Ausgänge realisieren? Muss Vodafone evtl. noch irgendwas einstellen?
Ja. Ja. Nein.
Varmint9062 hat geschrieben: 01.07.2024, 05:51 Meine Vermutung war, dass Vodafone nur einen Anschluss an der Adresse "sieht" und annimmt, dass der bestehende Kabelrouter nicht mehr genutzt wird und durch meine Fritzbox "ersetzt" wurde. Wobei das nicht erklären würde, dass mir die Hotline sagt, die Leitung sei "tot".
Shared Medium. Vodafone kann gar nicht "sehen", wo in einem Kabelsegment was hängt. Die können nur sehen, ob ein bestimmtes Kabelmodem mit ihrer Gegenstelle (CMTS) verbunden ist oder nicht.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3390
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von Menne »

du musst auch sicherstellen, das im anderen Haus , das Koaxkabel richtig geerdet ist, nicht das es eine Potentialverschleppung gibt, kann bei dir oder beim Nachbarn großen Schaden machen!
Der Glubb is a Depp!
elo22
Fortgeschrittener
Beiträge: 164
Registriert: 16.08.2009, 07:30

Re: Zweite Wgh am HÜP - Internet beim Nachbarn weg?!

Beitrag von elo22 »

Und von galvanischer Trennung spricht keiner.