[VFKD] Totalausfall seit Ende April

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/CommScope-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom- bzw. Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Karl.
Insider
Beiträge: 7223
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von Karl. »

Ist da ein undichtes Abwasserrohr über dem Verstärker?

Da würde sich ein Techniker wohl weigern, was instandzusetzen...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von Flole »

HobbySurfer hat geschrieben: 07.06.2024, 15:45 Und ich werde noch einen Technikertermin ausmachen um dieses Gerät offiziell tauschen zu lassen, ist ja eigentlich nicht meine Aufgabe/Zuständigkeitsbereich als Kunde, aber verblombt ist da nichts und ich hoffe jedoch dass ich damit Downtime überbrücken kann
Die Hausverteilanlage ist sehr wohl dein Zuständigkeitsbereich. Wenn du sie mietest dann müsstest du dem Eigentümer der Anlage auf die Finger klopfen, wenn es deine ist dann müsstest du dich selber mal drum kümmern.
robert_s
Insider
Beiträge: 7415
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von robert_s »

HobbySurfer hat geschrieben: 07.06.2024, 16:17 Hier der gewünschte, wunderschöne Hausanschluss (Überspannungsschutz o.ä. fehlen komplett).
Erdung sieht auch unvollständig aus. Ist da wirklich nur der HÜP mit dem Verstärker über die Schiene verbunden verbunden? Das muss noch mit einer Erdung verbunden werden, sonst ist das sinnlos.
Karl.
Insider
Beiträge: 7223
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von Karl. »

Da kommt doch ein 6², wahrscheinlich vom Potentialausgleich ;)
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
robert_s
Insider
Beiträge: 7415
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von robert_s »

Karl. hat geschrieben: 07.06.2024, 18:10 Da kommt doch ein 6², wahrscheinlich vom Potentialausgleich ;)
Wo siehst du das? Ich sehe nur eine grün-gelbe Leitung vom HÜP zum Erdblock und von diesem eine zum HAV. Was übersehe ich?
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von Flole »

Von unten links das graue NYM.
robert_s
Insider
Beiträge: 7415
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben: 07.06.2024, 18:36 Von unten links das graue NYM.
Ah, danke! Das habe ich in dem Gewirr tatsächlich nicht wahrgenommen.
HobbySurfer
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 07.06.2024, 12:15
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von HobbySurfer »

Die Hausverteilanlage ist sehr wohl dein Zuständigkeitsbereich. Wenn du sie mietest dann müsstest du dem Eigentümer der Anlage auf die Finger klopfen, wenn es deine ist dann müsstest du dich selber mal drum kümmern.
Ich dachte bei Internet & Telefonverträgen ist der Anbieter eigentlich bis zur Anschlussdose verantwortlich, nur bei TV Verträgen bis zum HÜP?
Es wurde sich selbst drum gekümmert wenn es der Techniker nicht macht...

Vielen Dank für eure guten Augen und den Rat, Amazon Prime hat heute morgen bereits den neuen Verstärker geliefert, ich habe daraufhin die Drehpotis grob auf die Werte der Steckpads im alten Verstärker eingestellt, und siehe da:
nach_austausch_im_wz_ds.PNG
nach_austausch_im_wz_us.PNG
Nun zu den kernigen Fragen, kann ich an den Potis noch etwas drehen um die Werte weiter in die Mitte des tiefgrünen Bereichs zu schaffen?

Referenz gegen die ich vergleiche: viewtopic.php?f=57&t=39941#p619250

Einstellungen aus dem alten Verstärker übernommen:
bedienungsanleitung_verstärker.PNG
2) ~10dB (DS attenuation)
3) ~1dB (DS equalizer)
4) 0dB (Interstage slope)
6) ~5dB (US attenuation)

Ich als Laie würde jetzt davon ausgehen dass ich die Upstream attenuation noch etwas hochdrehen muss damit der Signalpegel welcher von meinem Modem gesendet wird niedriger ausfällt, ist diese Interpretation richtig?

Lohnt es sich die Interstage Slope noch zu setzen um den Signalpegel von Kanal 2 und 7 (130MHz und 114MHz) etwas an die höheren Frequenzen/anderen Kanäle anzugleichen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von Flole »

HobbySurfer hat geschrieben: 08.06.2024, 11:13
Die Hausverteilanlage ist sehr wohl dein Zuständigkeitsbereich. Wenn du sie mietest dann müsstest du dem Eigentümer der Anlage auf die Finger klopfen, wenn es deine ist dann müsstest du dich selber mal drum kümmern.
Ich dachte bei Internet & Telefonverträgen ist der Anbieter eigentlich bis zur Anschlussdose verantwortlich, nur bei TV Verträgen bis zum HÜP?
Es wurde sich selbst drum gekümmert wenn es der Techniker nicht macht...
Dann schau mal in die AGB und was da so drin steht, die Hausverteilanlage ist in den neuesten Fassungen sogar explizit erwähnt.
HobbySurfer hat geschrieben: 08.06.2024, 11:13 Nun zu den kernigen Fragen, kann ich an den Potis noch etwas drehen um die Werte weiter in die Mitte des tiefgrünen Bereichs zu schaffen?

Referenz gegen die ich vergleiche: viewtopic.php?f=57&t=39941#p619250
Wozu? Wenn du ein möglichst gutes Signal möchtest dann solltest du die Verstärkung möglichst weit aufdrehen bzw. die Dämpfung möglichst ganz wegnehmen (außer der Verstärker übersteuert dann).

HobbySurfer hat geschrieben: 08.06.2024, 11:13 Ich als Laie würde jetzt davon ausgehen dass ich die Upstream attenuation noch etwas hochdrehen muss damit der Signalpegel welcher von meinem Modem gesendet wird niedriger ausfällt, ist diese Interpretation richtig?
Nein, wenn du die Dämpfung erhöhst muss das Modem stärker senden.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1537
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Totalausfall seit Ende April

Beitrag von nauke100 »

neues Kabel zu Dir legen,
hat dein Nachbar auch den Ausfall,
Gruß
Nauke100
CableMax1000 ( Leih 6591 zum 18.05.2023 rausgekündigt) Kauf6591 in Betrieb
ab 16.06.23 wieder 24monate zu 39.99mtl
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage