[VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Sloth
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2024, 13:38
Bundesland: Sachsen

[VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Sloth »

Hallo liebe VKF-Community,

nachdem ich in der Vergangenheit hier immer wieder viele gute Infos gefunden habe, ohne mich registrieren zu müssen, ist es nun soweit, dass ich meine eigene Frage stellen muss.

Seit 4 Wochen gibt es bei uns fast einen Totalausfall von Kabelinternet und Fernsehen.
Die Störung habe ich noch am gleichen Tag gemeldet. Laut Hotline kam eine Woche später ein Techniker, der einen Defekt am Verteilerkasten (ca. 20m zum Hausanschluss) feststellte.
Also kurz umgeschaut und folgendes Szenario vorgefunden:
Verteilerkasten.jpg
In der Lücke links wird ein neues Haus gebaut - stand bei den Tiefbauarbeiten im Gehweg anscheiend im Weg.
Nun muss wohl der ganze Kasten neu gesetzt werden und der Kundenservice meinte nur "sobald die Genehmigung da ist".

Nun meine Frage:
Wie lang kann sowas dauern, habt ihr da Erfahrungen?
Ist mit Genehmigung eine Baugenehmigung, also bei der Stadt gemeint? Falls ja, kann sowas bestimmt Monate dauern.

Zum Positiven:
Uns wurde unkompliziert ein MIFI-Router zugeschickt, der per Tethering an der Fritzbox hängt. Einschränkung: kein VPN mehr und schlechtere Geschwindigkeit.


Vielen Dank schon mal

Sloth
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wechsler
Fortgeschrittener
Beiträge: 303
Registriert: 17.03.2018, 21:29

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Wechsler »

Bei einem Netzbetreiber wie der Telekom dauert eine solche Kvz-Reparatur in der Regel nicht länger als 24-48 Stunden. Bei Vodafone kann das Monate dauern. Positiv für dich: Für jeden Ausfalltag steht dir gemäß § 58 TKG 10 € oder 20 % des Monatsgrundpreises Entschädigung zu, je nachdem was höher ist.

Das Mi-Fi ändert da nichts dran.

Weise Vodafone mal auf diese Schadenersatzpflicht hin und biete ihnen einen vorzeitigen Vertragsausstieg aus Kulanz an. Dann buche dir einen VDSL-Anschluss oder ähnliches. Du brauchst nicht auf einem Festnetz-Vertrag sitzenbleiben für ein Festnetz, das nach diesem Rückbau offensichtlich nicht mehr existiert.
Sloth
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2024, 13:38
Bundesland: Sachsen

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Sloth »

@Wechsler
Danke schon mal für die Hinweise.

Einen Vertragsausstieg möchte ich eigentlich nicht, da ich grundsätzlich zufrieden bin mit der Preis-Leistung (CableMax für 45€) und auch eine eigene Fritzbox gekauft habe.

Aber da VF laut §58 TKG entschädigungspflichtig ist, würde ich überbrückend bspw. einen O2-Flex-DSL bestellen und den nach Behebung wieder kündigen. Oder heble ich damit die Entschädigungspflicht aus, da ich dann ja wieder Festnetz habe?
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Flole »

Wechsler hat geschrieben: 29.05.2024, 15:53 Positiv für dich: Für jeden Ausfalltag steht dir gemäß § 58 TKG 10 € oder 20 % des Monatsgrundpreises Entschädigung zu, je nachdem was höher ist.
Den Paragraphen musst du schon richtig lesen, so stimmt das nämlich nicht.
Sloth hat geschrieben: 29.05.2024, 16:38 Aber da VF laut §58 TKG entschädigungspflichtig ist, würde ich überbrückend bspw. einen O2-Flex-DSL bestellen und den nach Behebung wieder kündigen. Oder heble ich damit die Entschädigungspflicht aus, da ich dann ja wieder Festnetz habe?
Der Anspruch ist darauf anzurechnen. Wenn Vodafone dir aber eine Ersatzverbindung zur Verfügung stellt dann stellt sich die Frage, ob du eventuell deine Schadensminderungspflicht verletzt hast. Du hast schließlich aktuell eine Alternative, da stellt sich dann die Frage warum diese nicht ausreichend ist und ein weiterer Anschluss gebucht werden muss (wobei sich die Frage nur dann stellt wenn dieser Anspruch betragsmäßig größer wird als der des TKG, denn nur dann ist es überhaupt relevant, ansonsten hebt sich das sowieso wieder auf).
Wechsler
Fortgeschrittener
Beiträge: 303
Registriert: 17.03.2018, 21:29

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Wechsler »

Die Höhe der Entschädigung beträgt am dritten und vierten Tag 5 Euro oder 10 Prozent und ab dem fünften Tag 10 Euro oder 20 Prozent der vertraglich vereinbarten Monatsentgelte bei Verträgen mit gleichbleibendem monatlichem Entgelt, je nachdem, welcher Betrag höher ist. § 58 Abs. 3 S. 2 TKG
Sloth hat geschrieben: 29.05.2024, 16:38 Aber da VF laut §58 TKG entschädigungspflichtig ist, würde ich überbrückend bspw. einen O2-Flex-DSL bestellen und den nach Behebung wieder kündigen. Oder heble ich damit die Entschädigungspflicht aus, da ich dann ja wieder Festnetz habe?
Schadenersatz dient ja gerade dazu, den Schaden finanziell zu ersetzen, damit du dich um Ersatz kümmern kannst. Da das TKG praktischerweise Mindestsummen festlegt, kannst du dir den Nachweis tatsächlicher Kosten sparen.
Sloth
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2024, 13:38
Bundesland: Sachsen

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Sloth »

Flole hat geschrieben: 29.05.2024, 16:44 Der Anspruch ist darauf anzurechnen. Wenn Vodafone dir aber eine Ersatzverbindung zur Verfügung stellt dann stellt sich die Frage, ob du eventuell deine Schadensminderungspflicht verletzt hast. Du hast schließlich aktuell eine Alternative, da stellt sich dann die Frage warum diese nicht ausreichend ist und ein weiterer Anschluss gebucht werden muss (wobei sich die Frage nur dann stellt wenn dieser Anspruch betragsmäßig größer wird als der des TKG, denn nur dann ist es überhaupt relevant, ansonsten hebt sich das sowieso wieder auf).
Ich habe Ersatz für eine Internetverbindung, aber nicht für den Festnetztelefon-Anschluss.
Die SIP-Registrierung funktioniert wohl nur, wenn man direkt im Kabelnetz hängt.
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Flole »

Wie gesagt, solange du nicht über die Entschädigungssumme des TKGs kommst ist es im Prinzip irrelevant, weil egal. Das ist dann ja dein Geld, und wofür du es ausgibst ist dir überlassen. Lediglich wenn du mit dem Betrag aus dem TKG nicht hinkommst und darüber hinaus Schadensersatz verlangst wird eventuell geprüft ob es wirklich notwendig war. Für reine Telefonie wäre eine Flatrate auf dem Handy zum Beispiel ausreichend.

Vodafone ist das auch egal, die holen sich das Geld vom Verursacher wieder (derjenige, welcher den Kasten zerstört hat, sollte hier relativ einfach feststellbar sein). Und der Verursacher wird wohl eine Versicherung dafür haben
Zuletzt geändert von Flole am 29.05.2024, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Wechsler
Fortgeschrittener
Beiträge: 303
Registriert: 17.03.2018, 21:29

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Wechsler »

Das TKG stellt nicht auf Ersatzleistungen ab, sondern auf Entstörung der vertraglichen Leistung. Die hat nicht stattgefunden.

Ein Mi-Fi ist "nett", aber rechtlich komplett irrelevant.
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Flole »

Dennoch gibt es eine Schadensminderungspflicht, wenn Vodafone dir einen Ersatzzugang zur Verfügung stellst und du einen weiteren Ersatzzugang haben willst kannst du die Kosten dafür nicht ersetzt verlangen.
Sloth
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2024, 13:38
Bundesland: Sachsen

Re: [VFKD] Verteilerkasten kaputt - Austausch

Beitrag von Sloth »

Danke schon mal für eure rege Diskussion @Wechsler und @Flole

Ich warte aktuell erstmal auf Antwort via WhatApp-Support.
Vielleicht lässt sich da ein Mitarbeiter zu einem Ersatz-DSL-Anschluss überreden für die Dauer der Kabelstörung.