[VFKD] Blitzschutz an Router

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
V1K1
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 22.12.2023, 20:08
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von V1K1 »

Hallo, jetzt muss ich was fragen, letztens war ein starkes Gewitter, die frage ist macht es sinn am Router
was Kabelgebunden ist einen Blitzschutz dran zu machen. Das ist so ein kleines teil was man dann einfach nur dazwischen schrauben kann.
Samchen
Insider
Beiträge: 4871
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von Samchen »

Die Frage ist eher, was soll das bringen?
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von Flole »

V1K1 hat geschrieben: 04.05.2024, 16:31 Das ist so ein kleines teil was man dann einfach nur dazwischen schrauben kann.
Und dann? Wie sieht dein Gesamtkonzept aus?
V1K1
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 22.12.2023, 20:08
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von V1K1 »

Die frage, lohnt sich das um den Router vor Blitzschlag zu schützen.
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 292
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von Sheriff6 »

Ich habe sowas nicht und brauche es nicht da ich am sicherungskasten einen eingebauten überspannungsschutz für das ganze Haus schon eingebaut ist und ich nie Probleme gehabt habe obwohl schon mehrmals mal Blitze keine 100 Meter schon eingeschlagen haben.
hermann.a
Fortgeschrittener
Beiträge: 487
Registriert: 30.06.2014, 22:48

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von hermann.a »

Hallo,
Sheriff6 hat geschrieben: 04.05.2024, 21:12 Ich habe sowas nicht und brauche es nicht da ich am sicherungskasten einen eingebauten überspannungsschutz für das ganze Haus schon eingebaut ist und ich nie Probleme gehabt habe obwohl schon mehrmals mal Blitze keine 100 Meter schon eingeschlagen haben.
ich denke nicht, dass Dein Koaxkabel oder Deine Tel-Zuleitung durch den Überspannungsschutz im Sicherungskasten läuft...

Mfg
Hermann
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von Flole »

Sheriff6 hat geschrieben: 04.05.2024, 21:12 Ich habe sowas nicht und brauche es nicht da ich am sicherungskasten einen eingebauten überspannungsschutz für das ganze Haus schon eingebaut ist und ich nie Probleme gehabt habe obwohl schon mehrmals mal Blitze keine 100 Meter schon eingeschlagen haben.
Das Konzept von Grob-, Mittel- und Feinschutz sagt dir was? Und auch das Prinzip, das alle Leitungen, welche in das Gebäude eingeführt werden geschützt werden müssen um einen vollständigen und wirkungsvollen Schutz gegen Blitzüberspannungen zu haben?
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 292
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von Sheriff6 »

Exakt das, jede Leitung die ins Haus kommt ist geerdet und es ist ein Überspannungsschutz im Sicherungskasten gleich nach dem Stromzähler installiert worden. Abgesehen davon habe ich auch noch einen Feinen überspannungsschutz eingebaut wo der Router, TV, HiFi und Receiver Anlage steht und angeschlossen ist.
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von Flole »

Eine Erdung reicht nicht aus, es muss jede Leitung über einen entsprechenden Überspannungsschutz geführt sein, also DSL, Koax, Sat, und zwar dort wo sie ins Gebäude eingeführt wird.... Unter keinen Umständen dürfen geschützte und ungeschützte Leitungen parallel verlegt werden.
Noch komplizierter wird es, wenn man z.B. eine Leuchte im Garten hat, dann muss die Leitung dafür auch wieder entsprechend Geschütz werden. Je nachdem was man da so hat, kann das ganze mehr oder weniger aufwändig werden. Und irgendwann ist der Punkt erreicht wo man sagt "dann geht es halt kaputt, kostet weniger und ist unwahrscheinlicher als das zu schützen", habe ich bei einer Kläranlage mal erlebt, da hätte man sonst einen ganzen extra Schaltschrank für diverse Überspannungsschutzgeräte bauen müssen.
SenfKabelHer
Kabelexperte
Beiträge: 758
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] Blitzschutz an Router

Beitrag von SenfKabelHer »

Gerade beim Koaxialkabel sollte bei ordnungsgemäßer Installation auf allen Netzebenen der Strom andere, direktere Wege in das Erdreich suchen, als sich über die Erdkabel in Nachbarhäuser auszubreiten. Nur da ist die Überlegung überhaupt relevant, bei einem direkten Einschlag im eigenen Haus ist der Router die kleinste Sorge.
Sonst hätte man in den letzten Jahrzehnten da auch ganz andere, flächendeckende Schadbilder gesehen.
Wo wohl häufiger etwas passiert ist wenn auf dem Land Luftleitungen verlegt wurden, insbesondere Telefonleitungen und dann xDSL.

Und die Lage ist relevant. Ich habe zB einen Berg mit Wald und ein paar Einfamilienhäusern zwei Häuser weiter angrenzend in der einen Richtung und einen Kirchturm 100m entfernt in der anderen Richtung. Das ist einfach nicht exponiert, dieses Haus hat gar keinen Blitzschutz, das ist oft besser als ein mangelhafter Blitzschutz. Der kann Blitze nämlich "anziehen" aber dann ggf. nicht richtig ableiten. Und auch Blitze halten sich nicht unbedingt an deutsche Normen, selbst neueste Blitzschutzanlagen verhindern oft nicht, dass sich die Ströme "ungeplante" Wege suchen und irre Schadensbilder auslösen.

Das ist ein Thema bei dem nur beste Fachleute ran sollten und wo eher gilt lieber gar nichts machen bevor man was falsch macht. Im Zweifelsfall ist eine gute Versicherung die bessere Investition.