[VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
indianahorst
Newbie
Beiträge: 57
Registriert: 02.08.2014, 23:44

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von indianahorst »

tehabe hat geschrieben: 06.07.2024, 22:13
Flole hat geschrieben: 06.07.2024, 21:58 Dann hast du die letzten Seiten nicht ausführlich gelesen. Also am besten, bevor du jetzt alles einfach nochmal durchkaust, erstmal lesen was hier schon so geschrieben steht.

Genau, aber der Kunde ist dafür zuständig die Vorraussetzungen zu erfüllen, zu denen er sich bei Vertragsschluss verpflichtet hat. Oder kann man auch die Stromrechnung nicht bezahlen und Vodafone muss die dann übernehmen damit der Verstärker weiterhin strom bekommt?
Ist halt die Frage, ob dieses wirklich die Vorleistungen sind, die die AGB meint. Wenn ich z. B. vor Jahren direkt bei Vodafone einen Internet über Kabel Vertrag abgeschlossen habe, und jetzt plötzlich eine mir unbekannte Firma kommt und sagt, ich brauche bei denen einen Kabelanschluss um meinen Vertrag mit Vodafone weiter zu nutzen, kann man nicht von einer Voraussetzung sprechen, die in die Verantwortung des Kunden gehört. Wie gesagt, das Netz ist Aufgabe des Lieferanten bis zum Übergabepunkt. Wo liegt der für den Mieter einer Wohnung?
Ich gebe dir einen wohlgemeinten Rat (den ich auch selbst beherzigen sollte...): Diskutiere nicht mit Flole. "Mit Flole zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. “
Der Typ ist halt Angestellter bei der Bude und hat Angst um seinen Job - daher flattern bei ihm sichtlich die Nerven.
Flole
Insider
Beiträge: 10177
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von Flole »

Du willst es einfach nicht wahrhaben, dass du auf Infocity angewiesen bist wenn du Dienste über den Kabelanschluss nutzen willst. Wenn ich wirklich Angestellter bei Infocity wäre, dann hätte ich mich schon lange darum gekümmert, dass du abgeklemmt wirst. Das ist, sehr zu meinem bedauern, leider noch nicht passiert. Dann kannst du mal versuchen Infocity zu verpflichten dir kostenlos ihre Dienste zur Verfügung zu stellen.... Vielleicht hast du aber auch schon lange einen Vertrag abgeschlossen und bist einfach nur frustriert deswegen und pöbelst deshalb jetzt hier rum und lässt im Internet den großen Macker raushängen, wer weiß....
Zuletzt geändert von Flole am 07.07.2024, 02:05, insgesamt 1-mal geändert.
indianahorst
Newbie
Beiträge: 57
Registriert: 02.08.2014, 23:44

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von indianahorst »

Flole hat geschrieben: 05.07.2024, 22:57
tehabe hat geschrieben: 05.07.2024, 22:47 Meine bescheide Meinung ist, dass Infocity dies nicht kann, denn der Vertrag besteht und da der Vertrag ja jetzt schon die Leitungen von Infocity fürs Internet benutzt muss es dafür auch eine Grundlage geben, diese ist ja mit dem Wegfall des Nebenkostenprivilegs nicht weggefallen.
Doch, der vollversorgte Kabelanschluss ist durch die Kündigung des Vermieters, als Konsequenz auf das Ende des Nebenkostenprivilegs, weggefallen.
Der Kabelanschluss wird durch den Abschluss eines TV-Vertrags bei Infocity nur leider nicht zum "vollversorgten" Kabelanschluss. Habe ich in viewtopic.php?p=754587#p754587 auch ausführlich gezeigt. Gibt laut AGB keinerlei Pflicht von Infocity, da irgendeinen IP-Bitstrom durchzuleiten.
Flole
Insider
Beiträge: 10177
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von Flole »

Na dann solltest du deinen VF Vertrag mal schnellstmöglich kündigen wenn du der Meinung bist, dass du die Vorraussetzungen nicht erfüllen kannst.

Es scheint wohl tatsächlich so wie von mir vermutet: Große Töne spucken, anderen tolle Ratschläge geben aber selber dem keine Taten folgen lassen.
indianahorst
Newbie
Beiträge: 57
Registriert: 02.08.2014, 23:44

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von indianahorst »

reneromann hat geschrieben: 05.07.2024, 00:01
indianahorst hat geschrieben: 04.07.2024, 23:12
reneromann hat geschrieben: 04.07.2024, 21:45
Weil Infocity (genau wie auch Rehning) das Netz mitsamt den aktiven Komponenten gehört und VF keine Durchleitgebühren bezahlt.
Für diese Behauptung hast du sicher eine Quelle?
Das Kabelnetz in Rostock gehört Urbana Teleunion respektive Infocity - diese haben es bis 2009 selbst betrieben, bevor damals KabelDeutschland dort teilweise eingestiegen ist.
Ich habe hier noch eigene Rechnungen im Archiv von meinem Anschluss, der im Februar 2009 dann von Urbana auf (damals) KabelDeutschland umgestellt wurde.

Ansonsten steht es aber auch auf der Website von Infocity selbst:
Hinter infocity Rostock verbirgt sich der Rostocker Kabelnetzbetreiber URBANA TELEUNION Rostock GmbH & Co. KG.[...]
Urbana Teleunion Rostock hat acht Gesellschafter – die sieben Rostocker Wohnungsunternehmen WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH (über SIR GmbH), WG Union eG (über Tele Union GmbH), WG Schiffahrt-Hafen Rostock e.G., WG WARNOW Rostock-Warnemünde e.G., WG Marienehe e.G., BG Neptun e.G., WG Rostock-Süd eG und die Vodafone Deutschland GmbH.
Infocity Rostock betreibt das Rostocker Kabelfernsehnetz und verantwortet die Kabelanschlüsse. Daneben vermarktet infocity Rostock die kabelbasierten Zusatzprodukte Internetanschluss, Telefonanschluss und Digitalfernsehen der Vodafone Deutschland GmbH in Rostock und leistet vor Ort den Kundenservice von der Auftragsannahme bis zur Entstörung.
Vodafone gehören seit dem Einstieg 2009 derzeit lediglich 50% von Urbana, den Rest halten noch immer die Wohnungsunternehmen - und Infocity gehört als NE3-Betreiber das komplette Kabelnetz.
Und da Vodafone direkt keine Gebühren an die anderen Gesellschafter für die Durchleitung bezahlen will, gibt's halt in Rostock weiterhin den Kabelanschluss als Zwangsvoraussetzung - so wie es ihn dort schon seit Jahren für Einzelnutzer gab.
Dort gilt schon seit Jahren - kein Vertag mit Infocity => kein Internet über Vodafone. Das ist also keineswegs eine neue Situation, sondern das ist schon seit 15 Jahren so, seit KabelDeutschland am 13.03.2009 bei Urbana eingestiegen ist.
Ich habe nach einer Quelle gefragt und du erzählst irgendwelche irrelevanten Geschichten von kurz nachm Krieg.
Nochmal: hast du nun eine Quelle bzw. einen Beleg für deine Behauptung, dass VF im Hier und Jetzt keine Durchleitgebühren an Infocity zahlt oder nicht?
indianahorst
Newbie
Beiträge: 57
Registriert: 02.08.2014, 23:44

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von indianahorst »

Flole hat geschrieben: 07.07.2024, 02:07 Na dann solltest du deinen VF Vertrag mal schnellstmöglich kündigen wenn du der Meinung bist, dass du die Vorraussetzungen nicht erfüllen kannst.

Es scheint wohl tatsächlich so wie von mir vermutet: Große Töne spucken, anderen tolle Ratschläge geben aber selber dem keine Taten folgen lassen.
Ah, inhaltlich hast du also nichts zu erwidern? Also gibst du als hauptberuflicher Infocity-Hilfstechniker zu, dass der Abschluss eines TV-Vertrags bei Infocity den Kunden nicht in die Lage versetzt, einen vertragsmäßigen IP-Zugang zum VF-Netz zu erhalten?
Flole
Insider
Beiträge: 10177
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von Flole »

Nein inhaltlich habe ich dazu nichts weiteres zu erwidern, weil dir das schon vor einigen Seiten erklärt wurde. Wir müssen das hier nicht gebietsmühlenartig wiederholen und ich muss nicht dasselbe nochmal aufschreiben was meine Vorredner schon geschrieben haben. Das du die Realität nicht wahr haben willst ist nicht mein Problem.
Karl.
Insider
Beiträge: 7219
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von Karl. »

indianahorst hat geschrieben: 07.07.2024, 00:45
Hoppelhase hat geschrieben: 06.07.2024, 17:04 Vodafone rabattiert den bestehenden Kabelvertrag dann um 10 €uronen.
Nein, tun sie (leider!) nicht. Voraussetzung für den Rabatt von 10 EUR ist der Abschluss eines (meist teureren) Neuvertrags mit neuen 24 Monaten Laufzeit, aber "natürlich" ohne jegliche Neukundenkonditionen, weil du ja bereits Kunde bist... Insgesamt also ziemlich unattraktiv.
Das stimmt so nur, wenn man nicht bereits einen aktuellen Tarif hat...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14785
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von berlin69er »

Flole hat geschrieben: 06.07.2024, 21:35Oder sie sagen eben, dass Vorraussetzung der Zugang zu ihrem Netz ist und vom Kunden dieser bereitzustellen ist. Das ist auch keine nachträgliche Änderung sondern war vor Vertragsschluss bekannt.
Vor welchem Vertragsabschluss? Wenn die Mieter vorher über die Nebenkosten bezahlt haben, waren sie keine Kunden von Infocity.
Sprich, es wurden dennoch alle Voraussetzungen für einen Internetanschluss bei VF erfüllt.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Flole
Insider
Beiträge: 10177
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] infocity (Rostock) sperrt Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Beitrag von Flole »

Vor Vertragsschluss des Internetvertrags. Wie diese Vorraussetzungen erfüllt wurden ist doch irrelevant.