VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West versorgten Orte siehe folgende Threads:


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
HerrLurch
Fortgeschrittener
Beiträge: 169
Registriert: 09.08.2020, 20:10
Bundesland: Niedersachsen

VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von HerrLurch »

https://www.golem.de/news/kabelnetz-vod ... 80989.html

„ Unternehmenssprecher Helge Buchheister sagte Golem.de auf Anfrage, dass das analoge Radiosignal sich im Kabel bei 87 bis 108 MHz befindet. "Nach dem 31. Januar werden wir netzweit kein analoges Radiosignal mehr verbreiten. Die Trennung von Up- und Downstream erfolgt dann nicht mehr bei 65 MHz, sondern bei 204 MHz."

Dadurch rückten Highsplits in greifbare Nähe. Highsplit heißt, dass ein Teil des bisherigen Downloadspektrums bis 876 MHz – oder perspektivisch auch bis 1,2 GHz – für die Upload-Geschwindigkeit genutzt wird. Bisher sind bei Vodafone im Upload maximal 50 MBit/s verfügbar. "Durch einen Highsplit lassen sich unter idealen Bedingungen theoretisch bis zu 500 MBit/s im Upstream erzielen. In der Praxis – das zeigen die bisherigen Tests – fällt der Datendurchsatz jedoch niedriger aus, da nur ein Teilbereich des frei gewordenen Radiospektrums für Internetdienste in Frage kommt und auch verschiedenste Faktoren in den Netzbereichen eine Rolle für den tatsächlichen Datendurchsatz spielen", erklärte Buchheister.“
Karl.
Insider
Beiträge: 7228
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von Karl. »

Die Aussagen sind schon sehr schwach, zum einen ist der Bereich 110-258 MHz in vielen West Gebieten mit TV belegt und zum anderen ist das Netz derzeit bis im Ausbauzustand 5-65 + 85-862 MHz, nur Testgebiete gehen bis 1 und nicht bis 1,2 GHz.

Darüber hinaus müssen für Highsplit alle aktiven Netzelemente getauscht werden, das geht nicht vom heute auf morgen...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
why_not
Fortgeschrittener
Beiträge: 118
Registriert: 02.05.2022, 12:25

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von why_not »

Das ist echt ein Armutszeugnis für Golem das man sowas Freiwillig auf deren Webseite veröffentlicht, Vodafone PR mit Bild Niveau :kotz:
Benutzeravatar
Skykeeper
Kabelfreak
Beiträge: 1045
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von Skykeeper »

Ich hab das ganze ähnlich auf Teltarif gelesen und hab mich doch sehr gewundert wie VF plötzlich von Mid-Split 5-65 MHz / 85-862 MHz auf High-Split 5-204 MHz / 258-1200 MHz wechseln möchte.
Das ganze bedarf nicht nur viel Arbeit sondern auch viel Geld, immerhin müsste man dafür einiges an Technik tauschen, alleine die ganzen Verstärker und älteren Kabel Dosen zu tauschen würde Millionen kosten.
Das ist wieder so ein Wunschdenken wie die Ankündigung das man bereits mit DOCSIS 4.0 plane und man dann auch Tarife bis 10 Gbits anbieten könne.
Flole
Insider
Beiträge: 10181
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von Flole »

Die Dosen und Hausverteilanlagen sind Sache der Kunden, die Verantwortung schiebt man ja immer mehr von sich. Insofern bleibt "nur" noch die aktive Technik außerhalb der Gebäude, immer noch teuer und aufwändig, und genau deswegen dürfte man das ganze über längere Zeit strecken und nicht in einer Nacht tauschen.
Benutzeravatar
Skykeeper
Kabelfreak
Beiträge: 1045
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von Skykeeper »

Quatsch!

Hier klebt sogar ein Aufkleber auf dem Technikschrank Eigentum von Kabel Deutschland, Kabel Deutschland hat das ganze hier damals auch verbaut und bis ins Haus verkabelt und die Dose gesetzt.
Wenn das mein Eigentum wäre müsste ich ja auch einen Schlüssel für den Schaltschrank haben.

Außerdem kann Vodafone nicht plötzlich von den Kunden verlangen auf eigene Kosten die Haustechnik zu wechseln nur damit Vodafone seine Verträge einhalten kann, so läuft das in Deutschland nicht.
Wenn ein Segment auf High-Split umgestellt wird betrifft das alle Kunden im Segment und die Mehrheit wird nicht bereit sein auf eigene Kosten irgendwas zu ändern weil die weder mehr Upload noch mehr Download Geschwindigkeit brauchen.

Sieht man doch schon beim Glasfaserausbau, nicht selten ist es noch nicht mal möglich 30% der Haushalte von einem Glasfaseranschluss zu überzeugen obwohl dieser kostenlos in den Keller gelegt werden würde.
Flole
Insider
Beiträge: 10181
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von Flole »

Schau mal in die AGB wer für die Hausverteilanlage zuständig ist, dann wirst du schon sehen was "Quatsch" ist. Aber mit Wartungsverträgen kann man die Verantwortung auch wieder abschieben, dann ist wer anders verantwortlich. Kostet dafür aber auch viel Geld.

Skykeeper hat geschrieben: 10.01.2024, 18:08 Außerdem kann Vodafone nicht plötzlich von den Kunden verlangen auf eigene Kosten die Haustechnik zu wechseln nur damit Vodafone seine Verträge einhalten kann, so läuft das in Deutschland nicht.
Aber beim Endgerät können sie es? Oder kann ich mein EuroDOCSIS 3.0 Modem nun ewig behalten und Vodafone muss es unterstützen oder muss mir ein neues finanzieren?
Skykeeper hat geschrieben: 10.01.2024, 18:08 Wenn ein Segment auf High-Split umgestellt wird betrifft das alle Kunden im Segment und die Mehrheit wird nicht bereit sein auf eigene Kosten irgendwas zu ändern weil die weder mehr Upload noch mehr Download Geschwindigkeit brauchen.
Nö, wieso? Warum müssen alle den neuen Frequenzbereich auch nutzen?
Zuletzt geändert von Flole am 10.01.2024, 18:58, insgesamt 2-mal geändert.
Karl.
Insider
Beiträge: 7228
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von Karl. »

Man kann übrigens auch Highsplit und Midsplit gemischt betreiben für den Übergang ;)
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Skykeeper
Kabelfreak
Beiträge: 1045
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von Skykeeper »

Ja ok müsste gehen, ist aber alles andere als optimal da einem Teil der Kunden dann der Bereich von 85 MHz bis 300 MHz komplett fehlt.
Zuletzt geändert von Skykeeper am 10.01.2024, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Flole
Insider
Beiträge: 10181
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: VF testet bis zu 500 MBit/s im Upload

Beitrag von Flole »

Willst du jetzt eine CMTS Konfiguration gepostet haben oder was erwartest du für eine Antwort?

Edit: Es kann nicht suboptimaler sein als die jetzige Konfiguration auch. Und wer einen der schnellen Tarife will muss eben die Vorraussetzungen dafür erfüllen. So funktioniert es mit dem OFDM Kanal und dem Gigabit Tarif ja auch.