[VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1888
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von cka82 »

Heute dann die VF PM zur Analogradioabschaltung in Hessen (09.01.), NRW (10.01.) und BW (11.01.).

Man würde Kapazitäten damit freisetzen, mit denen man die Internetversorgung verbessern würde.

"Hintergrund: Der Frequenzbereich, in dem das analoge Kabelradio gesendet wird, ist vor allem für den Upstream, also den Datenverkehr von zu Hause ins Internet, relevant. So könnte Vodafone seinen Kunden zukünftig beispielsweise höhere Upload-Geschwindigkeiten als bisher anbieten."

Bis Ende Januar gibt es dann die Hinweisbandansage auf den bisherigen Frequenzen des Analogradios, zum 31.01. wird dann endgültig abgeschaltet.

https://newsroom.vodafone.de/digitales- ... tz-digital
Benutzeravatar
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 26699
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von Heiner »

Damit das für den Upstream verwendet werden kann sind sicherlich noch einige Arbeiten erforderlich. Insofern bleibt der Frequenzbereich dann vorerst leer.
Ulkig irgendwie auch, dass man jetzt erst die PM raushaut.
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von Karl. »

So ist es, bei den halb umgestellten VF West Gebieten wird vor der Umbelegung 2024/25 kein Highsplit kommen können und sonst testen die das aktuell nur in Erkrath.

Ich denke, der Massenrollout geht erst nach der Umbelegung 2024/25 bei West los.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von robert_s »

Karl. hat geschrieben: 03.01.2024, 10:20 So ist es, bei den halb umgestellten VF West Gebieten wird vor der Umbelegung 2024/25
Du referenzierst immer wieder diese Umbelegung 2024/25, aber ich kann den Beitrag nicht finden, wo die "inhaltlich" beschrieben ist. Hast Du einen Link dazu?

Im non-VFW Gebiet muss man ja auch erst noch zu VFW aufschließen, was die Nutzung >700MHz mit 256-QAM bzw. OFDM angeht. Korreliert das vielleicht auch mit der Umbelegung?
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 15742
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von DerSarde »

Weil ich diese Aussage aus der offiziellen PM zur Abschaltung der analogen Radiosender jetzt mehrfach auch schon in Artikeln auf anderen Newsportalen gelesen habe (wo die PM ja teilweise einfach nahezu 1:1 wiedergegeben wird), und ich auch schon gesehen habe, dass die Zahl von 350 Radiosendern in anderen Foren teilweise für bare Münze genommen wurde…
Vodafone Pressemitteilung hat geschrieben:Allerdings werden in den meisten Gebieten über UKW deutlich weniger Radiostationen übertragen als über Kabel mit rund 350 Radiosendern.
Eine kurze Einordnung dazu:

Die 350 Radiosender sind die Gesamtzahl aller irgendwo im Vodafone-Kabelnetz eingespeisten unverschlüsselten Radiosender. Dazu gehören die nationalen und auch die lokalen Radiosender, sprich auch bspw. das nur in Köln und Umgebung eingespeiste Radio Köln zählt mit zu diesen 350 Radiosendern.
Die tatsächliche Zahl der über das Kabelnetz frei empfangbaren Radiosender liegt je nach Gebiet hingegen bei 91 bis 110, was allerdings immer noch deutlich mehr Programme als über UKW-Antenne und auch deutlich mehr als über das bisherige analoge Kabelradio sind.
Digitale Programmübersicht für das Kabelnetz von Vodafone

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: GigaZuhause 250 Kabel mit FRITZ!Box 6490 (kdg)
agerd
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 25.09.2022, 12:39
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von agerd »

In BW wurde pünktlich am 11.01.2024 das analoge Radiosignal abgeschaltet.
Leider hat unsere Hausverwaltung, als Vertragspartner zu Vodafone, diese Info an die Wohnungseigentümer nicht weitergegeben. Soweit so gut oder bzw. schlecht.
Jetzt haben wir in unserer Wohnung 4 Radiogeräte die nicht mehr funktionieren, außer der Ansage von Vodafone, dass diese Art von Radioempfang nicht mehr möglich ist.
Die Empfehlung ist, man soll sich doch bitte eine DAB+ Antenne besorgen damit ein Empfang der Radiosender wieder funktioniert. Toll, bei 4 Geräten sind das dann locker mal 100 Euro.
Gibt es die Möglichkeit das Ausgangssignal einer DAB+ Antenne, über einen leeren Radioanschluss an der Ausgangsdose, in das vorhanden Kabelnetz einzuspeisen damit die restlichen Geräte auch einen Empfang haben?
Oder gibt es eine andere Möglichkeit?
Gruß Gerd.
Benutzeravatar
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 26699
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von Heiner »

Ziemlich sicher wird Vodafone nicht zu DAB+ geraten haben, davon haben die ja nichts. Das kommt davon wenn Leute bei Vodafone die keine Ahnung von Technik haben Begriffe in den Mund nehmen die für Verwirrung sorgen. Das was die mit Digitalradio meinen ist nicht DAB+.
Das Ausgangssignal einer DAB+ Antenne einzuspeisen würde ich nicht empfehlen. Erstmal kann man dadurch Ärger mit Vodafone und auch Bundesnetzagentur bekommen wenn man als Rückstörer erfasst wird. Das muss man dann schon wirklich ausschließen können. Man kann damit potentiell das Internet für die gesamte Nachbarschaft stören. Der Frequenzbereich von DAB+ liegt in dem Bereich wo auch ein Teil des Internet-Downstreams für gewöhnlich liegt.

Empfehlung Nr. 1:
Sofern ein Fernseher im selben Raum ist, die Radiosender einfach über den Fernseher hören und den Fernseher ggf. mit dem Radiogerät verbinden.

Empfehlung Nr. 2:
Sofern das nicht der Fall ist, einen Receiver mit alphanumerischem Display für jedes zu versorgende Gerät kaufen die für DVB-C geeignet sind. Das kann auch ein ganz einfaches Gerät sein, eine ganz einfache Zappingbox.

Empfehlung Nr. 3:
Sofern im Haushalt vorhanden, einfach über Alexa, PC oder Smartphone Radio hören und das z.B. per Bluetooth an die Anlage weiterleiten, wenn sie denn so modern ist.
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von Karl. »

Passt irgendwie zu deinem Avatar :brüll:
Heiner hat geschrieben: 12.01.2024, 16:00 Empfehlung Nr. 2:
Sofern das nicht der Fall ist, einen Receiver mit alphanumerischem Display für jedes zu versorgende Gerät kaufen die für DVB-C geeignet sind. Das kann auch ein ganz einfaches Gerät sein, eine ganz einfache Zappingbox.
Bitte beachten, dass der Receiver den AAC-LC Codec unterstützen muss, sonst werden nicht alle Sender hell.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
agerd
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 25.09.2022, 12:39
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von agerd »

Hallo Heiner, erstmal danke für die schnelle Antwort.
Sorry, als Laie ist mir nichts besseres eingefallen.
Zu Empfehlung Nr. 1: Über den Fernseher können wir Radio hören, ich muss nur mehr rausfinden wie ich den Fernseher mit der Stereo Anlage verbinde die nur einen UKW Antennen Anschluss hat.
Oder kann ich mit einer einfachen DAB Antenne am UKW Antennen Anschluss auch Radio hören?

Schönen Abend noch.
Gerd.
Benutzeravatar
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 26699
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Abschaltung Analogradio 09.-11.01. / 31.01.

Beitrag von Heiner »

agerd hat geschrieben: 12.01.2024, 16:47 Hallo Heiner, erstmal danke für die schnelle Antwort.
Sorry, als Laie ist mir nichts besseres eingefallen.
Das ist schon ok, meine Kritik richtet sich da eher an Vodafone weils halt sprachlich etwas ungenau ist.
Zu Empfehlung Nr. 1: Über den Fernseher können wir Radio hören, ich muss nur mehr rausfinden wie ich den Fernseher mit der Stereo Anlage verbinde die nur einen UKW Antennen Anschluss hat.
Oder kann ich mit einer einfachen DAB Antenne am UKW Antennen Anschluss auch Radio hören?

Bei Amazon wird folgende Antenne angeboten:
https://www.amazon.de/dp/B0BJYZGQ4R?tag ... ereoanlage
Schönen Abend noch.
Gerd.
Theoretisch kann man mit dieser Antenne auch weiterhin UKW-Radio hören. Man könnte für jedes Gerät eine solche holen.
Wie störungsfrei die Sender dann aber damit sind, ist dann eine Frage des Standorts und ob man in der Nähe eines Sendeturms wohnt oder schon größere Entfernungen überbrücken muss. In jedem Fall wäre die Auswahl damit kleiner als bisher über Kabel-UKW. Das sind dann vielleicht noch SWR1 bis 4, Deutschlandfunk und/oder Deutschlandfunk Kultur und verschiedene Privatsender wie Radio 7, Antenne 1 oder Regenbogen. Vielleicht auch noch was aus angrenzenden Bundesländern oder anderen Staaten, je nachdem. Das Angebot über DVB-C ist in jedem Fall größer als das.

Gibt es an den Geräten außer dem Antennenanschluss und den Lautsprecheranschlüssen denn wirklich keine weiteren Anschlüsse?
Bitte auch nicht verwechseln: Das ist nur eine Antenne die UKW und auch DAB+ empfangen kann. Wenn man aber nur die Antenne anschließt an die vorhandene Stereoanlage empfängt dann aber auch kein DAB+ damit. Dafür wäre ein weiteres Gerät notwendig. Es sei denn die Stereoanlage ist so modern dass sie auch DAB+ wiedergeben kann, also die entsprechenden Chipsätze dafür verbaut sind. Dann ist das natürlich eine Alternative und das Programmangebot ggü. UKW auch schon etwas größer.