[VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Proble

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
kabelpanic
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 31.12.2023, 08:05
Bundesland: Berlin

[VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Proble

Beitrag von kabelpanic »

Hallo zusammen,

ich habe mich entschieden, meinen eigenen Router für den Internetzugang zu verwenden und habe mich für eine Fritzbox 6690 entschieden. Die Einrichtung des Routers war erfolgreich und ich nutze ihn ohne Probleme. Allerdings habe ich auf Vorschlag des Vodafone-Kundensupports die Vodafone Station weiterhin angeschlossen. Einige Geräte, wie Apple TV und PS4, sind über LAN mit der Vodafone Station verbunden, das WLAN der Vodafone Station ist jedoch deaktiviert.

Die Probleme:

Die Fritzbox wurde willkürlich von Vodafone abgemeldet, ich konnte sie jedoch erneut registrieren, um das Problem zu beheben.
Gelegentlich verliert ein Gerät die Verbindung, zum Beispiel das Apple TV.
Was ich überprüft habe:

Es scheint keinen IPV4-Konflikt im Netzwerk zu geben, die DNS-Server scheinen korrekt zu sein.
Meine Theorie:

Es könnte IPV6-Konflikte geben, aber ich konnte dies nicht verifizieren.
Die Frage:

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, als er seinen eigenen Router registriert hat und die Vodafone Station weiterhin online behalten hat?
robert_s
Insider
Beiträge: 7243
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von robert_s »

kabelpanic hat geschrieben: 31.12.2023, 09:07 Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, als er seinen eigenen Router registriert hat und die Vodafone Station weiterhin online behalten hat?
Das ist nicht vorgesehen, weil es die zweifache Nutzung eines Vertrags ermöglichen würde. Die "eigene" Fritz!Box könnte ja auch bei Freunden/Verwandten stehen...

Es kann also immer nur ein Gerät angeschlossen, eingeschaltet UND online sein. Sprich: Wenn Du die Fritz!Box 6690 nutzen möchtest, musst Du die Vodafone Station mindestens ausschalten. Sie zusätzlich auch noch dosenseitig(!) vom Kabelnetz zu trennen vermeidet eine Störquelle. Und die ordentlich in den Karton zu verpacken vermeidet, dass sie verstaubt.
kabelpanic
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 31.12.2023, 08:05
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von kabelpanic »

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Ich habe die Vodafone Station nun vom Kabelnetz getrennt und werde die Situation weiter beobachten und entsprechend berichten. Es ist allerdings merkwürdig, dass beide Geräte zu funktionieren schienen, abgesehen von den sporadischen Verbindungsabbrüchen.

Nochmals vielen Dank für Ihren hilfreichen Rat!
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5749
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von Besserwisser »

Es kann immer nur ein Gerät pro Vertrag laufen.
Das andere Gerät hat dann nur noch einen ganz schmalbandigen Anschluss,
bei dem man zeitnah auf einer Aktivierungsseite landet.

Sollte das VF-Modem als Testgerät vor Ort bleiben,
wird das von VF so vorprovisioniert,
dass es sich den Vertrag vom Kaufgerät holt,
sobald man es am Kabelnetz online macht.

Bei gleichzeitigem Anschluss würden sich beide Geräte vertragsmäßig stören.
kabelpanic
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 31.12.2023, 08:05
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von kabelpanic »

Besserwisser hat geschrieben: 31.12.2023, 13:46 Es kann immer nur ein Gerät pro Vertrag laufen.
Das andere Gerät hat dann nur noch einen ganz schmalbandigen Anschluss,
bei dem man zeitnah auf einer Aktivierungsseite landet.

Sollte das VF-Modem als Testgerät vor Ort bleiben,
wird das von VF so vorprovisioniert,
dass es sich den Vertrag vom Kaufgerät holt,
sobald man es am Kabelnetz online macht.

Bei gleichzeitigem Anschluss würden sich beide Geräte vertragsmäßig stören.
Vielen Dank für die Klarstellung. Tatsächlich ist die Vodafone Station offensichtlich von VF, während die Fritzbox mein eigenes Gerät ist, das ich selbst online aktiviert habe, aber es ist nicht von Vodafone.

Es scheint, als hätte der VF-Kundensupport erneut eine falsche Richtung vorgegeben.
HerrLurch
Fortgeschrittener
Beiträge: 169
Registriert: 09.08.2020, 20:10
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von HerrLurch »

Ist das KI? Der letzte Beitrag liest sich fast wie KI
Karl.
Insider
Beiträge: 6725
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von Karl. »

Nicht nur der letzte, aber der Inhalt passt nicht so richtig zu der KI, ich denke, da hat vielleicht jemand die deutsche Sprache nicht so gut gelernt...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
zwerg63
Fortgeschrittener
Beiträge: 134
Registriert: 15.10.2017, 20:01

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von zwerg63 »

Ist das so, dass zwei Geräte nicht gleichzeitig betrieben werden dürfen, sollen?
Ich bin Vodafone Crowd Tester.
Habe eine FB6490 und eine FB6690, beides Leihgeräte.
Betreibe zwar nicht beide gleichzeitig, habe aber extra einen Splitter von Vodafone bekommen.
Es gab nie einen Hinweis von Vodafone, nur eine Box anzuschließen.
Tom_123
Kabelfreak
Beiträge: 1072
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

da das Crowd Testgerät auf einem eigenen Vertrag läuft, ist dies kein Problem und beide Geräte können parallel aktiv sein ;)
Es gilt: pro Vertrag kann es nur ein(en) aktives/n Kabelmodem/-router geben.
Karl.
Insider
Beiträge: 6725
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Umstellung auf eigenen Router (Fritzbox 6690), aber Vodafone Station weiterhin angeschlossen – Nun häufige Pr

Beitrag von Karl. »

Das kommuniziert Vodafone nur nicht so, weil bei VFKD meist nur eine MMD mit einem Modemanschluss vorhanden ist, damit die Kunden nicht auf dumme Gedanken kommen...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: