[VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
flexylol
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 11.12.2023, 19:30
Bundesland: Bayern

[VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von flexylol »

Hallo, habe Vodafon GigaZuhause 250, und dazu ein paar Fragen:

(Fritzbox 6660 Kabel Docsis 3.1 250)

Meine Signalpegel (siehe pics) sehen nicht ok aus, Upstream ist zu niedrig, und Downstream wohl zu hoch.

Ich war unten im Keller und hab mir die "Anlage" angeguckt, scheinbar gibt es in diesem Mehrfamilienhaus (das in den 80ern saniert wurde) KEINEN Verstärker. Ich war verdutzt, aber anscheinend nur einn 4x Tap und dann einen 8-fach Verteiler. Siehe Bilder.

In meiner Wohnung ist eine STICHDOSE btv 0465e DATA mit 3.8db Dämpfung.

Ich bin nicht der Experte, aber sollte nicht eine Enddose mit 12db in der Whg sein? (Jede der Wohnungen hier nur eine Dose).

Anbei Bilder meiner Signalwerte aus der Fritzbox, das Spektrum, und meine komische Kabelanlage unten.

Kann ich "Probleme" mit meinen Pegeln evtl. korrigieren wenn ich hier eine andere Dose einbaue? A la: Downstream Pegel wird dann niedriger, und Upstream geht dann hoch, nur mit anderer Dose?

DANKE :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 9704
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von Flole »

Wenn die Hausverteilanlage nicht dir gehört kannst du daran genau gar nichts tun. Wenn dir deine Wunschpegel so wichtig sind kannst du aber ein Dämpfungsglied am Modem einbauen.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5756
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von Besserwisser »

... ein 10er.
Alan Smith
Fortgeschrittener
Beiträge: 135
Registriert: 06.12.2023, 10:26
Bundesland: Brandenburg

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von Alan Smith »

Ich würde den Vermieter informieren. Anhand der verbliebenen Schrauben, Dübel , Antennensteckern und Erdungskabel sieht es so aus, als wenn da sich jemand "bedient" hat. Für eine vernünftige Installation fehlt da einiges.
Flole
Insider
Beiträge: 9704
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von Flole »

Worüber will man den Vermieter denn informieren? Das wer auch immer die Anlage errichtet hat das nicht sehr ordentlich gemacht hat? Ich glaube kaum, dass sich ein Vermieter sonderlich dafür interessiert ob man mit der Anlage einen Schönheitswettbewerb gewinnen kann oder nicht.
flexylol
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 11.12.2023, 19:30
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von flexylol »

Da war auf jeden Fall vorher mal ein Verstärker, denn die Anleitung dazu ist noch im Keller :)

Der Witz ist, dass mein Netz trotz der krassen Pegel fehlerfrei funktioniert, jedoch bin ich ein Perfektionist, ich will's halt alles richtig haben.
Der Tip mit dem Dämpfungsglied ist gut.
Flole
Insider
Beiträge: 9704
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von Flole »

Rechne einfach die Differenz zwischen deinem Wunschpegel und dem aktuellen Pegel aus, dann weißt du was für ein Dämpfungsglied dort rein muss um den zu erreichen. Ich verstehe nur nicht, wieso jemand so viel Wert auf seine Wunschpegel legt und um diese zu erreichen nicht nur Geld ausgibt, sondern sogar eine Verschlechterung des Signals in Kauf nimmt....
Alan Smith
Fortgeschrittener
Beiträge: 135
Registriert: 06.12.2023, 10:26
Bundesland: Brandenburg

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von Alan Smith »

Bei uns hat Vodafone den Hausanschluss für den "ersten" Kabel-Anschluss eingerichtet. Verstärker, Verteiler, Erdungsequipment usw. Warum selbst machen, wenn Vodafone die Basis noch nicht geschaffen hat?
Flole
Insider
Beiträge: 9704
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von Flole »

Es gibt keinen Anspruch darauf, dass Vodafone irgendwas macht. Nett fragen kann man (bzw. der Eigentümer) natürlich, und auch einen Wartungsvertrag kann dieser mit Vodafone abschließen (das wird man vermutlich dann anbieten) und die Kosten dann auf die Mieter umlegen. Die spannendere Frage ist, warum der Eigentümer hier überhaupt was machen sollte. Nen Schönheitswettbewerb gewinnt man damit vielleicht nicht unbedingt, aber das dürfte so ziemlich egal sein.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5756
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Dose austauschen bzf. Frage zu meinen Pegeln (Kabelanlage ohne Verstärker!!)

Beitrag von Besserwisser »

Und ich frage mich, warum VF ständig MooR-Aufträge an den Außendienst erteilt. :roll:
MooR = Modem out of Range.