[VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
IT-T0bi
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 14.09.2023, 12:11
Bundesland: Berlin

[VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von IT-T0bi »

Hallo zusammen,

ich hatte bisher immer IPv6 deaktiviert und alles lief bisher tadellos. Nun habe ich aus bestimmten Gründen den Vertrag günstiger bekommen und die Startseite lief vor einigen Tagen an. Seit heute Nacht habe ich das Problem, dass die Deaktivierung von IPv6 sich immer wieder zurücksetzt nach einem Neustart. Das war vorher nicht der Fall. Der Vodafone Techniker meinte, dass dies normal sei da der neue Vertrag die Option nur IPv4 an sich nicht mehr angeboten wird.

Ich habe eine eigene fritzbox, daher die Frage „wie kann Vodafone die Option IPv6 nach jedem Neustart wieder aktivieren?“(ist das normal oder sollte ich den neuen Vertrag widerrufen ?) ich bin zwar selbst ITler aber für mich ist das ganze Thema DOCSIS ziemlich fremd. Sollt

Läuft das über ein flag in dem bootfile?

Grüße
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von robert_s »

IT-T0bi hat geschrieben: 19.10.2023, 22:03 ich hatte bisher immer IPv6 deaktiviert und alles lief bisher tadellos. Nun habe ich aus bestimmten Gründen den Vertrag günstiger bekommen und die Startseite lief vor einigen Tagen an. Seit heute Nacht habe ich das Problem, dass die Deaktivierung von IPv6 sich immer wieder zurücksetzt nach einem Neustart. Das war vorher nicht der Fall. Der Vodafone Techniker meinte, dass dies normal sei da der neue Vertrag die Option nur IPv4 an sich nicht mehr angeboten wird.
Das hat möglicherweise überhaupt nichts mit Deinem Tarifwechsel zu tun. Ich habe dieses Phänomen bei mir nämlich auch, nachdem Vodafone vor ein paar Tagen etwas verändert hat - und ich hatte schon seit Jahren keinen Tarifwechsel mehr.

Vodafone stellt wohl auf neue DHCP-Server um und tauscht dabei auch die DOCSIS-Configs aus (selbst auf Uralt-Tarifen wie 32Mbit/s). Bei mir war das sogar so, dass meine Fritz!Box 6690 nach der Umstellung mit DS-Lite hochkam, und die SIP-Telefonie nicht mehr registriert werden konnte. Da musste ich erst manuell wieder auf IPv4 zurückstellen, stellte aber auch fest, dass nach jedem Neustart der Fritz!Box IPv6 wieder aktiviert ist.
IT-T0bi
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 14.09.2023, 12:11
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von IT-T0bi »

@robert_s : Ich vermute du hast auch ein eigenes Gerät? Bei mir gehts auch um eine 6690. ich habe parallel ein Ticket bei AVM aufgemacht. Die meinten es wäre seit Anfang 2022 angeblich schon so, dass IPv6 nach jedem Neustart aktiviert wird (konnte ich bis dato nicht nachstellen)

Aber schon mal gut zu wissen, dass ich nicht der einzige bin. Ist ein bisschen nervig, da ich absichtlich IPv6 ausgeschaltet habe
Tom_123
Kabelfreak
Beiträge: 1078
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von Tom_123 »

Hi,
IT-T0bi hat geschrieben: 20.10.2023, 17:11 da ich absichtlich IPv6 ausgeschaltet habe
Mal ne dumme Frage: Warum tut man das? :augendreh:
Fehlt noch IPv6 bei den Vodafone Deutschland SIP Servern und dann gibt's DS-lite und Vodafone kann sich mit seinen frei werdenden öffentlichen IPv4 Adressen sanieren :skull:
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von robert_s »

IT-T0bi hat geschrieben: 20.10.2023, 17:11 @robert_s : Ich vermute du hast auch ein eigenes Gerät? Bei mir gehts auch um eine 6690.
Ja, auch eine eigene 6690.
IT-T0bi hat geschrieben: 20.10.2023, 17:11 ich habe parallel ein Ticket bei AVM aufgemacht. Die meinten es wäre seit Anfang 2022 angeblich schon so, dass IPv6 nach jedem Neustart aktiviert wird (konnte ich bis dato nicht nachstellen)
Ist mir bisher auch nicht aufgefallen...
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von robert_s »

Tom_123 hat geschrieben: 20.10.2023, 18:16
IT-T0bi hat geschrieben: 20.10.2023, 17:11 da ich absichtlich IPv6 ausgeschaltet habe
Mal ne dumme Frage: Warum tut man das? :augendreh:
Gute Frage, also mal angetestet: Auf den Dual-Stack Router gewechselt und an meinem PC IPv4 aus und IPv6 ein. Geht doch immerhin schon einiges, aber die Ooka-Speedtest Webseite lässt sich nicht öffnen (die Kommandozeilen-App wirft dagegen nur ein paar Fehler, geht dann aber doch), die Breitbandmessung Desktop-App geht auch nicht, und man findet dann doch einige Webseiten wie z.B. dslreports.com, die nicht mehr gehen.

Also Stand ist nach wie vor: Mit IPv4 geht alles, mit IPv6 geht vieles noch nicht.

Warum IPv6 dann anlassen? Bringt keine zusätzlichen Dienste, ist langsamer und nur eine zusätzliche Fehlerquelle, womöglich noch ein Sicherheitsrisiko. Ich sehe aktuell keinen Vorteil, nur Nachteile.
why_not
Fortgeschrittener
Beiträge: 106
Registriert: 02.05.2022, 12:25

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von why_not »

robert_s hat geschrieben: 20.10.2023, 19:18
Tom_123 hat geschrieben: 20.10.2023, 18:16
IT-T0bi hat geschrieben: 20.10.2023, 17:11 da ich absichtlich IPv6 ausgeschaltet habe
Mal ne dumme Frage: Warum tut man das? :augendreh:
Gute Frage, also mal angetestet: Auf den Dual-Stack Router gewechselt und an meinem PC IPv4 aus und IPv6 ein. Geht doch immerhin schon einiges, aber die Ooka-Speedtest Webseite lässt sich nicht öffnen (die Kommandozeilen-App wirft dagegen nur ein paar Fehler, geht dann aber doch), die Breitbandmessung Desktop-App geht auch nicht, und man findet dann doch einige Webseiten wie z.B. dslreports.com, die nicht mehr gehen.

Also Stand ist nach wie vor: Mit IPv4 geht alles, mit IPv6 geht vieles noch nicht.

Warum IPv6 dann anlassen? Bringt keine zusätzlichen Dienste, ist langsamer und nur eine zusätzliche Fehlerquelle, womöglich noch ein Sicherheitsrisiko. Ich sehe aktuell keinen Vorteil, nur Nachteile.
Das ist doch Satire? So Dumm kann ein Mensch doch gar nicht sein? :suspekt:
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von robert_s »

why_not hat geschrieben: 23.10.2023, 10:20
robert_s hat geschrieben: 20.10.2023, 19:18 Warum IPv6 dann anlassen? Bringt keine zusätzlichen Dienste, ist langsamer und nur eine zusätzliche Fehlerquelle, womöglich noch ein Sicherheitsrisiko. Ich sehe aktuell keinen Vorteil, nur Nachteile.
Das ist doch Satire? So Dumm kann ein Mensch doch gar nicht sein? :suspekt:
Nein, das war tatsächlich ernst gemeint. Aber ich lasse mich gerne aufschlauen. Warum sollte ich IPv6 aktivieren, solange noch alles geht? Wenn ich mal in die Bedrängnis komme, dass ein Dienst nicht geht, weil der nur per IPv6 erreichbar ist, kann ich es ja dann noch aktivieren - aber bisher ist mir das nicht passiert.
why_not
Fortgeschrittener
Beiträge: 106
Registriert: 02.05.2022, 12:25

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von why_not »

robert_s hat geschrieben: 23.10.2023, 10:45 Nein, das war tatsächlich ernst gemeint. Aber ich lasse mich gerne aufschlauen. Warum sollte ich IPv6 aktivieren, solange noch alles geht? Wenn ich mal in die Bedrängnis komme, dass ein Dienst nicht geht, weil der nur per IPv6 erreichbar ist, kann ich es ja dann noch aktivieren - aber bisher ist mir das nicht passiert.
Weil es Leute wie dich auch bei der Server Fraktion gibt. Warum sollte meine Webseite IPv6 Anbieten? Warum sollte meine Software IPv6 Unterstützen? Hat doch keiner. Deaktiviert doch jeder...
Wenn du deinen Internet Anschluss nicht nutzen würdest, dann wäre das Ok und du kannst auch gerne IPv4 und IPv6 abschalten, aber da du den Anschluss nutzt fließt du in Statistiken ein und beeinflusst die Negativ zum Nachteil deiner Mitmenschen.
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] IPv6 aktiviert sich immer wieder

Beitrag von robert_s »

why_not hat geschrieben: 23.10.2023, 13:03 Weil es Leute wie dich auch bei der Server Fraktion gibt. Warum sollte meine Webseite IPv6 Anbieten? Warum sollte meine Software IPv6 Unterstützen?
Stellt sich die Frage überhaupt noch? Wenn man heutzutage einen Server aufsetzt, würde ich doch erwarten, dass der IPv6 kann.

Das Problem stellt sich doch eher bei bestehenden Servern, und dann ist die Frage, ob man Geld investiert, um den IPv6-fähig zu machen, schon nicht ganz unberechtigt, weil die Kosten/Nutzen-Rechnung eben vielleicht doch immer noch nicht aufgeht.
why_not hat geschrieben: 23.10.2023, 13:03 Wenn du deinen Internet Anschluss nicht nutzen würdest, dann wäre das Ok und du kannst auch gerne IPv4 und IPv6 abschalten, aber da du den Anschluss nutzt fließt du in Statistiken ein und beeinflusst die Negativ zum Nachteil deiner Mitmenschen.
Da würde ich aber gerne erst mal wissen, wie die Statistik bei Dual Stack oder DS-Lite Nutzern aussieht. Wie viel Prozent Deines Traffics sind denn "echter" IPv6-Taffic (IPv4 über DS-Lite zählt nicht dazu, denn da kommt ja IPv4 beim Server an)? Denn ich würde die Statistik ja nur um diesen Anteil mindern.

Aber wenn Du bei Statistiken bist: Wie steht es denn um den CO2-Mehrverbrauch wegen des größeren Overheads bei IPv6? Im Zweifelsfall schade ich lieber der IPv6-Nutzungsstatistik als dem Klima 8)