[VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

In diesem Forum dreht sich alles um die bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendeten AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
Tom_123
Kabelfreak
Beiträge: 1078
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

die Boxen werden von Vodafone nicht explizit im Vorfeld aktualisiert, sondern in der Regel erst beim Kunden.

Das schon Boxen mit der aktuellen Firmware seitens AVM an Vodafone geliefert wurden und ausgegeben werden, denke ich eher nicht.
Weyoun_1979
Fortgeschrittener
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2009, 12:23

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von Weyoun_1979 »

OK, also sähe das Prozedere ungleich komplizierter aus:

1) Die alte Fritzbox backuppen
2) Neue Fritzbox am besten in der Nacht (wenn es niemanden stört) anschließen und hoffen, dass das Update bald erscheint
3) Das ganze so lange wiederholen, bis es geklappt hat
4) Bei der neuen Fritzbox das Backup einspielen und nur die Dinge anpassen, die neu sind (z.B. WiFi 6)
Weyoun_1979
Fortgeschrittener
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2009, 12:23

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von Weyoun_1979 »

Oje...
https://www.computerbase.de/2023-09/avm ... itsluecke/
Braucht Vodafone bei sicherheitskritischen Firmwareupdates auch so lange, oder können sie die Updates ggf. auch mal schnell auf die Leih-Fritten ausrollen?
Benutzeravatar
Blue7
Kabelexperte
Beiträge: 831
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von Blue7 »

Ne soll zeitnah passieren, da höheres Prio-Level seitens AVM.
Vodafone began auch schon mit dem Rollout bei der 6690
https://stadt-bremerhaven.de/fritzos-7- ... ualisiert/
Weyoun_1979
Fortgeschrittener
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2009, 12:23

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von Weyoun_1979 »

Sehr gut! Heute kommt meine 6690 an und am Freitag werde ich sie, wenn ich wieder in der Heimat bin, ans Netz hängen.
Weyoun_1979
Fortgeschrittener
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2009, 12:23

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von Weyoun_1979 »

Sonntagnacht kam das Update auf 7.57. Zuvor hatte ich reichlich 24 Stunden lang eine Odyssee ohne Internet und Telefon hinter mir (keiner wusste, wo der Fehler lag).

Was habe ich gemacht? Zuerst einmal den neuen Assistenten ausprobiert, die Konfiguration der Fritzbox von der 6591 auf die 6690 zu spielen. Das ging solange gut, bis beide Fritzboxen mit einem LAN-Kabel verbunden waren. Dann brach der Assistent den Vorgang mit der Meldung ab, die neue Fritzbox hätte eine zu alte Firmware und es gäbe auch kein Firmware-Update (bei einer Miet-Fritte auch nicht verwunderlich). Bis hierher habe ich erst einmal nichts Schlimmes gedacht und habe halt manuell die wichtigsten Daten Telefonbuch, Telefoneinstellungen und WLAN-Einstellungen händisch gesichert, um sie später in der neuen Box wieder reinzuladen.

Anschließend habe ich die neue Box an die Stelle der alten Box angeschlossen und nach wenigen Minuten hat die LED für den Kabelanschluss und die für WLAN dauerhaft geleuchtet (ein gutes Zeichen, wie ich erst dachte). Allerdings passierte rein gar nix (kein Internet, kein Telefon und die Fritzbox war auch nicht via PC über fritz.box zu erreichen.

Also angerufen und dort erzählte man mir, die neue Fritte würde angeblich erst für Montag erwartet werden (dass man sie ans Netz anschließet), obwohl die 6690 bereits am Dienstag mit DHL geleifert wurde und ich bereits ein Schreiben bekam, dass ich die alte Fritte innerhalb von 2 Wochen zurückschicken soll. Also hat der Mitarbeiter die MAC-Adresse der neuen Box als aktiv eingetragen und mich gebeten, die Box noch mal zu starten. Anschließend konnte er die neue Box auf seinem Computer als "aktiv" und angemeldet sehen. Leider konnte ich immer noch nicht mit der Box telefonieren, surfen, oder auf fritz.box zugreifen. Also hat der Mitarbeiter am Samstagmittag ein Ticket aufgemacht und gemeint, in den nächsten 30 Minuten wird ein Techniker die Box per Fernwartung so einstellen, dass alles funktioniert. Leider passierte (fasst) gar nichts. Das einzige was nach einer Zeit passierte: die Status-LED leuchtete irgendwann dauerhaft rot (zuerst dachte ich ein Firmwareupdate, aber nach 6 Stunden leuchtete es immer noch rot). Nach einen Neustart der Box war dann die Status-LED ohne Signal, aber das änderte am Resultat nichts.

Samstagabend rief ich noch mal bei der Hotline an und der Mitarbeiter wollte mich dahingehend "trösten", dass ich 500 MB Datenvolumen für einen nicht vorhandenen Vodafone-Mobilfunkvertrag bekomme. Das kam bei mir nicht so gut an. Er konnte mir nicht weiterhelfen und hat nur das Ticket upgedatet. Dann habe ich nochmal gegoogelt, was AVM denn so vorschlägt, wenn eine Fritte in einer Art "Zombie-Modus" ist (zwar von Vodafone per Fernwartung ansprechbar aber auch nicht wirklich funktional ist). Also über das angeschlossene analoge Telefon eine lange Codefolge eingetippt, was dann die Werkseinstellungen wiederherstellt. Infolgedessen hat die Fritte dann erneut versucht, sich mit dem Kabelnetz zu verbinden. Nach 10 Minuten war das noch nicht passiert und ich ging ins Bett. Am Sonntagmorgen war dann plötzlich alles da (Internet, Telefon und fritz.box war erreichbar und die Firmware 7.57 war eingespielt).

Jetzt frage ich mich natürlich, was der Grund war. Kann es sein, dass die neue Box beim Versuch, die Konfiguration der alten Box zu übernehmen, zum Zombie wurde, die auch trotz Neustart ein Zombie bleibt? Eigentlich sollte das ja nicht möglich sein, da der Assistent mit der Meldung das Prozedere abgebrochen hat, dass die Firmware der 6690 zu alt wäre (unterhalb 7.50). Oder war es nur purer Zufall und irgendwann in der Nacht hat ein "Heinzelmännchen" von Vodafone die Box in Betrieb gebracht? Das Ticket ist jedenfalls Stand heute noch offen.
Tobi
Fortgeschrittener
Beiträge: 124
Registriert: 03.05.2012, 10:22
Wohnort: Hannover
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von Tobi »

Weyoun_1979 hat geschrieben: 11.09.2023, 16:24
Backup von einer Providerbox auf eine Providerbox einspielen ist immer keine gute Idee. Die gleiche Erfahrung wie du durfte ich auch schon machen. Hintergrund ist wohl, dass sich das SIP Passwort (also die Logindaten für die Telefonie) seitens Vodafone ändern, wenn eine neue Box angeschlossen und provisioniert wird. Wenn du dann das Backup der alten Box mit dem alten SIP Passwort eingespielt hast, passt das dann halt nicht mehr zum Passwort was auf Vodafoneseite vergeben wurde und damit geht dann halt die Telefonie nicht.
Man kann beim Backup einspielen aber auch anhakem, was wiederhergestellt werden soll. Ich meine, wenn man da Telefonie weglässt, sollte es auch gehen (bin ich mir aber gerade nicht sicher).
Tarif: GigaZuhause 50
Router: HomeBox 6591 (FW 07.57)
Fritz!Fon MT-F
Fritz!Dect 200
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von robert_s »

Weyoun_1979 hat geschrieben: 11.09.2023, 16:24 Das ging solange gut, bis beide Fritzboxen mit einem LAN-Kabel verbunden waren.
[...]
Jetzt frage ich mich natürlich, was der Grund war.
Wie lange hast Du obigen Zustand beibehalten? AFAIK kann das nur Übel bringen, denn mit 2 Fritz!Boxen im LAN hast Du 2 kollidierende DHCP-Server. Dann muss man sich nicht wundern, wenn im LAN nichts mehr erreichbar ist. Es sollte immer nur _eine_ Fritz!Box mit dem LAN verbunden bzw. eingeschaltet sein.
Benutzeravatar
exkarlibua
Insider
Beiträge: 3870
Registriert: 23.07.2010, 14:34
Wohnort: Netz München Ost

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von exkarlibua »

Dann sieh dir mal den Assistenten zur Übertragung von Einstellungen auf eine neue Fritzbox an. Da wird genau DAS verlangt. Allerdings sind sehr penibel einzuhaltende Aktionen durchzuführen, damit das so funktioniert.
Ich nehme aber an, dass sich @Weyoun_1979 auch daran gehalten hat, und trotzdem ging es schief, warum auch immer.
Weyoun_1979
Fortgeschrittener
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2009, 12:23

Re: [VFKD][Leihbox] 6690 Update auf 7.56

Beitrag von Weyoun_1979 »

Tobi hat geschrieben: 11.09.2023, 17:21 Backup von einer Providerbox auf eine Providerbox einspielen ist immer keine gute Idee.
Werde in Zukunft wohl auch die Finger davon lassen. Warum aber wirbt ausgerechnet AVM damit seit Firmware 7.50?
Tobi hat geschrieben: 11.09.2023, 17:21 Hintergrund ist wohl, dass sich das SIP Passwort (also die Logindaten für die Telefonie) seitens Vodafone ändern, wenn eine neue Box angeschlossen und provisioniert wird. Wenn du dann das Backup der alten Box mit dem alten SIP Passwort eingespielt hast, passt das dann halt nicht mehr zum Passwort was auf Vodafoneseite vergeben wurde und damit geht dann halt die Telefonie nicht.
Aber dann hätte ich ja wenigstens mit dem Rechner per LAN über fritz.box auf die Box zugreifen können müssen, oder wird da auch was von Vodafone unterbunden?
Und verhält sich das mit der "Zerkonfigurierung" bei einer Kaufbox genauso wie bei der Mietbox?
Zuletzt geändert von Weyoun_1979 am 12.09.2023, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.