[VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West versorgten Orte siehe folgende Threads:


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Bohne
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 12.06.2023, 23:44
Bundesland: Saarland

[VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Bohne »

Hi Leute.

Erstmal ein paar Backgroundinformationen:

Mein Freund1 wohnt in Heusweiler. Er wohnt in einem Haus, was weniger als 25 Jahre alt ist und damals nicht ans Kabelnetz angeschlossen wurde.
Er hat den Bauherrenservice in Anspruch genommen, da in der Strasse das Kabelnetz lag.

Soweit mir bekannt wurde das Kabelnetz von der Deutschen Bundespost verlegt und später wurde daraus die Telekom(Telefonleitung) und Kabel Deutschland(Kabelfernsehleitung).

Ein Freund von mir wohnt am Ende der Albertstr. in Heusweiler.

Laut Vodafone Homepage sind nur die ersten 8 Hausnummern ans Netz angeschlossen, der Rest nicht.

Der Bauherrenservice sagt nun "Das Anschliessen seines Hauses ans Netz ist kein Problem".
Meine Deutung: Anscheinend liegt in der ganzen Strasse die Hauptleitung, sonst wäre es doch dumm, für 1000€ Pauschale ein Kabel vom Anfang der Strasse bis zum Ende zu ziehen für ein einziges Haus.

Ich habe daraufhin in seinem Haus nach einen Anschluss gesucht und wurde fündig.

Zusammen mit dem Telefonkabel wurde das Kabelfernsehkabel über ein Rohr ins Haus geführt. Dort im Keller endet aber das Kabel.

Als ich dann dem Bauherrenservice schriftlich mitteilte, dass die vielleicht in ihren Unterlagen was verschlampt habe, da ich das Kabel der ehemaligen Deutschen Bundespost im Keller gefunden habe, antworteten sie folgendermassen:

"Leider gehört das Kabel der ehemaligen Dt. Bundespost nun der Telekom und wir müssten ein neues ins Haus legen".

Hat der Mitarbeiter da nur Blödsinn gelabert, weil ich die Dt. Bundespost erwähnt habe und er gar keine Ahnung hat, dass all die alten Anschlüsse zu Kabel Deutschland übergingen oder gibt es sowas wirklich?

Vielleicht kann hier ein Insider mal Informationen an der richtigen Stelle für mich raussuchen, bevor ich wieder Kontakt mit denen aufnehme.


Könnte ich auch den Anschluss auf ein Signal testen mit Hilfe eines Receivers?
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Flole »

Wenn da kein HÜP sitzt und dieser auch nicht eingetragen ist muss der errichtet werden. Ein simples Kabel nützt überhaupt nichts. Selbst wenn da alles anliegt, da kann nichts gebucht werden ohne das es korrekt installiert wird.

Die Pauschale ist nunmal eine Mischkalkulation, manchmal wird dafür nur ein HÜP an die Wand geschraubt, manchmal wird dafür ein Kabel durch die halbe Straße gelegt. Das ist in manchen Fällen halt negativ und in anderen positiv, für Vodafone ist es wenn sie richtig kalkuliert haben kostenneutral.
Bohne
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 12.06.2023, 23:44
Bundesland: Saarland

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Bohne »

Sollte was anliegen, dann muss ja nur der Verstärker etc. im Keller angeschlossen werden, damit ich darüber Internet buchen kann.

Kann ich ohne Probleme einen Receiver anschliessen, damit ich mal einen Sender testen kann?
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Flole »

Es muss ein HÜP errichtet werden wenn's den noch nicht gibt, und es muss im System eingetragen werden. Und das wird nicht einfach so gemacht sondern das ganze kostet die Pauschale. Selbst mit Verstärker etc. gibt's keinen Tarif ohne Errichtung des HÜPs. Das kann einfach nicht gebucht werden, egal wie oft du der Meinung bist das du alles dafür hast, es wurde offenbar nie für den Anschluss bezahlt und bis das nicht erledigt ist geht's nicht weiter.

Du kannst da herumtesten solange du willst (pass auf wenn du an einem nicht geerdeten Anschluss arbeitest, das kann auch gerne mal etwas weh tun wenn dort eine Spannung gegenüber der Erde anliegt), aber weiter bringt es dich nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass ein Erdkabel nicht wirklich an einen Receiver angeschlossen werden kann, da müsste also erst eine Muffe und ein kleineres Kabel drauf gepresst werden. Oder eben ein HÜP errichtet werden. Da das Kabel aber irgendwem anders gehört (egal ob Vodafone oder der Telekom) fallen solche Dinge im Prinzip flach, denn dafür muss es ja beschädigt (abisoliert) werden.
Zuletzt geändert von Flole am 13.06.2023, 00:16, insgesamt 1-mal geändert.
Bohne
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 12.06.2023, 23:44
Bundesland: Saarland

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Bohne »

Sowas ist im Keller. Ist das ein HüP?

[ externes Bild ]
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Flole »

Ja, das ist ein HÜP.
Karl.
Insider
Beiträge: 7221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Karl. »

Schließ am besten mal einen Router dort an und poste die entsprechenden Modemwerte.

Es kann sein, dass der HÜP vorhanden, aber das andere Ende nirgends angeschlossen ist.

Es kann auch sein, dass es hier ein Fehler in der Datenbank ist.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Flole
Insider
Beiträge: 10179
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Flole »

Die Leitung geht laut Plan tatsächlich die ganze Straße entlang und es sind auch diverse Gebäude angeschlossen. Ob das tatsächlich so ist müsste man prüfen.
Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 5923
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von GLS »

Bohne hat geschrieben: 13.06.2023, 00:04 Kann ich ohne Probleme einen Receiver anschliessen, damit ich mal einen Sender testen kann?
Receiver oder Modem, versuche es. Es kann sein, dass damals bei der Verkabelung der Straße tatsächlich ein Fehler gemacht wurde und die Adresse(n) nicht korrekt eingetragen wurden, obwohl sie verkabelt sind. Genaueres wirst du herausfinden, wenn du ein Gerät dran hängst und schaust, ob ein Signal kommt. Beim DVB-C-Receiver wäre ein Scan nicht verkehrt. Welche Programme werden auf welchen Frequenzen gefunden? Beim Modem sind die Modemwerte ("Verbindung" etc. unter http://192.168.100.1/) hilfreich.
Übersicht & Ausbaustand der Vodafone-Kabelnetze in Deutschland
Benutzeravatar
Skykeeper
Kabelfreak
Beiträge: 1045
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: [VFKD] Kabelanschluss liegt an - VF sagt nein

Beitrag von Skykeeper »

Ich weiß nicht wie Vodafone das mittlerweile handhabt, aber bei mir hat damals (8-9 Jahre her) auch nur das Koaxialkabel aus der Wand geschaut und war mit einer Art Schrumpfschlauch versiegelt.
Kabel Deutschland hat dann einen Techniker geschickt der einen HÜP, einen Verstärker incl Schrank aufgebaut hat und dann wurde ein Kabel durch ein Leerrohr bis in den 2. Stock gelegt und im Arbeitsraum am Wunschort eine Dose gesetzt.
Das alles war kostenfrei in Verbindung eines Internetvertrages.