[VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Tim2060
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 28.05.2023, 22:33
Bundesland: Berlin

[VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Tim2060 »

Moin,

ich wohne seit circa 4 Jahren in einer Neubauwohnung (DDR Plattenbau) mit Kabelinternet von Vodafone.
Das Internet läuft i.d.R. vollkommen ok, habe hier also scheinbar ein kleines Segment erwischt, oder eins mit hohem Anteil an Rentnern. :grin: Gigabit liegt egal zu welcher Tageszeit an.

Nur eben gibt es aber seit ein paar Tagen ein komisches verhalten. Wenn ich den Anschluss mit einem längeren Download auslaste kann man sehen wie die Geschwindigkeit durchaus zwei bis drei mal die Minute in die sub 50mbit einbricht. (Von 930-940mbit davor)

In dieser Zeit geht auch wirklich nichts mehr mit dem Internet, was ich nicht gewohnt bin. Mit Gigabit LAN kriege ich den Anschluss ja auch normalerweise nicht zu 100% ausgelastet. Nur so am Rande: WiFi ist sogar schneller als Ethernet - 1080mbit anstatt 940. Sogar das Interface der fritzBox kriege ich nicht mehr auf, TS Server ist auch tot sobald das passiert.

Ein Blick in die Kanalübersicht zeigt auch schon vielleicht das Problem. Nach wenigen Minuten Betrieb sehr viele Unkorrigierbare Fehler:
klöökökölkölkök.jpg

Könnte das nun Plötzlich durch die Verkabelung auftreten?

DENN: In der Wohnung haben die letzten Eigentümer ganz schön mit der Verkabelung rumgepfuscht. In jedem Zimmer war eine Multimediadose installiert.

War, weil die die letzten Dosen diese beim verlassen der Wohnung, sagen wir mal, "zurück gebaut" haben. Ergo: Koaxkabel wurde einfach so durchgeschnitten und im Wohnzimmer entfernt damit man es nicht sieht. Und dann wundere ich mich wieso die anderen Dosen nicht funktionieren... :wand: Die toten Dosen habe ich dann einfach rausgehauen, waren ja sowieso an nichts mehr Angeschlossen.

Das bedeutet das seit dem am Ende der ersten (und jetzt auch einzigen) Dose ein kleines Stück abgeschnittenes Kabel hängt. Vielleicht so ca. 2cm lang. Foto habe ich jetzt nicht, müsste die Couch vorrücken.

Kann dieser Fehlende Endwiderstand die Störung nach vier Jahren hervorrufen? Ich glaube ja kaum, aber kann ja immer sein. Profi bin ich ja nicht. Die restlichen Modemwerte schicke ich natürlich rein.

Normaler Speedtest läuft mit 920mbit durch, ist anscheinend nicht lang genug.

Ist der klassiker CableMax 1000 mit einer Kauf Fritte ala 6951. Hängt allles über Ethernet dranne.
screencapture-fritz-box-2023-05-28-23_08_14.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 9942
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Flole »

Tim2060 hat geschrieben: 28.05.2023, 23:12 Sogar das Interface der fritzBox kriege ich nicht mehr auf, TS Server ist auch tot sobald das passiert.

Ein Blick in die Kanalübersicht zeigt auch schon vielleicht das Problem. Nach wenigen Minuten Betrieb sehr viele Unkorrigierbare Fehler:
Nö, das Interface der Fritzbox geht auch dann auf wenn die Verbindung ins Internet komplett gestört ist. Da musst du mal dein Heimnetz überprüfen und in Ordnung bringen, wenn die Fritzbox nicht erreichbar ist liegt das Problem irgendwo bei dir.
Hoppelhase
Kabelexperte
Beiträge: 607
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Hoppelhase »

Tim2060 hat geschrieben: 28.05.2023, 23:12...müsste die Couch vorrücken
Da kommst du wohl nicht drumherum - zum einem muss am offenen Ende ein 75Ω Abschlusswiderstand dran, zum anderen ist das Antennenkabel nicht korrekt angebracht worden und sollte daher einmal neu aufgesetzt werden.
Benutzeravatar
Tim2060
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 28.05.2023, 22:33
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Tim2060 »

Nö, das Interface der Fritzbox geht auch dann auf wenn die Verbindung ins Internet komplett gestört ist. Da musst du mal dein Heimnetz überprüfen und in Ordnung bringen, wenn die Fritzbox nicht erreichbar ist liegt das Problem irgendwo bei dir.

Schön wärs, ist aber leider nicht so. Die fritzbox hängt sich in diesen kurzen Aussetzern des Speeds quasi auf; da geht nichts mehr. Ganz komisch. :confused:
Wüsste auch nicht was man da anders machen könnte, schließlich ist alles über Gigabit Ethernet dran.
Benutzeravatar
Tim2060
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 28.05.2023, 22:33
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Tim2060 »

Da kommst du wohl nicht drumherum - zum einem muss am offenen Ende ein 75Ω Abschlusswiderstand dran, zum anderen ist das Antennenkabel nicht korrekt angebracht worden und sollte daher einmal neu aufgesetzt werden.
Kannst du da mal einen Widerstand oder gleich ne neue Dose verlinken? Schließlich ist da eine Durchgangsdose dran, was total unnötig ist. Im Keller sind zwei große Verteilerboxen und in jede Wohnung geht ein eigenes Koax hoch, also brauche ich keine Durchgansdose.

Installation würde für den Leien auch gehen?
Flole
Insider
Beiträge: 9942
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Flole »

Die Dose muss zum Rest der Anlage passen, da kann man nicht einfach irgendwas nehmen.

Aber wenn die Fritzbox sich aufhängt ist das nicht das Problem. In Ordnung bringen kann/sollte man es natürlich trotzdem, aber das Problem lösen wird es wohl nicht.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3382
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Menne »

und an der Installation darfst du ohne die Zustimmung vom Vermieter gar nix machen!
Der Glubb is a Depp!
Benutzeravatar
Tim2060
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 28.05.2023, 22:33
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Tim2060 »

Menne hat geschrieben: 29.05.2023, 18:25 und an der Installation darfst du ohne die Zustimmung vom Vermieter gar nix machen!
Gut das ich Eigentümer bin
Benutzeravatar
Tim2060
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 28.05.2023, 22:33
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Tim2060 »

Flole hat geschrieben: 29.05.2023, 13:58 Die Dose muss zum Rest der Anlage passen, da kann man nicht einfach irgendwas nehmen.

Aber wenn die Fritzbox sich aufhängt ist das nicht das Problem. In Ordnung bringen kann/sollte man es natürlich trotzdem, aber das Problem lösen wird es wohl nicht.
Das habe ich schon erwartet, würde aber erstmal die Dose in Angriff nehmen bevor ich hier bei AVM anfange Stress zu machen. Dose also mal anschrauben und kucken was für ne Dämpfung? Sollte doch drauf stehen oder?
Flole
Insider
Beiträge: 9942
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Neuerdings ein Docsis 3.0 Kanal gestört

Beitrag von Flole »

Tim2060 hat geschrieben: 29.05.2023, 21:40
Menne hat geschrieben: 29.05.2023, 18:25 und an der Installation darfst du ohne die Zustimmung vom Vermieter gar nix machen!
Gut das ich Eigentümer bin
Wenn du Eigentümer von nur einer Wohnung bist wäre da noch die Sache mit dem Gemeinschaftseinseigentum der BK Anlage.... Bei der ganzen Immobilie ist das natürlich auch kein Problem.
Tim2060 hat geschrieben: 29.05.2023, 21:43
Flole hat geschrieben: 29.05.2023, 13:58 Die Dose muss zum Rest der Anlage passen, da kann man nicht einfach irgendwas nehmen.

Aber wenn die Fritzbox sich aufhängt ist das nicht das Problem. In Ordnung bringen kann/sollte man es natürlich trotzdem, aber das Problem lösen wird es wohl nicht.
Das habe ich schon erwartet, würde aber erstmal die Dose in Angriff nehmen bevor ich hier bei AVM anfange Stress zu machen. Dose also mal anschrauben und kucken was für ne Dämpfung? Sollte doch drauf stehen oder?
Irgendwas steht da drauf, ob das richtig ist bzw. zum Rest der Anlage passt wenn dort an der Anlage offensichtlich diverse Änderungen durchgeführt wurden kann man nicht sagen. Die Modemwerte sehen aber ganz gut aus, also so verkehrt kann das ganze nicht sein was dort eingebaut ist.