Energieverbrauch

In diesem Forum geht es um die GigaTV 4K Box, die GigaTV Cable Box 2 und die GigaTV Netbox, die Vodafone Kabel Deutschland in ihren "Vodafone GigaTV"-Produkten liefert, sowie um die jeweils dazugehörige GigaTV-App bzw. GigaTV Mobile App. Außerdem finden hier alle Themen zum HZ-Recorder (ehem. Horizon-Recorder) bzw. zur HZ Go - App (ehem. Horizon Go) von Vodafone West ihren Platz.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es um die GigaTV 4K Box, die GigaTV Cable Box 2, die GigaTV Netbox oder um HZ (ehem. Horizon) geht.
Flole
Insider
Beiträge: 9940
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Energieverbrauch

Beitrag von Flole »

Früher wurde die Software auch nicht digital signiert oder gar vollverschlüsselt, mit dem Ergebnis, dass sie verändert wurde usw.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5850
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Energieverbrauch

Beitrag von Besserwisser »

Ein Wunder, dass der ganze neue Schrott überhaupt noch ohne Internet an geht ...
Benutzeravatar
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 857
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Energieverbrauch

Beitrag von Alex-MD »

Ich habe hier in der Familie einen Samsung Recorder. Der ist tatsächlich auch bei komplett stromlos innerhalb weniger Sekunden komplett betriebsbereit.
Da hat der von mir genutzte Sagemcom tatsächlich ne Menge aufholbedarf. Allerdings muss ich sagen das die Bedienung des Sagemcom mir deutlich besser gefällt. Es ginge daher auch schneller aber es wird halt gespart wo es nur geht.
Radiowaves
Fortgeschrittener
Beiträge: 133
Registriert: 12.01.2018, 15:48

Re: Energieverbrauch

Beitrag von Radiowaves »

Flole hat geschrieben: 24.04.2023, 21:16 Früher wurde die Software auch nicht digital signiert oder gar vollverschlüsselt, mit dem Ergebnis, dass sie verändert wurde usw.
Sind solche Schutzmechanismen wirklich so langsam, dass sie die Initialisierungsphase eines Geräte auf Minuten ausdehnen können?

Absurd war für mich schon das: den HDTV-Satreceiver Technotrend S845HD+ hatte ich ausschließlich als Radio laufen. Die beim Kauf bereits steckende HD+-Karte zog ich vor der ersten Inbetriebnahme und legte sie in den Schrank. Ich kannte aus jahrelanger Nutzung des Receivers eine Kaltstartzeit von ca. 8-10 Sekunden. Als ich das Gerät nach "Fernabschaltung" durch die ARD (AAC-Umstellung) bei mir außer Betrieb nahm, steckte ich die HD+-Karte nach Trennung der Verbindung zur Satantenne dann doch mal rein und schaltete an, um zu schauen, ob sich die Karte wenigstens im Kartenmenü meldet (ich wollte Gerät inkl. Karte verkaufen und mal ein Lebenszeichen von der Karte haben). Da sah ich ein neues OSD "Bitte warten" und der Kaltstart dauerte über 20 Sekunden. Nur wegen der Karte, völlig ohne sie zu nutzen - Gerät stand nicht auf einem der HD+-Programme und Antennensignal (inkl. Zeitstempel, den man für die Aktivierung der Karte gebraucht hätte) war nicht vorhanden.

Eine ex-Bekannte hatte eine kleine Stereoanlage aus der Pianocraft-Serie von Yamaha, also von Verarbeitung und Design her recht hochwertig. War ein Einblock-System mit soweit ich mich erinnere BD-Player. Das Gerät lief ausschließlich als CD-Player und UKW-Kabelradio bei ihr. Aus "stromlos" bis "kommt Ton aus dem Radio" verging ca. eine Minute (!!!), die die Kiste mit schabenden Geräuschen aus dem BD-Laufwerk füllte. Auf der Rückseite gab es den Aufdruck einer Kaffeetasse und ein "Powered by Java". Klar, ne Tasse Kaffee konnte man sich da tatsächlich holen, bis das Radio spielte. Unfassbar. Solche Geräte werden ja schon so konstruiert, dass man sie beinahe zwingend im Standby lässt (aus dem Standby heraus dauerte es aber auch lange, bis Ton kam).
Flole
Insider
Beiträge: 9940
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Energieverbrauch

Beitrag von Flole »

Radiowaves hat geschrieben: 25.04.2023, 09:27
Flole hat geschrieben: 24.04.2023, 21:16 Früher wurde die Software auch nicht digital signiert oder gar vollverschlüsselt, mit dem Ergebnis, dass sie verändert wurde usw.
Sind solche Schutzmechanismen wirklich so langsam, dass sie die Initialisierungsphase eines Geräte auf Minuten ausdehnen können?
Das kommt immer drauf an wie es implementiert ist. Eine ganze Minute wird es wohl nicht dauern, aber 30-40 Sekunden sind keine Seltenheit.