[VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Tom_123
Kabelfreak
Beiträge: 1074
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

[VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von Tom_123 »

Hallo zusammen,

ich habe gesehen, dass sich neue Vodafone Verträge nun ohne Providerleihgerät bestellen lassen :naughty: und die Vodafone Station nun monatlich extra kostet:
Vertrag_Kabelrouter.jpg
Hinweis_eigenes_Kabelgerät.jpg
Bezüglich des Hinweistextes zum eigenen Kabelgerät bin ich ja mal gespannt, wie sich Vodafone dann die Anschlussdiagnose/-entstörung im Vodafone Kabel Deutschland Gebiet vorstellt. Dort beharrt man ja immer auf den Zwanganschluss des Leihgerätes :wand:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Tom_123 am 04.04.2023, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.
hypnorex
Kabelexperte
Beiträge: 886
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von hypnorex »

Das ist ja jetzt endlich Mal ein Fortschritt.

Kann man denn jetzt die Komfortfunktion auch ohne Router buchen?
Vodafone CableMax 1000 --> 1und1 Glasfaser 1000
FritzBox 6660 (gekauft)
FritzFon
MagentaTV inkl. RTL+ & Netflix
Tom_123
Kabelfreak
Beiträge: 1074
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

nein, für mehr als drei Rufnummern und zwei Sprachkanäle wird weiterhin die HomeBox Option inklusive Leih-Fritz!Box Cable benötigt.
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 273
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von Sheriff6 »

Vodafone wälzt dadurch die Kosten auf den Verbraucher ab und spart sich die Endgeräte nur leider sinken dadurch nicht die Monatlichen kosten für den Verbraucher sondern steigern den Gewinn des Unternehmens zu Ungunsten des Kunden.
Finde es zwar gut das man jetzt nicht durch die Hintertür gezwungen wird die Vodafone Station zu benutzen bei einem Problemfall wenn man einen freien Router ansonsten benutzt.
Aber im Gegensatz sind wiederum die Tarife dazu nicht niedriger geworden sondern teurer durch die Hintertür. :motz:
robert_s
Insider
Beiträge: 7246
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von robert_s »

Die Zeiten von "Vodafone rührt kundeneigene Geräte nicht an" scheinen wohl vorbei zu sein: In den AGB vom Februar 2023 behält sich Vodafone tiefgreifende Änderungen an der Kundenhardware vor:
Vodafone ist im Rahmen von Maßnahmen, die der Entstörung oder der Sicherheit der Dienste von Vodafone dienen, auch bei Kaufhardware berechtigt, die Konfigurationsdaten und die Betriebssoftware herunterzuladen und zu verändern, um den Dienst für den Kunden wiederherzustellen oder den aktuellen Sicherheitsstandards anzupassen. Dabei werden die Konfigurationsdaten des Kunden nur insofern erfasst, wie es zur Wiederherstellung der ursprünglichen Konfiguration notwendig ist. In diesen Fällen kann es zum Verlust der auf der Hardware gespeicherten (privaten) Daten/Inhalte und Einstellungen des Kunden kommen oder die Wiedergabe von gespeicherten Aufzeichnungen oder sonstigen privaten Inhalten nicht mehr möglich sein.
hypnorex
Kabelexperte
Beiträge: 886
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von hypnorex »

Immerhin muss ich nun die original verpackte FritzBox von Vodafone nicht mehr im Schrank lagern. Jetzt stellt sich nur die Frage, wie ich die Option am besten kündige, sodass auch die korrekte Rufnummer wegfällt.

Derzeit habe ich 4 Rufnummern. Wie kann man festlegen, welche wegfällt?
Vodafone CableMax 1000 --> 1und1 Glasfaser 1000
FritzBox 6660 (gekauft)
FritzFon
MagentaTV inkl. RTL+ & Netflix
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 13374
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von spooky »

hypnorex hat geschrieben: 04.04.2023, 20:20 Immerhin muss ich nun die original verpackte FritzBox von Vodafone nicht mehr im Schrank lagern. Jetzt stellt sich nur die Frage, wie ich die Option am besten kündige, sodass auch die korrekte Rufnummer wegfällt.

Derzeit habe ich 4 Rufnummern. Wie kann man festlegen, welche wegfällt?
Ich habe damals im kabel.Vodafone.de Portal dazugeschrieben, welche Rufnummer ich gerne behalten möchte
Magenta TV One
Big TV
G.Fast 500/150
hypnorex
Kabelexperte
Beiträge: 886
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von hypnorex »

Leider steht bei der derzeitigen Preisliste folgendes:

"Komfort-Telefonie
mit 2 Rufnummern gratis3"

Sind nur noch 2 Rufnummern inklusive?
Vodafone CableMax 1000 --> 1und1 Glasfaser 1000
FritzBox 6660 (gekauft)
FritzFon
MagentaTV inkl. RTL+ & Netflix
SenfKabelHer
Kabelexperte
Beiträge: 740
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von SenfKabelHer »

Sheriff6 hat geschrieben: 04.04.2023, 20:10 Vodafone wälzt dadurch die Kosten auf den Verbraucher ab und spart sich die Endgeräte nur leider sinken dadurch nicht die Monatlichen kosten für den Verbraucher sondern steigern den Gewinn des Unternehmens zu Ungunsten des Kunden.
Finde es zwar gut das man jetzt nicht durch die Hintertür gezwungen wird die Vodafone Station zu benutzen bei einem Problemfall wenn man einen freien Router ansonsten benutzt.
Aber im Gegensatz sind wiederum die Tarife dazu nicht niedriger geworden sondern teurer durch die Hintertür. :motz:
Genau genommen hätten die Preise bisher schon niedriger sein können, müsste ich und alle anderen mit eigenem Gerät kein Zwangsgerät zugeschickt bekommen, was seitdem in der Schublade liegt. Wenn sie das jetzt endlich nur noch gegen Aufpreis rausgeben und man keins mehr nehmen muss, dann wirkt das eher auf zukünftige Preiserhöhungen dämpfend und ist kein Nachteil für irgend jemand.

Freilich ist dazu der Zugriff über die Funktionen, die in Docsis ja implementiert sind, zur Diagnose auf kundeneigene Geräte nötig.

robert_s hat geschrieben: 04.04.2023, 20:14 Die Zeiten von "Vodafone rührt kundeneigene Geräte nicht an" scheinen wohl vorbei zu sein: In den AGB vom Februar 2023 behält sich Vodafone tiefgreifende Änderungen an der Kundenhardware vor:
Vodafone ist im Rahmen von Maßnahmen, die der Entstörung oder der Sicherheit der Dienste von Vodafone dienen, auch bei Kaufhardware berechtigt, die Konfigurationsdaten und die Betriebssoftware herunterzuladen und zu verändern, um den Dienst für den Kunden wiederherzustellen oder den aktuellen Sicherheitsstandards anzupassen. Dabei werden die Konfigurationsdaten des Kunden nur insofern erfasst, wie es zur Wiederherstellung der ursprünglichen Konfiguration notwendig ist. In diesen Fällen kann es zum Verlust der auf der Hardware gespeicherten (privaten) Daten/Inhalte und Einstellungen des Kunden kommen oder die Wiedergabe von gespeicherten Aufzeichnungen oder sonstigen privaten Inhalten nicht mehr möglich sein.


Das ist aus meiner Sicht eine absolut notwendige Formulierung um sich abzusichern, falls bei so einem Zugriff auf die Modemwerte usw. eines Kundengerätes was schief geht und das Ding deswegen auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden muss. Ist sicherlich normalerweise nicht zu erwarten aber man weiss ja nie. Zugleich braucht es auch eine Rechtsgrundlage für den Datenzugriff, die wird hier in den AGB vereinbart.

Ich finde das richtig super. Besser spät, als nie, mit der Modemfreiheit anfreunden. Bisher mussten wir für das Zwangsteil auch noch mitbezahlen, ist ja Teil der Kalkulation gewesen, auch in größten Stückzahlen kostet so ein Teil schon ein paar Euro im Einkauf.

Seht es mal so, stellt euch vor ihr könntet jetzt monatlich knapp 3€ Grundgebühr sparen indem ihr die olle Vodafone Station zurückschickt! Würde ich sofort machen. Ist ja langfristig nichts anderes, das wird sich ja in zukünftigen Tarifen bemerkbar machen.
Flole
Insider
Beiträge: 9704
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] neue Verträge ohne Kabelrouter bestelltbar

Beitrag von Flole »

Und in Zukunft bekommen dann auch Kundengeräte die Firmware mit VF Branding aufgebügelt :D Dann hat das Kaufgerät keinen Vorteil gegenüber dem Leihgerät mehr, so kann man das eigene Endgerät natürlich auch unattraktiv machen :D