[VFKD] vCMTS Harmonics

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
KDG-Techniker030
Fortgeschrittener
Beiträge: 120
Registriert: 12.12.2022, 15:34
Bundesland: Berlin

[VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von KDG-Techniker030 »

Hallöchen, Leute ich habe hier einen Kunden der mit hohen Latenzen seit Harmonics zu kämpfen hat.
Rückkanalstörungen wurden mehrfach gemeldet und angeblich behoben. Dank eines User im Forum war es möglich sich den OFDMA nochmal genau anzuschauen und er schrieb mir
"Es besteht nach wie vor eine Rückkanalstörung. Daher kommt der hohe Ping zustande. Das liegt daran, dass die Fehlerrate nach Korrektor meist zwischen 1E-2 und 5E-2 schwankt". (Vielen Dank erstmal für diese Möglichkeit)


Wir meldeten eine Störungen mit Screenshot über 24h Pingplott meines Anschlusses in Berlin (CASA CMTS sauber laufend) und seinem Anschluss (vCMTS Screenshot spricht bände) mit den hier angehängten Screenshot an VF per Twitter und erhielten folgende Rückantwort:

"...es geht um den Anschluss ***895, richtig? Von wann war die Messung, gestern Abend kurz vor Deiner Nachricht? Da war beim Rückweg, auch beim OFDMA, alles sauber. Wenn die Probleme aktuell noch auftreten, sende bitte Pingplottermessungen zu den betroffenen Diensten. Führe die über LAN mit einem Intervall von 2,5 Sekunden durch.

Viele Grüße
..."

Was will Vodafone im Pingplottersehen was im Thinboardband 24h Plott nicht zu sehen ist? SC-QAM läuft durchgehend fehlerfrei auf max Modulation QAM 64, Störungen scheinen nur im OFDMA Spektrum zu sein was anglich nicht mehr der fall ist lauf letzter Meldung von VF oder müssen wir uns zukünftig mit den katastrophalen Ping/Jitter von Harmonics abfinden?
Was können wir noch machen außer Kündigen? Will VF solch einen Anschluss echt als störungsfrei deklarieren?



CASA CMTS (mein Anschluss in Berlin)
Bildschirm­foto 2023-02-28 um 14.36.23.jpg
vCMTS Harmonics (gestörte Anschluss Niedersachsen)
Bildschirm­foto 2023-02-28 um 14.32.36.jpg
Beide Bilder wurden auch zu Vergleichszwecke um diesen extremen Unterschied zu zeigen im Ticket mitgesendet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reneromann
Insider
Beiträge: 4854
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von reneromann »

Vodafone will sehen, ob der Fehler im eigenen Netz liegt -oder- ob der Fehler außerhalb des eigenen Netzes liegt.
Was glaubst du, wie viele Kunden sich über Latenzsprünge beklagen, bei denen es dann am Ende die Anbindung des jeweiligen Servers ist, die völlig überlastet ist.
KDG-Techniker030
Fortgeschrittener
Beiträge: 120
Registriert: 12.12.2022, 15:34
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von KDG-Techniker030 »

reneromann hat geschrieben: 28.02.2023, 15:43
Was glaubst du, wie viele Kunden sich über Latenzsprünge beklagen, bei denen es dann am Ende die Anbindung des jeweiligen Servers ist, die völlig überlastet ist.
Die beiden Plotts von Thinkboardband Wiedersprechen dieser These ja bereits...beides VF-DOCSIS3.1 Anschlüsse zum selben Ziel.... zumal der hohe Ping/Jitter zu jedem Dienst besteht...
habe Gott sei Dank nochmal Rückmeldung bekommen von dem "Spezialuser" bekommen... er bestätigt abermals OFDMA hat nach wie vor ein Problem - PCER im OFDMA ist zu hoch... (Nochmals vielen Dank weiss man gar nicht wie man das gut machen kann :anbet: )
habe jetzt den VF-Support gebeten diese Wert von einem DOCSIS-Ingenieur im höheren Level überprüfen zu lassen... wenn der 1-Level dies höchstwahrscheinlich nicht kann...
SenfKabelHer
Kabelexperte
Beiträge: 691
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von SenfKabelHer »

Fehlersuche kann manchmal wie die Nadel im Heuhaufen sein. Solang VF es redlich versucht würde ich einfach geduldig von den besten Absichten ausgehen und am Ende noch eine Gutschrift aushandeln und gut.

Das Internet ist mit allen zusammen geschalteten Netzen unzähliger Betreiber von unzähliger Infrastruktur so dermaßen komplex, manchmal denke ich, dass es ein Wunder ist, dass das irgendwie überhaupt funktioniert Datenpakete zB von thinkbroadband in UK irgendwo hin nach Niedersachsen zu schicken und das derartig verlässlich, dass man die Abweichungen derarig messen kann.
Karl.
Insider
Beiträge: 5412
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von Karl. »

SenfKabelHer hat geschrieben: 28.02.2023, 16:29 Fehlersuche kann manchmal wie die Nadel im Heuhaufen sein. Solang VF es redlich versucht würde ich einfach geduldig von den besten Absichten ausgehen und am Ende noch eine Gutschrift aushandeln und gut.
Wenn ich es richtig verstanden habe, kann der Innendienst die Störung nicht sehen, da hat Vodafone wohl mal wieder die Systeme nicht im Griff...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
robert_s
Insider
Beiträge: 6971
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von robert_s »

KDG-Techniker030 hat geschrieben: 28.02.2023, 14:53 Was können wir noch machen außer Kündigen?
Ein EuroDOCSIS 3.0 Modem beschaffen (z.B. eine Fritzbox 6490) und testweise an dem Anschluss betreiben. Wenn die SC-QAM Kanäle "sauber" auf 4x 64-QAM laufen wäre dann nämlich die Latenz nur mit diesen spannend.

Denn wenn die auch mit ungestörten Rückkanälen schlecht ist, liegt das Problem vielleicht gar nicht auf der DOCSIS-Strecke, sondern auf der Strecke zwischen dem RPD und der CableOS Cloud-Instanz. Vielleicht hat Vodafone da etwas verbockt und der Cloudserver liegt nicht in Berlin, sondern irgendwo weit weg...
reneromann
Insider
Beiträge: 4854
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von reneromann »

KDG-Techniker030 hat geschrieben: 28.02.2023, 16:05
reneromann hat geschrieben: 28.02.2023, 15:43
Was glaubst du, wie viele Kunden sich über Latenzsprünge beklagen, bei denen es dann am Ende die Anbindung des jeweiligen Servers ist, die völlig überlastet ist.
Die beiden Plotts von Thinkboardband Wiedersprechen dieser These ja bereits...beides VF-DOCSIS3.1 Anschlüsse zum selben Ziel.... zumal der hohe Ping/Jitter zu jedem Dienst besteht...
Nö, das widerspricht der These nicht - denn solange die beiden Anschlüsse nicht im gleichen Segment sind und/oder am gleichen CMTS hängen, kann das Routing vom CMTS hin zu dem Testserver sehr unterschiedlich sein und damit sehr wohl die Messung beeinträchtigen.
KDG-Techniker030
Fortgeschrittener
Beiträge: 120
Registriert: 12.12.2022, 15:34
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von KDG-Techniker030 »

VF hat jetzt testweise OFDMA abgeschaltet Ergebnis ernüchternd, Gitter nach wie vor hoch lediglich die Pingspikes sind weg.

5:30 erfolgte die Abschaltung vCMTS Harmonics
Bildschirm­foto 2023-03-06 um 15.05.02.jpg
Im vergleich zeitgleich mein Anschluss am CASA CMTS
Bildschirm­foto 2023-03-06 um 15.05.12.jpg
bin gespannt was sie jetzt machen... alles wurde zurückgemeldet... anscheinend ist der DOCSIS Ingenieur nicht in der Lage CableOS und vCMTS sauber zu fahren(programmieren) einfach unglaublich...
vielleicht sagen sie jetzt auch "jetzt läuft ja alles" danke für uns ist die Sache gelöst :roll: (hoffentlich nicht)... dann hätte Vodafone eine neue (schlechte) Qualität erreicht...

P.S. Zum Thema das Routing zu Thinkboardband - Ich fahre damit Anschlussüberwachung von Kunden in nun fast 3 Stellungen Bereichen deutschlandweit bei KEINEM Anschluss egal ob großer oder regionaler Anbieter ist der Jitter und Ping so schlecht wie hier bei dem Kunden an Harmonics vCMTS.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
starkstrom
Newbie
Beiträge: 67
Registriert: 20.11.2014, 21:06
Wohnort: nähe Ulm

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von starkstrom »

eventuell hängt der RPD hinter einer VNS Strecke, da könnte ich mir das gut vorstellen.
KDG-Techniker030
Fortgeschrittener
Beiträge: 120
Registriert: 12.12.2022, 15:34
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] vCMTS Harmonics

Beitrag von KDG-Techniker030 »

Also Rückmeldung von VF, für jene ist das Problem durch das Abschalten des OFDMA am vCMTS gelöst der jetzt wesentlich höhere Ping und Jitter ist noch im soll und "ist bei Harmonic halt so".
Hier aktuelle Aufnahmen
Bildschirm­foto 2023-03-15 um 05.36.13.jpg
Absolut unfassbar wie sich die Netzqualität seit Übernahme von KDG entwickelt hat.
Sollt mein Anschluss hier in auch auf Harmonic umgeschwenkt werden und Sie die Latenzen und OFDMA Probleme nicht in Griff bekommen haben werde ich auf eine fristlose Kündigen innerhalb von 2 Wochen hinwirken.

Habe jetzt Kontakt zu einem Techniker der NE2 im Süden welcher die vCMTS betreut und er kennt die Probleme mit diesem System kann aber systembedingt nichts ändern.

Bin als DOCSIS Techniker eigentlich von der Technik überzeugt aber das was hier abläuft - Gute Nacht Marie - da überlegt man sich zukünftig 3 mal ob man VF überhaupt noch empfehlen kann. Momentan definitiv - nein.

VF - Preise hoch , Netzquali runter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.