Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen, die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
Blue7
Kabelexperte
Beiträge: 831
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von Blue7 »

Für Abwechslung ja. Das Erste steht aber für Seniorenfernsehen. Leider. Wünsche mir so gern das Das Erste sowas wie ORF1 oder SRF2 werden würde. Ein Sender für jede Zielgruppe mit buntem Mix an Inhalten.
Beim ZDF versucht man es wenigstens.
Benutzeravatar
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 857
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von Alex-MD »

berlin69er hat geschrieben: 27.02.2023, 14:56
Sinnvoller wäre es gewesen, die Übertragung auf einen Spartenkanal zu legen, auf dem in der Regel eh nichts live gesendet wird, wie z.B. ZDF Info.
Das hätte sicher auch eine Lösung sein können, nur müssen die Leute dann auch erst mal den Info Kanal finden. Und inzwischen ist ja bekannt das Sport halt parallel auch im Netz läuft da muss man nichts tun, für deine Lösung fehlt dann wieder die Flexibilität mit schneller Reaktionszeit.
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 1888
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von cka82 »

Wenn man rechtzeitig vor Beendigung der Live-Übertragung im ZDF Hauptprogramm, etwa durch ein längere Hinweiseinblendung oder, wie es auch laut ZDF im Bezug auf den Livestream gemacht wurde, mehrfach durch den Kommentator der Wechsel des Senders angekündigt wird, ist die Lösung ZDFinfo absolut kein Problem. Und den passenden Livestream muss man auch erstmal auf der ZDF Seite finden, da muss man nichts tun, ist also eher nicht der Fall.
Benutzeravatar
Blue7
Kabelexperte
Beiträge: 831
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von Blue7 »

Genau das ist das Problem. ZDF und Ski-Sport ist für eine Zielgruppe die weiß wie man den TV bedient oder den Receiver.
Wenn es aber darum geht HbbTV oder ne Website zu öffnen bzw. ne Smart TV App scheitert es schon.
Meine Mutter wüsste zwar wie man Prime Video und die Sky App öffnet und da den jeweiligen Content findet, da wöchentlich in Nutzung. Bei der ARD Mediathek oder der ZDF Mediathek wäre Sie schon komplett überfordert, obwohl die beiden Mediatheken vorinstalliert wären. Bei ersterem ist das Auffinden von Live Sport Inhalten eine Sache für sich und beim ZDF ist es erstmal auch nicht als unerfahrener bzw. unsicherer Anwender leicht das gewünschte zu finden.
Ältere Menschen sind keine Kinder die einfach Raumspielen und ausprobieren und mit Glück das finden.

Deshalb finde ich es unangebracht das Ende eines Livesport Events ins Internet auszulagern um Nachrichten zu zeigen. Wenn aber der Kanzler dünnchiss hätte, dann gäbe es direkt ne Sondersendung mit möglicher Programmverschiebung.

Das ZDF kann auf dem Jung Trip sein. Man sollte aber auch nicht vergessen. Aktuell schaut die ältere Generation in Grosszahl noch den Sender.
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14724
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von berlin69er »

Das hat nicht nur etwas mit der älteren Generation zu tun. Es geht z.B. auch um Menschen, die bewusst auf Internet verzichten. Diese Menschen werden dann abgehängt.
Von mir aus hätte das ZDF ja auch zweigleisig verfahren können: Hinweis auf den Internetstream und gleichzeitig auf eine lineare Ausstrahlung in einem Spartenkanal oder eben auf auf Eurosport.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von robert_s »

berlin69er hat geschrieben: 28.02.2023, 07:24 Das hat nicht nur etwas mit der älteren Generation zu tun. Es geht z.B. auch um Menschen, die bewusst auf Internet verzichten. Diese Menschen werden dann abgehängt.
Die hängen sich selbst ab. Sich bewusst für Medienverzicht zu entscheiden und dann über mangelnde Medienvielfalt zu beschweren passt einfach nicht.
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14724
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von berlin69er »

Moment mal bitte! Der ÖRR hat einen Sendeauftrag!
Dem kommt er nicht nach, indem der laufende Übertragungen abbricht und in das Internet verlagert.
Bei den Privaten ist das völlig Wurscht, aber nicht beim ÖRR.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Flole
Insider
Beiträge: 9940
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von Flole »

Und er sendet doch auch, nur was er sendet gefällt einigen nicht, aber auch das ist okay, Geschmäcker sind verschieden.
robert_s
Insider
Beiträge: 7317
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von robert_s »

berlin69er hat geschrieben: 28.02.2023, 13:58 Moment mal bitte! Der ÖRR hat einen Sendeauftrag!
Dem kommt er nicht nach, indem der laufende Übertragungen abbricht und in das Internet verlagert.
Es gibt aber keinen Rundfunkstaatsvertrag mehr. Der wurde durch den Medienstaatsvertrag ersetzt, und dort ist der Auftrag eben nicht mehr auf den Rundfunk begrenzt, sondern da steht nun:
§ 48
Versorgungsauftrag

Die in der ARD zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten, das ZDF und das Deutschlandradio können ihrem gesetzlichen Auftrag durch Nutzung geeigneter Übertragungswege nachkommen.
Dass das Internet ein "ungeeigneter" Übertragungsweg ist, dürfte angesichts der Internetnutzung in Deutschland schwer darzustellen sein. Insbesondere nicht, wenn man von Leuten spricht, die sich aktiv gegen diesen Übertragungsweg entschieden haben. Sonst könnte man ja auch argumentieren, dass sämtliche Fernsehprogramme zeitgleich als Hörfunksendungen verbreitet werden müssten, damit auch jemand, der sich dem Fernsehen verweigert, daran teilhaben könnte... :musik:
Flole
Insider
Beiträge: 9940
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kritik am ZDF wegen Skisprungübertragung

Beitrag von Flole »

Und jeder Sender (egal ob Fernseh- oder Radio) sollte eine Telefonnummer haben wo man den Sender hören kann, falls jemand grundsätzlich was gegen die Nutzung von Hochfrequenzsignalen hat :D Bleibt nur zu hoffen, dass diese Leute einen analogen Telefonanschluss haben, sonst muss man da ja noch kreativer bei der Lösungsfindung werden....