Freischaltung FritzBox erst zum Portierungstermin

In diesem Forum dreht sich alles um die bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendeten AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
Frau von Hassköter
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 14.11.2022, 11:00

Freischaltung FritzBox erst zum Portierungstermin

Beitrag von Frau von Hassköter »

Hallo zusammen,

vielleicht habt Ihr einen Tipp:

Ich bin seit kurzem Kabel-Kunde bei VF in Stuttgart.
Die VF-Box funktioniert gut, Geschwindigkeit ist sehr gut.

Ich habe mir privat eine Kabel-FritzBox gekauft, die die VF-Box ersetzen soll.

Im Moment telefoniere ich noch über meinen VF-DSL-Anschluß. Portierungstermin für die Rufnummer von DSL auf Kabel ist der 20.12.

Heute wollte ich meine Kabel-FritzBox freischalten lassen.

Der freundliche VF-Mitarbeiter sagte, dass ginge erst zum Portierungstermin.

Das verstehe ich nicht, weil ich mit der Kabel-FritzBox zunächst nicht telefonieren will.
Ob das Kabel-Signal in die VF-Box oder die FritzBox geleitet wird, ist doch egal.

Oder sehe ich da was falsch?

Gruß Anna
Karl.
Insider
Beiträge: 4706
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Freischaltung FritzBox erst zum Portierungstermin

Beitrag von Karl. »

Nochmal anrufen ;)
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Frau von Hassköter
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 14.11.2022, 11:00

Re: Freischaltung FritzBox erst zum Portierungstermin

Beitrag von Frau von Hassköter »

Karl. hat geschrieben: 30.11.2022, 10:16 Nochmal anrufen ;)
Nochmal anrufen ist ja nur dann sinnvoll, wenn man davon ausgeht, dass eine Freischaltung der FritzBox auch vor der Portierung der Rufnummer möglich ist.

Das zu beurteilen fehlt mir jedoch das Fachwissen.

Gibt es dafür Argumente?

Gruß Anna
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 932
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: Freischaltung FritzBox erst zum Portierungstermin

Beitrag von Tom_123 »

Hallo Anna,
Frau von Hassköter hat geschrieben: 30.11.2022, 09:06 Heute wollte ich meine Kabel-FritzBox freischalten lassen.

Der freundliche VF-Mitarbeiter sagte, dass ginge erst zum Portierungstermin.
Das ist soweit korrekt. Das Unitymedia System kann nur einen Auftrag nach dem Anderen abarbeiten :roll: Ein "Zwischenschieben" eines anderen Auftrages ist nur durch Stornierung aller anderen Aufträge möglich. Das Risiko, dass die Rufnummernportierung dann hinten runterfällt, würde ich nicht eingehen und diese Abwarten, bevor du deine Fritz!Box Cable freischalten lässt.
Frau von Hassköter
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 14.11.2022, 11:00

Re: Freischaltung FritzBox erst zum Portierungstermin

Beitrag von Frau von Hassköter »

Wenn Vodafone die FB ans Netz anschliesst, wird, wenn ich das recht verstanden habe, ein File in die FB geladen, der die FB legitimiert und "freigibt".

Meine Frage dazu:
Wird durch diesen download die Konfiguration der FB, die der User für bestimmte Parameter selbst vornehmen kann, verändert?

Gruß Anna
Flole
Insider
Beiträge: 8198
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Freischaltung FritzBox erst zum Portierungstermin

Beitrag von Flole »

So ungefähr, es wird in jedes Gerät eine Konfigurationsdatei geladen die diesem Gerät genau sagt was es zu tun hat bzw. was es im Netz darf, wie es verwaltet wird, wer drauf zugreifen darf, welche Firmware es installieren soll etc..

Was verändert wird hängt von der Konfigurationsdatei die eingespielt wird ab, aktuell stellt sich Vodafone auf den Standpunkt auf kundeneigenen Endgeräten nichts zu suchen zu haben und dementsprechend wird nur das "absolute Minimum" eingespielt, die Geschwindigkeit, ob IPv4, IPv6, oder beides genutzt wird (da wird dir die Option im Webinterface der Fritzbox dann weggenommen wenn das eingeschränkt wird) etc.