Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Farmer
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 02.03.2022, 17:40
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Farmer »

Hallo zusammen,

ein paar Fragen an die Techniker unter euch. In unserer Wohnung gibt es in zwei Räumen jeweils eine Multimediadose. Einmal eine Astro GUT MME und einmal eine Astro GUT MMD. Beide hängen am gleich Strang. MME ist die erste Dose und von da aus geht die Leitung zur MMD, die den Endwiderstand am Ausgang hat.

An beiden Multimediadosen zeigt sich folgendes Verhalten:

a) Modem und TV an der gleichen Dose (egal ob an der MME oder MMD): Beim Einschalten und Ausschalten des TV gibt es auf der Fritzbox kurze Fehlerbursts von mehreren 1.000 nicht korrigierbaren Fehlern in den beiden OFDM und ein paar 100 im SC-QAM bei 114 MHz. Alle anderen Kanäle bleiben bei 0 Fehlern. Also immer nur im Ein-/Ausschaltmoment des TV-Tuners. Ist der TV aus oder bereits eingeschaltet gibt es keine Fehler.

b) Modem und TV an unterschiedlichen Dosen: Keine Fehlerbursts beim Ein-/Ausschalten des TV am Modem.

1. Sind die Astro Multimediadosen nicht genug Entkoppelt in der Richtung TV => Modem?
2. Kann man die Fehlerbursts ignorieren? In den Logs der Fritzbox werden bei Auftreten der Bursts auch Fehlermeldungen mit den CM-Status Event Type Codes 16/24 angezeigt.

Lösung wäre ja TV und Modem einfach jeweils an getrennten Dosen anzuschließen. Das ist nur leider wegen der Raumaufteilung/Möbel nicht möglich.

Danke schonmal.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3243
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Menne »

Poste mal den genauen Typ der Dosen Astro Gut 8/10usw , und die Signapegel ausser Fritte
Der Glubb is a Depp!
Farmer
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 02.03.2022, 17:40
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Farmer »

Das sind Astro GUT MME 15F und Astro GUT MMD 15F.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fabian
Insider
Beiträge: 3105
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Fabian »

Farmer hat geschrieben: 11.11.2022, 13:48 Das sind Astro GUT MME 15F und Astro GUT MMD 15F.
Die sind gut geeignet.

Kritisch für die Enkopplung wäre noch der Abschlusswiderstand. Der muss richtig montiert sein.

Ich würde mal das Anschlusskabel zum Modem austauschen, zumal der Fehler nur auftritt, wenn der Fernseher in der Nähe des Modems ist, an der gleichen Dose angeschlossen.
Flole
Insider
Beiträge: 7846
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Flole »

Der Abschlusswiderstand ist nicht kritisch für die Entkopplung..... :roll: Die Entkopplung der Anschlüsse untereinander ist bei nicht korrekt montiertem Abschlusswiderstand genauso gegeben.

Der Abschlusswiderstand ist natürlich trotzdem wichtig, aber eben nicht für die Entkopplung.
Farmer
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 02.03.2022, 17:40
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Farmer »

Ich würde mal das Anschlusskabel zum Modem austauschen
Ich habe vier verschiedene Kabel mit dem Modem getestet und zwei verschiedene mit dem TV. Die Störungen im Ein-/Ausschaltmoment des TV-Tuners am Modem bleiben, wenn TV und Modem gemeinsam an der Dose hängen. Egal an welcher der beiden.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3243
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Menne »

dann zieh mal die Koaxkabel an der Dose nach, aber mit Gefühl schrauben!
Der Glubb is a Depp!
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1472
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von nauke100 »

könntest auch einen DC-Blocker in der Antennenleitung Dose --TV schrauben/stecken
evtl. "schiesst der Tv da kurz rein"
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW 7.29 (14.01.2022)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Flole
Insider
Beiträge: 7846
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Flole »

Ach Leute, ihr und eure Ideen schon wieder....

"DC" und "kurz" passt nicht, das wäre ein Impuls oder AC, und das wandert beides durch einen DC Filter einfach durch.

Was man natürlich versuchen kann ist die Verstärkung insgesamt höher zu ziehen und wenn man dann zu hoch kommt direkt am Modem und TV zu dämpfen, so werden zwangsläufig auch Störungen abgeschwächt, und ein stärkeres Signal ist auch nicht so anfällig. Das ist im Prinzip Entkopplung zum selber basteln.... Den TV würde ich versuchen so weit wie möglich runter zu dämpfen, wenn der nen integrierten Verstärker hat den ruhig mit anschalten, und dann wie gesagt insgesamt die Pegel der Anlage höher ziehen.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5360
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Multimediadose und Entkopplung TV=>Modem

Beitrag von Besserwisser »

Dosen mit größerer Auskoppeldämpfung nehmen.
Verstärkerpegel vorwärts und rückwärts entprechend erhöhen.

:fahne: