[VFKD] Glasfaseranschluss durch DeutscheGlasfaser Vs. Vodafone

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
JakoS
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 01.05.2016, 10:50

[VFKD] Glasfaseranschluss durch DeutscheGlasfaser Vs. Vodafone

Beitrag von JakoS »

Hi, bin langjähriger und zufriedener VF Kunde, habe 1000MBit Kabelmax.

Nun wird unser Ort von der DG ans Glasfasernetz angeschlossen - Damit der Hausanschluss "Kostenlos" erstellt wird soll ein 24 Monate Vertrag abgeschlossen werden. 1000MBit - 25 E im ersten Jahr - danach 89 E - was schon heftig ist.

War eigentlich der Meinung es ist unnötig, aber auf lange Sicht macht es evtl. Sinn? Habe keine Ahnung von der Technik, d.h. was wird künftig möglich sein - was ist max. möglich mit Kabel vs. Glasfaser.

Später soll es angeblich möglich sein den "Endanbieter" zu wechseln, wenn ein Glasfaseranschluss liegt?

Falls jemand fit in dem Thema ist oder einen Link hat bitte um Antwort...

Danke schon mal...
Flole
Insider
Beiträge: 7839
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Glasfaseranschluss durch DeutscheGlasfaser Vs. Vodafone

Beitrag von Flole »

Theoretisch ist es möglich den Anbieter zu wechseln, praktisch gibt es zumindest aktuell keinen anderen Anbieter, somit bringt es nichts.

Zumindest hier läuft Vodafone stabiler als deutsche Glasfaser, ich habe beide Anschlüsse parallel. Wenn Vodafone bei dir nicht stabil läuft wäre es aber durchaus eine Überlegung wert. Wenn es stabil läuft dann freu dich über jeden der wechselt und somit das Kabelsegment entlastet :D

Man kann natürlich auch den günstigsten Tarif abschließen um so die Leitung ins Haus zu bekommen, allerdings gibt's zumindest hier auch noch deutlich nach dem Bau des Netzes weiterhin Angebote für kostenlose Hausanschlüsse beim Abschluss eines Vertrags, und in anderen Regionen habe ich sowas ebenfalls beobachtet.
Benutzeravatar
d0M0L
Fortgeschrittener
Beiträge: 335
Registriert: 23.02.2013, 07:20
Wohnort: Raum Saarbrücken

Re: [VFKD] Glasfaseranschluss durch DeutscheGlasfaser Vs. Vodafone

Beitrag von d0M0L »

Selbe Situation bei uns (ggf wohnen wir in der gleichen Gemeinde, Nähe Saarbrücken). Ich werde nicht zur DG wechseln. Der Ruf der Firma eilt leider voraus. Ich hatte diese Woche auf einer Infoveranstaltung mit 5 "Spezialisten" gesprochen und niemand konnte meine eifachen Fragen beantworten.
90 Euro für 1GBit, meine ipv4 mehr und man kommt nicht in sein Netzwerk von außen? Einfach Nein! Keine Chance mich als Kunde zu bekommen.
Hardware: Fritzbox 6591 Firmware: OS 07.13
Anbindung: Down 1.150 MBit/s - Up 56,7 MBit/s
derzeit nicht in Betrieb Arris TG3442DE
Karl.
Insider
Beiträge: 4462
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Glasfaseranschluss durch DeutscheGlasfaser Vs. Vodafone

Beitrag von Karl. »

Mach mal ein Update bei deiner 6591 ;)

Jedenfalls bekommt man bei DG nur ne öffentliche IPv4 Adresse bei Businesstarifen...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: