[VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder HZ TV (ehem. Horizon TV) vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
hzieser
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 10.03.2022, 15:16
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

Beitrag von hzieser »

Hallo,

da wollte ich mal ganz schlau sein, und habe mir einen VISTRON VT855-Receiver jetzt schon gekauft, weil ja nächstes Jahr die analogen Radiokanäle abgeschaltet werden sollen.
Der VISTRON hat auch funktioniert, allerdings nur 90 Kanäle.
Warum eigentlich nur 90?

Nun war letzte Woche hier die Neuordnung der TV-Frequezen und seitdem, auch nach einem Senderlauf, kommt nur noch die Anzeige: Kein Empfang.
Die Firma VISTRON hat sich leider noch nicht geäußert.

Kann mir jemand helfen?

Liebe Grüße

Hartmut
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

Beitrag von Flole »

Vermutlich nur 90 weil der VT855, im Gegensatz zum VT855-N mit entsprechendem Update, den AAC-LC-Codec nicht unterstützt und somit diverse ARD Sender wegfallen.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5357
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

Beitrag von Besserwisser »

Du musst mit dem Antennenkabel vom Vistron an die TV-Buchse der Anschlussdose.
Notfalls mit einem steckbaren Zweifachverteiler (T-Stück).

Nicht alle Anschlussdosen lassen aus der Radio-Buchse das komplette CATV-Band raus.
Das kann auch die Ursache für die ehemals nur 90 empfangbaren Radioprogramme gewesen sein.
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 15067
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: [VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

Beitrag von DerSarde »

90 Radiosender vor der Umstellung kann aber schon hinkommen, auch mit den ARD-Radiosendern.

Im Gebiet Neuss bspw. gibt es jetzt (wenn unsere Übersicht so stimmt) nach der Umstellung insgesamt 95 unverschlüsselte Radiosender, es kamen mit der Umstellung aber nun auch einige Lokalradios dazu.

Ich würde bei dem Vistron mal ne Werkseinstellung versuchen…

@Flole: Der VT855 (ohne -N) kann meines Wissens grundsätzlich schon AAC, das entsprechende Update wurde aber wohl nur im Netz von Vodafone Kabel Deutschland ausgerollt.
Ob es das Update bei Vodafone West auch gab bzw. gibt, weiß ich leider nicht.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West
Digitale Programmübersicht für Vodafone (vereinheitlichte Belegung)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

Beitrag von Flole »

Wobei das Update eigentlich nur für die Geräte die von VF verkauft wurden gedacht ist/war, allerdings lässt sich das natürlich nicht wirklich "filtern" bzw. selektiv ausrollen. Bei VF West hat man die Geräte glaube ich nie verkauft, oder? Dementsprechend wird es das Update wohl dort dann auch nicht geben. Wenn VF sich irgendwann mal entschließt "fertig zu sein" so bleiben die Geräte die kein Update erhalten haben dann einfach auf der Strecke, ganz ähnlich wie es mal bei AVM mit den DOCSIS-Zertifikaten war: Wer sein Gerät nicht am Netz hat als es die gab hatte Pech gehabt. Ob man damit schon fertig ist oder noch nicht weiß ich nicht, auf welcher Frequenz wird das Update denn verteilt?
hzieser
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 10.03.2022, 15:16
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

Beitrag von hzieser »

Hallo,

ich muss gestehen, es ist kein VISTRON VT 855 "ohne N"), sondern "mit N".
Also ein VT 855N.
Mir war nicht klar, dass es beide Modelle gibt.

Vor der Senderneuverteilung hat es ja funktioniert. Hat denn Vodafone wohlmöglich erst diese Woche MPG-Ton durch AAC ersetzt?

Hartmut
hzieser
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 10.03.2022, 15:16
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

Beitrag von hzieser »

Hallo!

So, wie schon geschrieben: Es sind zwei VT 855N, und die aktuelle Firmware endet mit "A".

Wie zumeist hat der Reset auf den Werkszustand bei beiden geholfen.
Nun 98 Sender.
Im Keller an einem ziemlich alten langen Koaxialkabel hat es direkt anstandslos funktioniert.
Im Wohnzimmer dagegen, durchgeschleift angeschlossen am Recorder mit einem billigen Baumarktkabel gab es anfangs Tonstörungen im oberen Kanalbereich.
Seitdem ich den VISTRON vorübergehend direkt mit dem Antennenkabel des TV verbunden hatte läufts jetzt auch hier.

Vielen Dank für eure Hilfen

Hartmut
Radiowaves
Fortgeschrittener
Beiträge: 104
Registriert: 12.01.2018, 15:48

Re: [VF West] Digitale Radiosender über DVB-C mit VISTRON-Receiver nicht mehr möglich

Beitrag von Radiowaves »

Auch wenn das eigentliche Thema nun geklärt ist, hier noch paar Anmerkungen zu den Vistron-Kabelradios.
DerSarde hat geschrieben: 30.10.2022, 16:45 @Flole: Der VT855 (ohne -N) kann meines Wissens grundsätzlich schon AAC, das entsprechende Update wurde aber wohl nur im Netz von Vodafone Kabel Deutschland ausgerollt.
Der VT855 ohne "N" basiert auf dem HDTV-Prozessor Fujitsu MB86H60. Zwischen ca. 2009 und 2015 hat der Hersteller Bemondis, der auch den VT855 gefertigt hat, basierend auf dieser CPU viele HDTV-Receiver gebaut für WISI, Pollin, SEG, SKT, Schwaiger, SMART, Hofer Austria ("Gran Prix") und weitere Marken. Teils im Vollplastgehäuse mit Ziffernanzeige und Steckernetzteil, teils im Metallgehäuse mit dem gleichen 12-stelligen 5x7-Punktmatrix-VFD, wie es im VT855 steckt, teils Sat, teils Kabel, teils mit integriertem Lautsprechersystem (die gibt es heute noch). Der Fujitsu MB86H60 ist potent genug für LC-AAC (für HE-AAC aber wohl nicht), Bemondis hat einen makellosen Stereo-LC-AAC-Decoder für diese Plattform verfügbar. Im VT855 läuft der H60 im "Urlaubsmodus" ohne Videodecodierung.

Der VT855N basiert auf der Shrink-Version der Nachfolge-CPU Fujitsu MB86H61, dem MB86H615. Die reicht und vereinfacht die Geräte, u.a. nur noch ringsum SMD-Pinout statt BallGridArray-Chipgehäuse und geringerer Platzbedarf. Bemondis baut aktuell damit auch noch HDTV-Receiver (Vistron VT860 Twin-Kabel mit dem 12-stelligen VFD beispielsweise) und wohl auch einfache Satreceiver (Pollin DR-HD201 soll ohne Änderung an der Modellnummer eine neue Version mit H615 statt mit H60 sein). Der H615 ist laut Fujitsu HE-AAC-tauglich. Ob der bei Bemondis entwickelte AAC-Decoder HE-AAC kann oder nur LC-AAC, konnte ich noch nicht prüfen. Ich gehe von nur LC-AAC aus - da decodiert er bitgenau identisch wie der Decoder für die ältere H60-Plattform. Das habe ich getestet mit einem VT855N am PYUR-Netz Berlin gegen einen Twin-Sat-Receiver WISI OR294. Kommt am S/PDIF exakt das gleiche Audio raus - und das ist qualitativ verdammt nah am FFmpeg-Referenzdecoder. Ich kenne bislang keine Geräteplattform für Consumer, die LC-AAC stereo so präzise decodiert wie die Bemondis-Geräte.
DerSarde hat geschrieben: 30.10.2022, 16:45 Ob es das Update bei Vodafone West auch gab bzw. gibt, weiß ich leider nicht.
Aus dem Hersteller-Forum:

"Es handelt sich um einen ganz frisch von Vodafone geliefertes Gerät mit dem Firmwarestand V.0119 - gut abgelagert ... Mittlerweile wurde mir von Vodafone bestätigt, dass im Bereich der früheren Unitymedia kein Firmware-Update des VDR110 über Kabel erfolgt. Ich solle das Gerät entsorgen. Toll, oder?"

Die OEM-Versionen VDR100 und VDR110, die an Vodafone und vielleicht auch andere Großnetzbetreiber gegangen sind, wurden vor AAC immer mit der gleichen Software geupdatet wie der VT855 ohne "N". Kann man noch heute via Wayback Machine prüfen. Die vor-AAC-Versionen aller 3 Geräte führen auf bitgenau gleiche decoder.app Files.

Auch das Info-File weist darauf hin:

[ externes Bild ]

Man konnte also VT855 ohne "N" als Streuverlust am ex-KDG-Netz upgraden. Das ging auch im Netz der Komro Rosenheim und möglicherweise woanders ebenfalls. Wer ein VT855 ohne "N" an eiem Netz ohne Upgrade-Karussell hat, ging leer aus, wenn er niemanden im KDG-Netz hatte, wo er das Gerät mal ranhängen konnte.

Seit kurzem bietet Bemondis das Upgrade nun auch - mit fast einem Jahr Verspätung, was mir unverständlich ist - als Kauf-Stick an:

https://www.technikfreaks.shop/Firmware ... und-VDR110

Und wieder steht der VT855 ohne "N" nicht dabei, formal gibt es also keinerlei Haftung des Anbieters beim Aufspielen auf diese Geräte. Wer das "Risiko" eingehen will, tut das auf eigene Verantwortung. Es sollte sich aber mit fast 100%iger Sicherheit um eine Software handeln, die auch auf dem VT855 ohne "N" läuft. VDR100/VDR110-Nachzügler können hier aber wohl bedenkenlos zuschlagen, wenn ihre Geräte noch schweigen.

Damit hat Bemondis nun endlich für alle Plattformen die AAC-Software draußen:

https://www.technikfreaks.shop/Firmware ... und-VDR110 für Kabelradios VDR100, VDR110 und sehr wahrscheinlich VT855

https://www.technikfreaks.shop/Firmware ... uer-VT855N für Kabelradio VT855N

https://www.technikfreaks.shop/Firmware ... fuer-VT860 für HDTV-Receiver mit H615-CPU (Anzeige auf 3 mal "gelb") - Kauf und Einsatz auf eigenes Risiko, denn vom Hersteller ist die Software nur für den VT860 freigegeben. Es gibt auch frei erhältliche Software für die H615-HDTV-Receiver https://wisi.at/downloads/OR151-OR152F- ... -12-06.zip - ebenfalls hier: auf eigenes Risiko und ich weiß nicht, was bei der anders ist als bei der Kaufversion.

https://www.technikfreaks.shop/Firmware ... und-VT8500 für HDTV-Sat-/Kabelreceiver mit Hardware H60 (Anzeige auf 3 mal "gelb") - ich habe diese Software auf einem WISI Twin-Sat OR294, einem WISI Single-Kabel OR252 und einem Pollin Single-Sat DR-HD301 zumindest in den Grundfunktionen erfolgreich getestet. Alle Geräte verwenden unterschiedliche Frontends und Demodulatoren und es läuft grundsätzlich überall. Macken gibt es, ob die in älteren Softwareversionen auch drin waren, weiß ich teils nicht, teils sind es "alte Bekannte". Dennoch: Kauf und Einsatz auf eigenes Risiko, denn vom Hersteller ist die Software nur für die beiden Vistron-Soundboxen freigegeben. Für andere Geräte hält Bemondis den Kopf nicht hin. Gegenüber kostenlos erhältlicher AAC-Software für die H60-Geräte (immer noch mein Favorit: https://wisi.ch/downloads/software/soft ... G_V241.zip - eigentlich eine Version für die Receiverbox mit eingebauten Lautsprechern für ein schweizer Kabelnetz, spielt aber auf Sat wie Kabel problemlos) kann die Kaufsoftware auch LC-AAC 5.1 (Surround) wenigstens korrekt nach Stereo decodieren, die kostenlosen Versionen geben da nur den Center aus. Das betrifft nur WDR 3, MDR Kultur und MDR Klassik - wen es nicht stört, dass es dort stundenweise stumm oder mono ist, kann die freie Version nehmen. Die freie Version gibt aber auf Twin-Sat-Geräten (und wohl nur da) keine EPG-Infos bei AAC-Radioprogrammen raus. Infobox und EPG sind also leer. Wen das nicht stört: freie Version reicht. Die freie V.0241A konnte auch vor der Netzangleichung in Thüringen MDR Thüringen HD mit Ton spielen, die Kaufversion kanns nicht (genau wie alle Vorgängerversionen neuer als V.0241A, die ich kenne, zumindest alle V.025xA), weil sie sich von einer fehlerhaften AC-3-Kennung der Vodafone irritieren lässt und die Tonspuren ignoriert.

Flole hat geschrieben: 30.10.2022, 17:30 Bei VF West hat man die Geräte glaube ich nie verkauft, oder?
Verkauft / verteilt wohl nicht, aber voriges Jahr knallhart ausgegeben mit Info, man möge sie am Netz aktualisieren - und nach Erkenntnis, dass das nicht geht, mit Empfehlung, das nagelneue Gerät zu entsorgen. Siehe https://lasat.de/phpBB/viewtopic.php?p=10802#p10802 .
Flole hat geschrieben: 30.10.2022, 17:30 auf welcher Frequenz wird das Update denn verteilt?
Das wüsste ich auch zu gerne...
hzieser hat geschrieben: 31.10.2022, 10:18 Es sind zwei VT 855N, und die aktuelle Firmware endet mit "A".
Vermutlich V.0147A. Spielt sehr anständig - im Unterschied zu TechniSat Cablestar kann man auch das AC-3 von NDR Kultur spielen und sogar via AC-3-Bitstream-Ausgabe an einen AVR leiten für Surround. LC-AAC geht aber nur Stereo. RDS-Anzeige ist via Druck auf die "i"-Taste bei AAC möglich (Radiotext und PS) - das kann TechniSat auch nicht.