Sky Deutschland vor Verkauf?

In diesem Bereich dreht sich alles um Sky. Themen, die nur Sky über Satellit oder andere Empfangswege betreffen, bitte entsprechend kennzeichnen!
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen zu Sky bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West gibt es auch im Helpdesk.
DarkStar
Insider
Beiträge: 9173
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von DarkStar »

Man nennt das ganze am besten wieder DF1 :wink:
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 177
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von Sheriff6 »

Was bedeutet das für mich als Kunde dann, bleiben die Sender dann alle weg oder muß man zu Konkurrenz gehen ?
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 12927
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von spooky »

Sheriff6 hat geschrieben: 10.12.2022, 15:03 Was bedeutet das für mich als Kunde dann, bleiben die Sender dann alle weg oder muß man zu Konkurrenz gehen ?
Garnichts.. erstmal.
Magenta TV One
Big TV
G.Fast 500/150
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 12927
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von spooky »

DarkStar hat geschrieben: 10.12.2022, 11:33 Man nennt das ganze am besten wieder DF1 :wink:
Nur, dass von DF1 nichts im jetzigen Sky Angebot noch erinnert
Magenta TV One
Big TV
G.Fast 500/150
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 177
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von Sheriff6 »

Also normal weiterschauen bis es dunkel wird b.z.w. ich dort anrufe und merke es geht keiner ans Telefon dann kann man sich denken das schluß ist mit Sky.
DarkStar
Insider
Beiträge: 9173
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von DarkStar »

spooky hat geschrieben: 10.12.2022, 15:11
DarkStar hat geschrieben: 10.12.2022, 11:33 Man nennt das ganze am besten wieder DF1 :wink:
Nur, dass von DF1 nichts im jetzigen Sky Angebot noch erinnert
Doch, Heimatkanal gab es auch schon bei DF1 und mehr als diesen und Romance TV brauchen einige Hardcore PayTV Freaks gar nicht :D
Benutzeravatar
Franky-Boy
Fortgeschrittener
Beiträge: 480
Registriert: 07.04.2009, 22:41
Bundesland: Saarland

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von Franky-Boy »

Ich muss ehrlich sagen, dass Sky in den letzten Jahren stark nachgelassen hat. Die Spartensender des Entertainment Paketes gibt es alle auch bei Vodafone, gute Filmstarts sind selten geworden und die exklusiven HBO-Serien kann man auch (mit zeitlicher Verzögerung) bei anderen Anbietern kaufen. Ist immer noch günstiger als ein normales Sky Abo.

https://www.moviepilot.de/liste/sky-neu ... ilmschauer

Da ich an Sport im TV kein Interesse habe, werde ich Sky wohl zum Jahresende kündigen und hole mir eben Paramount+ im Jahresabo. Ist immer noch deutlich günstiger als Sky. Sofern Sky WOW technisch (4k + HDR) und inhaltlich ausgebaut wird, kehre ich eventuell dorthin zurück. Das zeigt aber die Zukunft.
TV: Panasonic TX-65HZW2004 OLED | Receiver: Dreambox 920 UHD | Pay-TV: Kabel Premium Total HD | Streaming-Abos: Netflix, Prime, Disney+, Paramount+
Sheriff6
Fortgeschrittener
Beiträge: 177
Registriert: 21.05.2022, 23:46
Bundesland: Bayern

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von Sheriff6 »

Naja die selten gewordenen Filmstarts kann man nicht Sky vorwerfen, da ja die meisten Filme die letzten 2,5 Jahre wegen Corona zurückgestellt worden sind und nicht mal in den Kinos gelaufen sind.
qwert2384
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 15.07.2019, 16:19
Bundesland: Hamburg

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von qwert2384 »

Ich bin zwar kein großer Fan vom 1&1. Aber zumindest hat es die Chance das sich die Gerätestrategie verändert. Die erste Chance den Q loszuwerden nutze ich sicher wenn die Alternative taugt.
JoergS123
Fortgeschrittener
Beiträge: 212
Registriert: 04.02.2022, 22:01
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Sky Deutschland vor Verkauf?

Beitrag von JoergS123 »

dunkel wird da von alleine nichts. Bei Umbenennung des Ladens wird der Kunde darüber informiert, ändern sich die Preise nicht, oder nur in AGB-konformer Höhe, besteht nicht mal ein Sonderkündigungsrecht - warum auch, wenn der Kunde weiterhin bekommt was er gebucht hat ? und Änderungen der Sendernamen, hinzufügen/einstellen von Programmangaboten gibt es auch jetzt schon ohne Kündigungsrecht so AGB-konform.
Am Angebot muss sich gar nichts ändern. Das jetzige Sky-Deutschland wird auch in Zukunft Interesse daran haben Rechte ins Ausland, an "Sky-International" (wenn ich das mal so bezeichne) zu verkaufen, denn "Sky-International" ist nicht auf dem deutschen Markt tätig = keine Konkurrenz. Das gleiche gilt für Rechte von Sky-International Produktionen, die man sicherlich auch weiterhin gerne verkaufen wird und nur für den deutschsprachigen TV-Markt ist ein 1&1-Sky ebenfalls keine Konkurrenz. Ebenfalls denkbar, dass der Name unverändert bleibt, alles eine Frage des Vertrages. Auch hier dürfte Sky-International kein grosses Interesse am Namen Sky-Deutschland haben, wo man hier nicht länger tätig ist, 1&1 hingegen mag den Anbieternamen der einen Bekanntheitsgrad hat gerne weiter nutzen wollen und das entsprechend honorieren - alles eine Frage des Preises, könnte man als Win-Win bezeichnen (so 1&1 den Namen überhaupt will. Bekannt hin oder her, Sky-Deutschland steht vor allem in den letzten Jahren nicht unbedingt für das beste PayTV aller Zeiten, ein Neuanfang unter neuem Namen könnte also auch vorteilhaft sein, auch wenn so eine Umbenennung viel viel Geld kostet).
Mehr Streaming könnte ich mir schon vorstellen bei 1&1 und selbstverständlich eine Kopplung an 1&1-Internet, da könnte man attraktive Tripple-Play Angebote machen um Kunden zu gewinnen. Verpflichtend wird ein 1&1-Internetzugang aber sicherlich nicht werden um die Streamingangebote zu nutzen. Via Sat erreicht man viele Haushalte die kein schnelles Internet haben, das wird man auch beibehalten, beim Breitbandkabel könnte ich mir vorstellen, dass man sich die horrenden Einspeisegebühren spart und voll auf Streaming setzt, schliesslich hat ein Kabel-Kunde schnelles Internet, oder definitiv zumindest die Möglichkeit dazu einen Streaming-tauglichen Internetanschluss zu bekommen, also nicht vergleichbar zum Sat-Kunden ganz weit draussen auf dem Land.
Völlig offen sehe ich nur die Frage zur zukünftigen Empfangsgeräte-Politik. Es sprechen auch viele Punkte für ein proprietäres Gerät, auch wenn man z.B. Hacking nicht wirklich besiegt hat, dagegen spricht, dass die meisten Kunden zumindest die Wahl haben möchten selber über ihr Empfangsgerät zu entscheiden.
Für den Kunden halte ich es für eine gute Sache: 1&1 wird "mit neuem Geld" der Attraktivität des Programmangebots nicht schaden, man hat sicherlich gewisse Rücklagen dafür eingeplant, während "Sky-International" hauptsächlich die Verluste gesehen hat, die es zu reduzieren galt.
Red Business I&P500cable 500/50 Mbit/s DualStack/DHCP, Casa CMTS 5Up+32Down-Streams davon 1xUp+2xDown DOCSIS3.1 via Fritzbox 6690/Fritz!OS7.50
AVM Fritzbox 7581 (Mesh-Repeater) via Lan + über WLan AVM Fritz-Repeater 2400 & Fritz-Powerline 1220e/1260e
Festnetz-Telefonie nur noch Weiterleitung zu Mobiltelefon + Fritzbox-AB. Vodafone West NRW