[VF West] Störung/Lags unspielbar.

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von Flole »

barney317 hat geschrieben: 26.10.2022, 18:06 35+35 dbm = 70 + 60 = 120dbµv
Hast du das Ungleich-Zeichen nicht gefunden? Oder wolltest du demonstrieren, dass es in der Mathematik auch falsche Aussagen gibt? Dann würde ich der Vollständigkeit halber noch eine wahre Aussage liefern:

35+35 dbm ≠ 70 + 60 ≠ 120dbµv

Wobei das addieren von dBm im Prinzip nicht definiert ist, so gesehen haben wir eine Aussage die ähnlich einer Division durch 0 ist. Da käme auch, wenn man es sich herleitet, eine Leistung in Wattquadrat raus, bzw. in Dezibelmilliwattquadrat, und da wird es dann schon absurd.

Hat nur alles mit dem Problem des TEs nichts zutun.
barney317
Newbie
Beiträge: 91
Registriert: 16.06.2020, 23:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von barney317 »

Fühlst du dich angegriffen von mir Flole ? Mathematik überall Mathematik... Denke viel eher an Deutsch,ist eine schwere Sprache...
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von Flole »

Wieso sollte ich mich von dir angegriffen fühlen? Durch eine falsche Gleichung? Und warst nicht du derjenige der eine Gleichung gepostet hat, und dann zu allem Überfluss auch noch eine die völliger Unsinn ist und dann auch noch falsch indem die Gleichheit verletzt wird...

Nur mit dem Problem des TEs hat deine (falsche) Gleichung überhaupt gar nichts zutun, egal ob man sie nun berichtigt oder nicht....
barney317
Newbie
Beiträge: 91
Registriert: 16.06.2020, 23:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von barney317 »

Flole hörst du bitte auf mit mir zu streiten? Ich rufe sonst in deiner alten Grundschule an und gebe eine Störung auf...
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von Flole »

Ich streite überhaupt gar nicht mit dir, ich korrigiere dich nur wenn du hier Unsinn schreibst, sei es nun durch das Posten falscher Gleichungen oder durch das kritisieren von zu viel Mathematik nachdem du einen Post der ausschließlich aus einer (falschen) Gleichung besteht verfasst hast. Insofern kann ich dir nur dasselbe Angebot machen wie einigen anderen vor dir auch: Schreibe keinen Unsinn und ich werde dich nicht korrigieren.
barney317
Newbie
Beiträge: 91
Registriert: 16.06.2020, 23:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von barney317 »

Unitymedia hatte damals 10mbit im Upload. Ein QAM16 Kanal kann 16 mbit brutto. Ein QAM64 Kanal kann 30 mbit Brutto. Der Verstärker und die Modems dürfen nur mit einem Betriebspegel senden, den die VDE vorgibt bzw die Denlec.

Es kommt der Upload mit einem Pegel von 47 dbm in die Budde. Dann brauch dieser nicht mehr verstärkt werden. Der Betriebspegel des Modem und des "Verstärkers" müssen eingehalten werden. In den USA benutzt man gar keine Verstärker oder so gut wie nicht. Nur kleine Booster werden dort verbaut,falls nötig.

Wenn der Pegel mit 47dbm bzw 43dbm hereinkommt. Sind das bei einem Anschlusswert von 64 dbm am Hüp. 64dbm +47dbm=111dbm +60dbm= 171dbµmv das ist zu viel. Der Verstärker darf nur 93 bzw 96 als Betriebspegel haben. Sprich das Haus benötigt scheinbar keinen oder der Upload muss herunter gewemst werden.

Bei 47 dbm dürfen nur 2 Kanäle in die Budde kommen. 47+47dbm =94dbm+60dbm=104dbµmv. :party: :kaffee:
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von Flole »

barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 Der Verstärker und die Modems dürfen nur mit einem Betriebspegel senden, den die VDE vorgibt bzw die Denlec.
Falsch, der VDE dokumentiert die anerkannten Regeln der Technik, der hat keinerlei Rechte irgendwelche bindenden Vorgaben zu erlassen.
barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 Es kommt der Upload mit einem Pegel von 47 dbm in die Budde.
Ein Upload kommt weder "in die Budde" noch hat da eine Leistungsabgabe in dBm was verloren wenn du von einem Pegel sprichst.
barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 Dann brauch dieser nicht mehr verstärkt werden.
Vielleicht richtig, vielleicht falsch, du triffst keine Aussagen über die Hausverteilanlage.
barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 Der Betriebspegel des Modem und des "Verstärkers" müssen eingehalten werden.
Genau, dafür sind sie da ;)
barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 In den USA benutzt man gar keine Verstärker oder so gut wie nicht. Nur kleine Booster werden dort verbaut,falls nötig.
Oha, du hast dir mal das was ich geschrieben habe durchgelesen und es verinnerlicht und verbreitest nun (fast) korrekte Informationen und keinen Unsinn mehr. Sehr schön, das freut mich. Nur leider hast du es nicht ganz richtig gelesen, ich hatte "damals" geschrieben das es ohne Verstärker in den Gebäuden gemacht wird, und du hattest es sogar richtig paraphrasiert als du es als "Müll" bezeichnet hast, siehe viewtopic.php?p=713974#p713974
barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 Wenn der Pegel mit 47dbm bzw 43dbm hereinkommt.
Ein Pegel kommt nicht rein und dBm ist ein Maß für eine Leistung, nicht für einen Pegel....
barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 Sind das bei einem Anschlusswert von 64 dbm am Hüp. 64dbm +47dbm=111dbm +60dbm= 171dbµmv das ist zu viel.
Nein es wäre irgendwas in dBm zum Quadrat als Einheit wenn man da Leistungen addiert, aber nicht dBµmv (was auch immer das sein soll). Und schon wieder verletzt du die Gleichheit.
barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 Der Verstärker darf nur 93 bzw 96 als Betriebspegel haben.
Du kennst den Verstärker des TE nicht und da fehlen Einheiten, klingt jedenfalls falsch.
barney317 hat geschrieben: 28.10.2022, 14:56 Bei 47 dbm dürfen nur 2 Kanäle in die Budde kommen. 47+47dbm =94dbm+60dbm=104dbµmv. :party: :kaffee:
Upload kommt nicht rein. Und nein Leistungen zu addieren um da bei einer irgendwie zusammengewurschtelten Einheit rauszukommen wird dir hier immer noch keiner abnehmen. Und wenn du unterschiedliche Frequenzen hast wird das bei Pegeln anders gerechnet, da ist überhaupt nix mit Addition. Bei Leistung müsstest du es übrigens erst zurückrechnen aus dem logarithmischen Maß raus, sonst wird das nichts. Aber selbst da kommst du auf sowas wie x mW * y mW = z mW^2, aber was zur Hölle soll man mit einem Quadratmilliwatt anfangen bzw. wie will man das jemals wieder in irgendeine sinnvolle Einheit bringen?

Aber wieder die Frage: Was hat der Schwachsinn den du hier schon wieder postest mit dem Problem des TE zutun? Eigentlich kann man den ganzen Müll den du hier geschrieben hast abtrennen oder gleich entsorgen, ein Verlust wäre das nicht wirklich, das sorgt nur für Verwirrung bei Laien und für Tränen bei Physikern und Mathematikern.
barney317
Newbie
Beiträge: 91
Registriert: 16.06.2020, 23:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von barney317 »

Gleichspannung. Ich weiß nicht ob das normal ist was mit dir hier vorgeht ?
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von Flole »

Ja was ist mit Gleichspannung? Soll das die Relevanz für den TE begründen?

Natürlich ist es normal, dass jemand den Schwachsinn den du von dir gibst korrigiert. Solltest du doch auch eigentlich mittlerweile mal gemerkt haben.
Nexty
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 18.10.2022, 21:51
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VF West] Störung/Lags unspielbar.

Beitrag von Nexty »

Na ihr zwei also leider tritt idas Problem stellenweise noch auf aber nicht mehr so stark wie mit der fritzbox.. Also kann es evtl echt mit den upload Kanälen was zu tun haben??