VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Der Platz für allgemeine Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone allgemein zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
cka82
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 860
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Wohnort: Geldern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von cka82 »

Vodafone Deutschland möchte zusammen mit Altice im Frühjahr 2023 ein Gemeinschaftsunternehmen FibreCo (beide zu je 50% beteiligt) starten, dass ca. 7 Millionen neue Glasfaser-Anschlüsse in den kommenden 6 Jahren schafft, davon 20% in Gebieten, in denen VF bisher kein Netz hat. Perspektivisch sollen auch andere Anbieter die Leitungen nutzen können.

"Zugleich bereiten sie den Weg für neue Technologien: So könnten zum Beispiel neue DOCSIS Entwicklungsstufen in kommenden Jahren Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit in Kabel-Glasfasernetzen ermöglichen."

https://newsroom.vodafone.de/netz/vodaf ... eutschland
https://www.vodafone.com/news/corporate ... me-germany
robert_s
Insider
Beiträge: 6752
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von robert_s »

Im englischen Text steht etwas, was im deutschen nicht erwähnt wird: Die "80% der neuen Glasfaser Anschlüsse entlang der bestehenden Kabel-Glasfaser-Infrastruktur" werden mit großen Wohnungsgesellschaften ("large housing associations") realisiert. Also wer nicht bei einer solchen Mieter ist, braucht sich da gleich keine Hoffnungen machen.

Und die 20% = 1,4Mio Neuerschließungen mag man auch mit Skepsis sehen - 2017 wurden "1Mio Glasfaseranschlüsse in den nächsten 4 Jahren" angekündigt, von denen sich AFAIK kaum welche materialisiert haben.
robert_s
Insider
Beiträge: 6752
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von robert_s »

robert_s hat geschrieben: 17.10.2022, 09:31 Im englischen Text steht etwas, was im deutschen nicht erwähnt wird: Die "80% der neuen Glasfaser Anschlüsse entlang der bestehenden Kabel-Glasfaser-Infrastruktur" werden mit großen Wohnungsgesellschaften ("large housing associations") realisiert.
Wobei mir das aber nicht aufzugehen scheint. Wenn ich mal nach Wohnungsunternehmen google, finde ich z.B. hier eine längere Liste:
https://www.immopilot.de/Wohnungsunternehmen.html
aber die haben dann:
Gesamtbestand: ca. 2.300.000 Wohnungen
Weit weg von der 5,6Mio Zielmarke. Also doch nicht nur mit großen Wohnungsgesellschaften?
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 440
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von SenfKabelHer »

Nichts besonderes, von Seiten Vodafones eine Fortführung der bisherigen Strategie. Die heißt nodesplits und Ausbau von Glasfaser bis in die grauen Kästen am Straßenrand bzw. in den grauen Kasten im Keller großer Wohnanlagen, von da die letzten Meter Docsis bis zum Router.
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von Flole »

Es wurde da aber explizit FTTH genannt, das was du beschreibst ist FTTC oder FTTB.
Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 5624
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von GLS »

Die haben kapiert, dass man nur wachsen kann, wenn man neue Gebiete erschließt. So wird man auch die Leitungsgebühren an die Telekom in den DSL-only-Gebieten los. Diese fährt wiederum schon seit einiger Zeit eine FTTH/B-Offensive, weil sie gemerkt hat, dass xDSL eine Sackgasse ist.

Leider kann man keinem ersthaft wünschen, vom dem dürftigen Vodafone-TV-Angebot in Zukunft beglückt zu werden, nur DOCSIS dürfte über Glasfaser stabiler laufen. Der Vollständigkeit halber würde ich neu erschlossene Orte für uns (Helpdesk und Ausbau-Karten) erfassen, also meldet bitte in den Netzausbau-Threads, wenn ihr was erfahrt. :wink:
Übersicht & Ausbaustand der Vodafone-Kabelnetze in Deutschland
gendel2
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 10.02.2016, 21:48
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von gendel2 »

Flole hat geschrieben: 17.10.2022, 12:41 Es wurde da aber explizit FTTH genannt, das was du beschreibst ist FTTC oder FTTB.
So ist es. Wenn Mann beide Pressemeldungen zusammen liest ergibt sich m.E. folgendes Bild:

- 7 Mio. FTTH-Anschlüsse: 80% im existierenden Vodafone-Footprint, 20% außerhalb (Neuerschließungen)
- im restlichen Vodafone-Footprint geht es so weiter wie bisher kommuniziert: über Nodesplits, „high splits“ für mehr Upload hin zu Docsis 4.0 mit dann Bandbreiten von 10 Gbit
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von Flole »

GLS hat geschrieben: 17.10.2022, 21:56 Leider kann man keinem ersthaft wünschen, vom dem dürftigen Vodafone-TV-Angebot in Zukunft beglückt zu werden, nur DOCSIS dürfte über Glasfaser stabiler laufen.
Wenn man in die DSL-only-Gebiete geht dann gibt es dort in den Gebäuden bereits eine Lösung für TV, wie auch immer diese aussieht. Wenn Vodafone dort mit dem TV Angebot nicht attraktiv ist wird eine alternative genutzt werden.

DOCSIS über Glasfaser halte ich nicht für sinnvoll wenn es um FTTH geht, da gibt's schlicht und einfach keine Endgeräte für und das Protokoll ist dafür auch überhaupt gar nicht gedacht, da würde man sich die Schwächen von DOCSIS ins Glasfasernetz reinziehen, das macht keinen Sinn.
qwert2384
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 15.07.2019, 16:19
Bundesland: Hamburg

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von qwert2384 »

Flole hat geschrieben: 17.10.2022, 22:08 DOCSIS über Glasfaser halte ich nicht für sinnvoll wenn es um FTTH geht, da gibt's schlicht und einfach keine Endgeräte für und das Protokoll ist dafür auch überhaupt gar nicht gedacht, da würde man sich die Schwächen von DOCSIS ins Glasfasernetz reinziehen, das macht keinen Sinn.
Mir würde schon reichen wenn Glasfaser einen Großteil der Infrastruktur bis kurz vor das Haus ausmachen würde kombiniert mit kleinen Segmenten könnte das mir fürs erste reichen. Die Ständigen Rückwegstörer und ähnliches ziehen ziemlich an den Nerven.

FTTH wär auch schön, bisher hat in meiner Ecke noch niemand Ausbau angekündigt.
Flole
Insider
Beiträge: 7800
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: VF/Altice : Massiver Glasfaserausbau geplant

Beitrag von Flole »

Ich habe FTTH und bin froh auch noch DOCSIS zu haben, das läuft einfach viel stabiler, was aber natürlich am Anbieter liegt (so wie DOCSIS eben auch stabil ist aber nur wenn man das Netz in Ordnung hält). Im Prinzip bin ich froh über jeden der hier zu FTTH wechselt, dann bleibt mehr Kapazität im Segment für mich :D