[VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
HutchinsonHatch
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2022, 18:00

[VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von HutchinsonHatch »

Hallo, seit dem Herbstwetter habe ich ständige Internetausfälle. Im Sommer ist es hin und wieder ebenfalls aufgetreten, da aber nur stundenweise. Mittlerweile fällt es teilweise mehr als 24 Stunden aus. Komischerweise ist das Internet aber mit dem Verschwinden des Morgentaus wieder da, die entsprechende Hausseite zur Straße hat Morgen- und Mittagssonne. Zudem ist es noch auffälliger, dass bei Betrieb eines Kaminofen im Keller das Internet nach 10 Minuten Heizdauer sofort wieder da ist. Anfang des Jahres wurde bei uns ein neuer Verstärker seitens Vodafone wegen Telefonproblemen verbaut, da ging das Internet noch wunderbar ohne diese Ausfälle. Der neue Verstärker hat die Telefonprobleme übrigens gelöst.

Die Fritzbox (die auch schon getauscht wurde) zeigt übrigens beim Verbindungsaufbau Ranging, Suche Downstream-Frequenz, Downstream-Frequenz gefunden, und dann wieder Ranging an. Wenn ich den Ofen anschmeiße, ziehe ich den Fritzbox Stecker, und danach verbindet er sich oft schon beim ersten Versuch.

Wie verfahre ich jetzt weiter? Würde ein Elektriker bei uns helfen, oder ist VF weiterhin der richtigere Ansprechpartner für uns? Ich habe die starke Vermutung, dass irgendein Kabel Feuchtigkeit gezogen hat und deswegen diese Probleme existieren. Der Keller an sich hat übrigens keine so hohe LF an sich, etwa 50%
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5360
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von Besserwisser »

Gehen die Koaxkabel für den Internet/Telefon-Anschluss an der Hausaußenseite lang
oder vielleicht sogar durch einen Kamin?
Flole
Insider
Beiträge: 7846
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von Flole »

Durch einen Kamin dürfen keine Leitungen verlegt werden.... Spätestens wenn der Schornsteinfeger kommt muss die Leitung da wieder raus, also von daher sollte man das gleich lassen ;) Zumal die Rauchgase das Kabel angreifen und die Abgastemperatur das Kabel auch extrem strapaziert. Wenn's dabei Probleme gibt ist das nicht weiter verwunderlich.

Die normalen Kabel sind auch nicht für die Außenverlegung geeignet, also wenn es draußen liegt ist das auch wieder ein typischer Anwenderfehler.

Wenn du Nachbarn kennst die auch Vodafone Kabel Kunden sind könntest du da mal fragen ob die dasselbe Problem haben, wobei das Kamin-Problem eigentlich eher auf etwas bei dir hindeutet und Feuchtigkeit dringt nicht so schnell in die Erde ein, damit fällt alles was unterirdisch ist im Prinzip auch weg.
HutchinsonHatch
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2022, 18:00

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von HutchinsonHatch »

Das Koaxkabel ist sogar relativ neu, ist erst 2012 durch ein Leerrohr verlegt worden, alles durch Unitymedia Techniker. An der Anlage hat auch privat niemand herumgebastelt, es waren immer UM Techniker.

EDIT: Könnte der Verstärker vielleicht auch einfach kaputt sein? Der Mechaniker hatte ihn zufällig im Auto, vielleicht hat er ja einen gebrauchten eingebaut? Ist sowas üblich bei UM/VF?
Flole
Insider
Beiträge: 7846
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von Flole »

Natürlich könnte der Verstärker kaputt sein, nur warum sollte er wenn der Ofen in Betrieb genommen wird problemlos funktionieren? Hängt der in unmittelbarer Nähe zum Ofen?
HutchinsonHatch
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2022, 18:00

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von HutchinsonHatch »

Im gleichen Raum zumindest, ca. 4 Meter entfernt. Verstärker ist übrigens ein Delta BKE 41P.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5360
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von Besserwisser »

Flole hat geschrieben: 07.10.2022, 22:40 Durch einen Kamin dürfen keine Leitungen verlegt werden ...
Falsch verallgemeinert.

Dafür gibt es von Vodafone sogar eine Montagevorschrift
mit den erforderlichen Voraussetzungen und den notwendigen Arbeitsschritten.

:fahne:
Flole
Insider
Beiträge: 7846
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von Flole »

Die VF Vorgaben interessieren mich und den Schornsteinfeger nicht, maßgeblich sind hier die Feuerungsverordnungen der einzelnen Länder, und da ist immer sowas drin zu finden wie z.B. in Bayern:
Schächte für Abgasleitungen dürfen nicht anderweitig genutzt werden.
Ist doch eindeutig und unmissverständlich, oder?

Das nächste Problem wäre auch einen Paragraphen weiter:
Abgasanlagen müssen zu Bauteilen aus brennbaren Baustoffen so weit entfernt oder so abgeschirmt sein, dass an den genannten Bauteilen
1.
bei Nennleistung keine höheren Temperaturen als 85°C und
2.
bei Rußbränden in Schornsteinen keine höheren Temperaturen als 100°C auftreten können.
Die Kabel sind brennbar und bei einem Rußbrand wird es definitiv über 100°C heiß. Wie willst du die im Kamin passend abschirmen?

Dieselbe Regelung findet man auch in den Verordnungen anderer Länder. Kommt der Schornsteinfeger und sieht das wird die Anlage still gelegt, ist halt einfach zu gefährlich.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5360
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von Besserwisser »

Du schreibst so, wie du es verstehst.
Und du hast sowas noch nie installiert.

Oft werden Kamine nicht mehr genutzt und können vom Essenkehrer entwidmet werden.
Diese können dann als Installationsschacht für Elektroleitungen genutzt werden.
Das geht auch, wenn der Schornstein mehrere Züge hat und der Nachbarzug beheizt wird.

Wichtig ist, dass keine Feuchtigkeit von oben eindringen kann.
Deshalb muss der benutzte Kaminzug oben gedeckelt sein oder bis unter das Dach zurückgebaut werden.
Er muss mit einem Schild deutlich als Installationsschacht gekennzeichnet werden usw.

VF und viele Elektrofirmen nutzen diese Möglichkeit.
Flole
Insider
Beiträge: 7846
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Ständiger Internetausfall bei Feuchtigkeit

Beitrag von Flole »

In einem Kamin habe ich tatsächlich noch nie was installiert, schlicht und einfach weil es unzulässig und gefährlich ist.

Das was du da beschreibst ist dann kein Kamin mehr sondern ein simpler (Luft)schacht. Wie du schon gesagt hast muss er vorher entwidmet werden und verschlossen werden, damit bekommt er eine neue Aufgabe und darf nicht mehr als Kamin genutzt werden. Wenn da Installationsschacht dran steht ist es offensichtlich auch kein Kamin mehr sondern ein Installationsschacht.

Bei mehreren Zügen kommt es wieder drauf an, du kennst die Verordnung ja jetzt bzw. einen Teil davon.