[VFKD] Mehrparteienhaus Kabelanschluss und Einzelvertäge notwendig?

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
maxrlp
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 29.09.2022, 21:46
Bundesland: Rheinland-Pfalz

[VFKD] Mehrparteienhaus Kabelanschluss und Einzelvertäge notwendig?

Beitrag von maxrlp »

Guten Tag

Es geht um ein Mehrfamilienhaus mit 3 Parteien.
Derzeit existiert seitens des Hauseigentümers ein Vertrag mit Vodafone (ehem KD) über 3 Parteien mit gesamt 38,45 brutto monatlich (ca 12,82 pro Partei).
Vertragsart: "Kabel Anschluss Haus"
Zusatzleistung: "Kabel Anschluss Service, Multimediagestattung"

Die 3 Parteien nutzen den Anschluss wie folgt:
- Partei 1: Kein TV, Nur Internet/Telefon. Vertrag: "Vodafone CableMax 1000"
- Partei 2: Vollprogramm: Internet, Telefon, TV, Receiver, ... (Vertrag könnte erfragt werden)
- Partei 3: -nichts-

Der (Haus)Verkabelung ist in Eigenregie erneuert worden und im eigenen Besitz (bis zur Haus-Übergangsdose).

Kann der Mehrparteienvertrag gekündigt werden, und was hat das für Auswirkungen auf die einzelnen Parteien?
Schränkt die Kündigung die Parteien in ihrem derzeitigen Nutzungsverhalten ein, bzw würde dies Mehrkosten verursachen?

Freundliche Grüße
Max
Flole
Insider
Beiträge: 7839
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Mehrparteienhaus Kabelanschluss und Einzelvertäge notwendig?

Beitrag von Flole »

Der Kabel Anschluss Haus kann vom Vertragspartner (vermutlich dem Hauseigentümer) gekündigt werden, Kabel Anschluss Service wird dann vermutlich auch wegfallen. Die Multimedia-Gestattung sollte nicht zurückgezogen werden, sonst darf Vodafone auch kein Internet mehr über die Hausverteilanlage anbieten.

Wenn nur eine Person/Partei TV nutzt wird es für diese Person teurer, für alle anderen wohl günstiger.
millen
Newbie
Beiträge: 58
Registriert: 07.05.2020, 00:02

Re: [VFKD] Mehrparteienhaus Kabelanschluss und Einzelvertäge notwendig?

Beitrag von millen »

Flole hat geschrieben: 29.09.2022, 22:18 Der Kabel Anschluss Haus kann vom Vertragspartner (vermutlich dem Hauseigentümer) gekündigt werden, Kabel Anschluss Service wird dann vermutlich auch wegfallen. Die Multimedia-Gestattung sollte nicht zurückgezogen werden, sonst darf Vodafone auch kein Internet mehr über die Hausverteilanlage anbieten.

Wenn nur eine Person/Partei TV nutzt wird es für diese Person teurer, für alle anderen wohl günstiger.
Vorausgesetzt Partei 1 schaut wirklich kein TV, um die GEZ Sender über den Kabelanschluss schauen "zu dürfen" benötigt man ja leider auch den "Kabelanschlussvertrag". Dafür braucht man ja kein spezielles Paket bei VF.
Flole
Insider
Beiträge: 7839
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Mehrparteienhaus Kabelanschluss und Einzelvertäge notwendig?

Beitrag von Flole »

Ich bin davon ausgegangen, dass wenn der TE schreibt das kein TV genutzt wird auch tatsächlich kein TV genutzt wird. Wenn man die unverschlüsselten Sender schauen will braucht man den TV Connect Vertrag, das ist im Prinzip der Mehrnutzervertrag nur halt als Einzelvertrag, natürlich entsprechend teurer.
maxrlp
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 29.09.2022, 21:46
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] Mehrparteienhaus Kabelanschluss und Einzelvertäge notwendig?

Beitrag von maxrlp »

Danke für die Antworten.

Von Partei 2 wurde "Kabel Premium HD" abgeschlossen, also vermutlich heute "Vodafone GigaTV" ggf mit "HD Premium".
Partei 1 und 3 nutzen den Kabel Anschluss für keinerlei Sender, auch keine unverschlüsselten.