[VFKD] Upgrade-Angebot für schnelleres Internet

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
andre341
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 20.09.2022, 19:27
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] Upgrade-Angebot für schnelleres Internet

Beitrag von andre341 »

robert_s hat geschrieben: 20.09.2022, 20:28
andre341 hat geschrieben: 20.09.2022, 19:51 Die AVM 6590 unterstützt nur DOCSIS 3.0. Stellt Vodafone bei einer Änderung auch den zugrundeliegenden Übertragungsstandard auf DOCSIS 3.1 um?
DOCSIS 3.1 ist bereits eingeführt; EuroDOCSIS 3.0 läuft noch parallel, aber wird mutmasslich sukzessive abgebaut. d.h. früher oder später brauchst Du sowieso ein DOCSIS 3.1 Gerät, auch wenn Du den Tarif nicht wechselst.
andre341 hat geschrieben: 20.09.2022, 19:51 Technisch gibt es dafür keine Notwendigkeit. Ich möchte gerne die AVM 6590 behalten und keine neue kaufen müssen.
Eine Weile wird die schon noch laufen, aber 15 Jahre würde ich der nicht mehr geben.
andre341 hat geschrieben: 20.09.2022, 19:51 Wir haben zwei voneinander unabhängige Telefon-Leitungen und zwei Rufnummern, d. h. wir können zeitgleich telefonieren, was vor allem bei Home-Office essentiell ist. Ist das auch nach Umstellung noch so?

Der Anschluß bietet außerdem eine von außen erreichbare IPv4-Adresse sowie IPv6. Einen Umstieg auf IPv4-lite (CGNAT) möchte ich nicht machen.
All das hat man bei Vodafone Deutschland derzeit schon durch die Verwendung eines eigenen Endgeräts, ganz ohne "Altlasten" im Vertrag...
Sorry; verstehe ich nicht!
andre341 hat geschrieben: 20.09.2022, 19:51 Wie gehe ich die Umstellung am besten an?
Ich sehe da 3 Möglichkeiten für Dich:

1. Risikoscheu: Nichts machen. In den nächsten Monaten sollte Vodafone Dich sowieso auf 50/5Mbit/s hochstufen, ohne Vertragsänderung
2. Moderat Risikobereit: Auf https://www.vodafone.de/meinkabel einloggen und unter "Tarifwechsel" nachschauen, was Vodafone Dir anbietet und ggf. dort beauftragen
3. Risikofreudig: Anrufen und etwas anbieten lassen. Kann aber sein, dass Du dann ein paar Sachen mehr abgeschlossen hast, als Du dachtest...
[/quote]


Im Kundenportal wird mir CableMax 500 im Tarifwechsel angeboten.

Noch eine technische Frage:
Liegt nach dem Upgrade auf CableMax 500 weiter ein DOCSIS 3.0-Signal an, was von meiner AVM 6590 "verstanden" wird oder gibt es ausschließlich ein DOCSIS 3.1-Signal, wozu zwingend ein entsprechendes (neues) Modem (entweder der Standard-Router oder min. eine AVM 6660) notwendig ist?

IPv4:
Bei der IPv4-Adresse muß ich hoffen, daß sie weiterhin öffentlich ist. Sofern nur per CGNAT bereitgestellt wird, bettele ich beim Online-Service, daß mir wieder eine öffentliche v4-Adresse zugeteilt wird?

Telefon:
Die beiden Telefonnummern von VFKD bleiben erhalten und wir können zeitgleiche Telefonate führen?

Tendiere zu moderat risikobereit. :grin:

Andre
Karl.
Insider
Beiträge: 4189
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Upgrade-Angebot für schnelleres Internet

Beitrag von Karl. »

Ich verstehe den Beitrag nicht, also oben zitierst Du die Antworten zu den Fragen im Unteren Bereich?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: