[Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
DarkStar
Insider
Beiträge: 9042
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von DarkStar »

Nein, hat sie nicht.
sct
Fortgeschrittener
Beiträge: 105
Registriert: 15.01.2011, 18:19

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von sct »

DarkStar hat geschrieben: 09.09.2022, 12:27 Nein, hat sie nicht.
Kann ich bestätigen: https://avm.de/produkte/fritzbox/fritzb ... che-daten/
why_not
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 02.05.2022, 12:25

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von why_not »

Man sollte sich so langsam (Vor 10-15 Jahren wäre es auch schon Zeit dafür gewesen) von ISDN anlagen verabschieden wenn man diese an all in one Routern nutzt. Mit AVM hat ja nun auch der letzte Anbieter von denen ISDN Ports den Rücken gekehrt.
sct
Fortgeschrittener
Beiträge: 105
Registriert: 15.01.2011, 18:19

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von sct »

why_not hat geschrieben: 09.09.2022, 12:36 Man sollte sich so langsam (Vor 10-15 Jahren wäre es auch schon Zeit dafür gewesen) von ISDN anlagen verabschieden wenn man diese an all in one Routern nutzt. Mit AVM hat ja nun auch der letzte Anbieter von denen ISDN Ports den Rücken gekehrt.
Ich müsste dann eine voll funktionierende ISDN Anlage mit integriertem AB und zwei DECT Schnurlostelefonen wegwerfen. Und alles neu kaufen. :wand:
Flole
Insider
Beiträge: 7368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von Flole »

Zum Thema IPv4/DS-Lite:
spooky hat geschrieben: 09.09.2022, 11:51 Man kann es es selber einstellen, ja.
Das gilt aber nur dann wenn Vodafone das erlaubt. Bei eigenen Endgeräten tun sie das aktuell, das ist natürlich richtig, aber eine Garantie das es immer so bleibt ist auch das nicht, da kann es genauso verschwinden wie bei einem Leihgerät auch, das Risiko bleibt also und wird durch den Einsatz eines eigenen Endgerätes nicht verringert.
sct
Fortgeschrittener
Beiträge: 105
Registriert: 15.01.2011, 18:19

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von sct »

Flole hat geschrieben: 09.09.2022, 13:04 Zum Thema IPv4/DS-Lite:
spooky hat geschrieben: 09.09.2022, 11:51 Man kann es es selber einstellen, ja.
Das gilt aber nur dann wenn Vodafone das erlaubt. Bei eigenen Endgeräten tun sie das aktuell, das ist natürlich richtig, aber eine Garantie das es immer so bleibt ist auch das nicht, da kann es genauso verschwinden wie bei einem Leihgerät auch, das Risiko bleibt also und wird durch den Einsatz eines eigenen Endgerätes nicht verringert.
Alles klar. Danke. Ich denke wir werden dann mal noch nicht umstellen auf einen neuen Tarif. Gründe siehe weiter oben.
Eventuell bewegt sich ja noch was an den Tarifen. Sei es dass man gezwungen wird auf einen anderen Tarif zu wechseln oder vieleicht gibt es ja auch mal einen "Homeoffice-Tarif" der IPv4 garantiert. Viele Kollegen und auch Freunde haben dasselbe Problem. Sie alle sind im ewigen Homeoffice und trauen sich nicht umzustellen, obwohl Vodafone ständig Werbung macht dass man für ein paar Euro umstellen soll. Vodafone macht aber auch keine Anstalten heraus zu finden warum keiner umstellen will. Die Entscheidung ist gefallen. Die Welt hat sich geändert. Vodafone ist eben hauptsächlich ein Consumer-Laden für Leute die Abends ihre Netflix Filmchen gucken. Da reicht DS-Lite und es kann auch mal ausfallen. Auf er anderen Seite gibt es Business-Tarife aber die richten sich an Firmen die entsprechend Umsätze machen und Internetkosten auch wieder von der Steuer absetzen können. Aber seit Corona meine ich gibt es etwas dazwischen: Privatleute nämlich die als stinknormale Arbeitnehmer Zuhause sitzen und ihre Arbeit machen müssen und von außen erreichbar sein müssen. Ein Vodafone SMTP-Relay wäre auch nice, nur mal als Beispiel.

Ciao
Tom
Flole
Insider
Beiträge: 7368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von Flole »

sct hat geschrieben: 09.09.2022, 14:37 ...oder vieleicht gibt es ja auch mal einen "Homeoffice-Tarif" der IPv4 garantiert.
Tom
Gibt es, das sind die Business-Tarife.
sct hat geschrieben: 09.09.2022, 14:37 Auf er anderen Seite gibt es Business-Tarife aber die richten sich an Firmen die entsprechend Umsätze machen und Internetkosten auch wieder von der Steuer absetzen können.
Keine Firma die große Umsätze macht wird einen der Business-Tarife abschließen. Dafür gibt es die Enterprise-Tarife, und da gilt im Prinzip "Preis auf Anfrage", das sagt ja eigentlich schon alles....
why_not
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 02.05.2022, 12:25

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von why_not »

sct hat geschrieben: 09.09.2022, 12:55
why_not hat geschrieben: 09.09.2022, 12:36 Man sollte sich so langsam (Vor 10-15 Jahren wäre es auch schon Zeit dafür gewesen) von ISDN anlagen verabschieden wenn man diese an all in one Routern nutzt. Mit AVM hat ja nun auch der letzte Anbieter von denen ISDN Ports den Rücken gekehrt.
Ich müsste dann eine voll funktionierende ISDN Anlage mit integriertem AB und zwei DECT Schnurlostelefonen wegwerfen. Und alles neu kaufen. :wand:
Was willst du da neu Kaufen? Die Fritzbox hat AB und stellt DECT zur Verfügung.
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 518
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von Alex-MD »

sct hat geschrieben: 09.09.2022, 14:37Da reicht DS-Lite und es kann auch mal ausfallen. Auf er anderen Seite gibt es Business-Tarife aber die richten sich an Firmen die entsprechend Umsätze machen und Internetkosten auch wieder von der Steuer absetzen können. Aber seit Corona meine ich gibt es etwas dazwischen: Privatleute nämlich die als stinknormale Arbeitnehmer Zuhause sitzen und ihre Arbeit machen müssen und von außen erreichbar sein müssen.
Wie jetzt, deine Existenz hängt von einem Arbeitgeber ab der keine Umsatzsteuer und sonstiges geltend machen kann, wohl kaum. Er verlangt Homeoffice von dir? Da gibt es doch sicher einen Zuschuss, war das nicht sogar Pflicht? Aber wie auch immer du und deine Lehrerin, da sollte es doch nicht an 30 € im Monat scheitern. Du könntest also einen Bussines 100 Tarif für 30 € im Monat inclusive aktuell Fritzbox 6591 ordern. Ich meine zusätzlich und im Grunde kannst du die mtl. Rechnung an deinen Arbeitgeber weitergeben. Um das nochmal klar auszudrücken als 2. Vertrag das Ganze. Damit keine Ausfallgefahr und wenn der neue Vertrag läuft kannst du dir immer noch überlegen zum nächsten Termin den ersten Vertrag zu kündigen. Dabei eine 6591 mit S0 und Dect, da solltest sogar deine Mobilteile direkt anmelden können oder aber deine alte ISDN Station anstecken.
Ich verstehe echt das Problem nicht, es sei denn dein altes System ist vollkommen ausreichend und du brauchst nicht mehr.
Kabel.jpg
Achtung Nettopreise zzgl. Mwst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sct
Fortgeschrittener
Beiträge: 105
Registriert: 15.01.2011, 18:19

Re: [Kabel-Internet] Hatte jemand Probleme bei Upgrade von 32MB/s auf 100MB/s ??

Beitrag von sct »

^^^UPDATE: Alex war schneller
Flole hat geschrieben: 09.09.2022, 14:42
sct hat geschrieben: 09.09.2022, 14:37 ...oder vieleicht gibt es ja auch mal einen "Homeoffice-Tarif" der IPv4 garantiert.
Tom
Gibt es, das sind die Business-Tarife.
Hmmm... hast Recht und 24,90€ geht eigentlich und feste IP ist für 5€ hinzu buchbar. (Red Business Internet & Phone 100 Cable)
https://zuhauseplus.vodafone.de/business/kabel/

Was ich nur nicht verstehe, der Privattarif 'Red Internet & Phone 100 Cable' kostet mehr als der Business Tarif: 34,99€
Wahrscheinlich brauche ich für den Business Tarif und der 5€ Option für die feste IP-Adresse einen Gewerbeschein und den habe ich ja nicht.

Ciao
Tom