ESC 2023 nicht in der Ukraine

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen, die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
cka82
Kabelexperte
Beiträge: 547
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

ESC 2023 nicht in der Ukraine

Beitrag von cka82 »

Wegen der langen Vorbereitungszeit für den ESC und nicht vorhandener Garantie bezüglich Sicherheit und Durchführbarkeit hat die EBU beschlossen, den ESC 2023 nicht in der Ukraine auszutragen. Stattdessen soll mit der BBC (Sam Ryder hatte mit Spaceman den 2. Platz in Turin belegt) über die Veranstaltung des ESC 2023 in Großbritannien gesprochen werden.

https://www.ebu.ch/news/2022/06/ebu-sta ... ng-contest
Benutzeravatar
TravellingMatt
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 16.06.2022, 07:12
Bundesland: Bayern

Re: ESC 2023 nicht in der Ukraine

Beitrag von TravellingMatt »

Hätte mich jetzt aber auch nicht gewundert, wenn der nächste ESC in der Ukraine stattgefunden hätte, die Künstler dann mit Splitterschutzweste - aus reiner Solidarität. Ohne den Krieg wäre ja auch kaum einer auf die Idee gekommen die Ukraine in der EU aufzunehmen oder gar am G7-Gipfel teilnehmen zu lassen. Nüchtern betrachtet war die Schlagzeile über die Ukraine vor dem Angriff: Korrupt wie immer.
Vodafone CableMax 1150/56,7MBit
Fritzbox 6591
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 667
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg
Bundesland: Bayern

Re: ESC 2023 nicht in der Ukraine

Beitrag von Kurt W »

Das die Ukraine erster beim ESC geworden hat, war doch vorher klar. Die hätten auch nur Da Da Da singen müssen, dann wären sie auch erster geworden. :grin:

Wie damals unser Friedensengelchen Nicole.

Gruß Kurt
Vodafone CableMax 1000 -- Fritzbox 6660 (OS 7.29) WLAN deaktiviert - Access Point, Asus TUF-AX5400 - waipu.tv Stick -- waipu.tv - Paket Perfekt - Prime Video - Netflix
Fritzbox 6690 Crowdtest (OS 7.29)
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33470
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: ESC 2023 nicht in der Ukraine

Beitrag von twen-fm »

Nicoles Lied hatte wenigstens eine Botschaft, wurde gut gesungen und alles andere passte (für die damalige Zeit) durchaus. Aber das Gejaule und Gerappe der Ukrainer hätte ohne den russischen Angriffskrieg nicht einmal einen Platz in der untersten Reihe bekommen.
Keine Signatur notwendig!
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 667
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg
Bundesland: Bayern

Re: ESC 2023 nicht in der Ukraine

Beitrag von Kurt W »

Den ESC schaue ich mir schon lange nicht mehr. Hat doch seinen ursprünglichen Charakter schon lange verloren. Es werden doch nicht mehr die Lieder bewertet, sondern Länder geben sich gegenseitig Punkte, wie halt gerade die politische Lage ist, egal wie scheußlich der Beitrag auch sein mag.

Was hat Israel im ESC verloren?

@twen-fm

Und wenn damals nicht der Falklandkrieg gewesen wäre, hätte die Nicole mit ihrem Liedchen auch keinen Blumentopf gewonnen.

Gruß Kurt
Vodafone CableMax 1000 -- Fritzbox 6660 (OS 7.29) WLAN deaktiviert - Access Point, Asus TUF-AX5400 - waipu.tv Stick -- waipu.tv - Paket Perfekt - Prime Video - Netflix
Fritzbox 6690 Crowdtest (OS 7.29)
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33470
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: ESC 2023 nicht in der Ukraine

Beitrag von twen-fm »

Israel ist Mitglied der EBU, genauso wie Ägypten, Marokko oder Armenien, Azerbaidschan usw. Ich verstehe das auch nicht wirklich...

EDIT: Bei Nicole war es nicht nur wegen des Falklandkrieges, sondern der allgemeinen Weltlage. Nicht vergessen, dass es kurz danach fast zu einem atomaren Schlagabtausch zwischen den USA und der UDSSR gekommen wäre, wegen eines "Fehlalarms".
Keine Signatur notwendig!