[VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
coldlizard
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14.06.2022, 16:42
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von coldlizard »

Hallo Zusammen,

ich habe in meiner Mietwohnung (Mehrfamilienhaus mit 6 Parteien) Internet über Kabel (nur Internet, kein Kabelfernsehen). Soweit läuft alles und die Pegelwerte sind laut Fritz!Box 6660 genau im Sollbereich. Die FB steht jedoch im Wohnzimmer, wo ich sie eigentlich nicht haben möchte, weil dort die einzigen beiden MMDs sind.

Ich habe jedoch in so ziemlich allen Räumen sowohl Sat-Dosen als auch Netzwerkanschlüsse, die alle sternförmig in einer kleinen Abstellkammer angeschlossen sind. Das Breitbandkabelsignal kommt vom zentralen Verstärker im Keller in besagter Abstellkammer an und wird sogleich über einen 2-fach Abzweiger mit 12,5dB zu den beiden MMDs (axing 12dB) im Wohnzimmer abgezweigt. Der Durchgang mit 1,5dB geht dann weiter auf einen 8-fach Verteiler mit jeweils 10,5dB zu den einfachen Sat-Dosen in allen anderen Räumen.

Ich wüsste gerne, ob ich eine der beiden folgenden Umbauten selbst vornehmen kann, ohne das Kabelsignal für alle anderen Hausbewohner zu zerschießen:

Option 1: Kann ich den 2-fach Abzweig gegen einen 3-fach Abzweig mit gleicher Dämpfung tauschen und eine zusätzliche Aufputz-MMD in der Abstellkammer anschließen? Dann könnte ich die Fritz!Box in der Abstellkammer verstecken und das Netzwerk über den dort gelegenen Switch in alle Räume verteilen (und dort z.B. kleine Repeater als kabelgebundene Access-Points anschließen). Die MMD für die Abstellkammer müsste für gleiche Pegel dann wahrscheinlich eine deutlich höhere Dämpfung haben um die fehlende Leitungsdämpfung auszugleichen oder nicht?

Option 2: Kann ich eine der Sat-Dosen im Büro gegen eine MMD tauschen und vom 8-fach Verteiler auf den 2-fach Abzweiger legen (statt einer der beiden Dosen im Wohnzimmer)? Die Dose im Büro liegt genau auf der Rückseite der Dose im Wohnzimmer, die Leitungslänge sollte also fast identisch sein.

Beide Optionen wären bei Auszug sehr leicht wieder rückgängig zu machen falls nötig. Die Funktion der anderen Sat-Dosen ist für mich bis dahin wie gesagt irrelevant, da ich das Kabelfernsehen nicht nutze. Entscheidend für mich ist, dass es nicht zu negativen Auswirkungen für die anderen Hausbewohner kommt, wenn ich den Umbau selber vornehme.

Anbei noch ein paar Bilder des Setups in der Abstellkammer.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

MFG Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 7060
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von Flole »

Ohne das Einverständnis des Vermieters darfst du da gar nichts tauschen, dem gehört schließlich die Hausverteilanlage. Und wenn du sowieso fragst bzw. mit dem sprichst dann kannst du dich mit ihm gleich darauf verständigen wie das umgesetzt werden soll, ob du das selber machen darfst oder ob das ein Techniker/Elektriker machen soll um Störungen auszuschließen. Wenn dann am Ende was nicht funktioniert und er Beschwerden von anderen bekommt weiß er wo er suchen muss und das Problem ist schnell gefunden, wenn er keine Ahnung hat wird die Suche langwierig (und teuer)....
Alex-MD
Fortgeschrittener
Beiträge: 474
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: [VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von Alex-MD »

coldlizard hat geschrieben: 14.06.2022, 17:15 Option 2: Kann ich eine der Sat-Dosen im Büro gegen eine MMD tauschen und vom 8-fach Verteiler auf den 2-fach Abzweiger legen (statt einer der beiden Dosen im Wohnzimmer)? Die Dose im Büro liegt genau auf der Rückseite der Dose im Wohnzimmer, die Leitungslänge sollte also fast identisch sein.
Gute einfache Lösung die schnell erledigt ist. Wenn du meinst das mit der Box im Büro dann alles gut versorgt ist würde ich das so machen. Du kannst ja sogar die MMD Dose aus dem Wohnzimmer nehmen und mit der im Büro tauschen. Die Dosen scheinen alle Enddosen zu sein so wie du es beschreibst, das solltest aber prüfen.
Aber auch Option 1 sollte ja kein Problem sein wenn dir das lieber ist. Wobei du ja nicht zwingend einen neuen Abzweiger brauchst. Brauchst ja nur eine MMD am Abzweiger abklemmen wenn wie du sagst die anderen Dosen sowieso nicht benutzt werden und eine Dose mit etwas höherer Dämpfung an den Abzweiger.

Musst natürlich auch hier sicherstellen das da nicht doch eine der Leitungen aus deiner Wohnung raus eine andere versorgt, entweder vom Verteiler oder als Durchgang einer der anderen Dosen. Sonst eben den 3 fach Abzweiger.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5261
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von Besserwisser »

Die 961-12K sind eigentlich Durchschleifdosen.
Das wären dann mit der Dämpfung vom Zweifach-Abzweiger 24 dB Dämpfung.
Der 8-fach-Verteiler mit den SAT-(Stich)-Dosen hat aber bedeutend weniger Dämpfung.
Ein einfaches Tauschen/Umbauen der Leitungen und Dosen miteinander ist so nicht möglich.

Welche Pegelwerte zeigt der Kabelrouter an der WZ-Dose?
Alex-MD
Fortgeschrittener
Beiträge: 474
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: [VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von Alex-MD »

Besserwisser hat geschrieben: 14.06.2022, 19:33 Ein einfaches Tauschen/Umbauen der Leitungen und Dosen miteinander ist so nicht möglich.
Warum nicht?
Er schreibt die eine MMD liegt direkt hinter der Wand wo im Büro eine einfache Dose ist.
Jetzt tauscht er die Kabel von Abzweiger und Achtfachverteiler und die Dosen ebenso.
Dann ist im Büro genau der stand wie vorher im Wohnzimmer mit der MMD und umgekehrt.
Gilt eben nur wenn da die Dosen beide als Enddosen arbeiten.
Flole
Insider
Beiträge: 7060
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von Flole »

Warum sind in einer BK-Anlage überhaupt Sat-Dosen verbaut? Das macht ja irgendwie auch nur begrenzt Sinn....
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3190
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von Menne »

lass einfach die Finger von der Anlage und mache das was dir Flole gesagt hat!
Der Glubb is a Depp!
elo22
Fortgeschrittener
Beiträge: 131
Registriert: 16.08.2009, 07:30

Re: [VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von elo22 »

Flole hat geschrieben: 14.06.2022, 21:27 Warum sind in einer BK-Anlage überhaupt Sat-Dosen verbaut? Das macht ja irgendwie auch nur begrenzt Sinn....
Eben, ohne Dosenbezeichnung lässt nicht auf SAT Dosen schliessen.

Lutz
coldlizard
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14.06.2022, 16:42
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Neue MMD oder Sat- und MMD tauschen

Beitrag von coldlizard »

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich werde das Vorhaben auf jeden Fall mit der Vermieterin besprechen.
elo22 hat geschrieben: 15.06.2022, 16:10
Flole hat geschrieben: 14.06.2022, 21:27 Warum sind in einer BK-Anlage überhaupt Sat-Dosen verbaut? Das macht ja irgendwie auch nur begrenzt Sinn....
Eben, ohne Dosenbezeichnung lässt nicht auf SAT Dosen schliessen.

Lutz
An den "normalen" Dosen, die alle vom gleichen Fabrikat sind ist der F-Stecker noch mit SAT benannt, während er bei den beiden neueren axing Dosen mit DATA benannt wird. Darüber hinaus funktioniert die Fritz!Box nur an den beiden axing Dosen.
Es handelt sich um eine Altbauwohnung, die vor einigen Jahren modernisiert wurde. Ich kann daher nur vermuten, dass bei der Modernisierung der Kabelanlage nicht alle Dosen getauscht wurden.
Alex-MD hat geschrieben: 14.06.2022, 19:21 [...] Aber auch Option 1 sollte ja kein Problem sein wenn dir das lieber ist. Wobei du ja nicht zwingend einen neuen Abzweiger brauchst. Brauchst ja nur eine MMD am Abzweiger abklemmen wenn wie du sagst die anderen Dosen sowieso nicht benutzt werden und eine Dose mit etwas höherer Dämpfung an den Abzweiger. [...]
Gedenke den Fall die Vermieterin gibt mit grünes Licht und ich würde Option 1 umsetzen. Wäre eine Dose mit 18-20dB ausreichend? Die Kabel sind über die Zwischendecke gelegt, daher kann ich nicht genau sagen, wie lange sie sind. Wenn sie einigermaßen direkt gelegt sind, schätze ich so 12-15m.
Ich weiß, dass man die nötige Dämpfung so nicht genau berechnen kann, aber wäre das zumindest im Bereich des Möglichen oder brauche ich definitiv mehr Dämpfung als eine Dose allein hat?
Besserwisser hat geschrieben: 14.06.2022, 19:33 [...] Welche Pegelwerte zeigt der Kabelrouter an der WZ-Dose?
Ich kann bei Gelegenheit nochmal einen Abgriff vom Router machen. Die Werte sind aber wie gesagt genau mittig im Sollbereich. Bei DOCSIS 3.0 und 256QAM liegen alle Empfangskanäle zwischen 2.0 und 6.0 dBmV. Sendepegel hab ich grade nicht mehr im Kopf.
Könnte man die Pegelwerte an der nächstgelegen "nicht"-MMD zur Auswahl der passenden Dose nutzen oder ließt der Router falsche Werte aus, wenn er nicht an einer MMD hängt?

Bis dahin und besten Dank!
Daniel