[VF West] Konfiguration Client-Interface mit statischer IPv4

Der Platz für allgemeine Diskussionen zu Vodafone West, d.h. zum Unternehmen allgemein oder zum Übernahmeprozess.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone West findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone West allgemein oder mit dem Übernahmeprozess durch Vodafone zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
cmonty14
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 05.08.2020, 10:54
Bundesland: Baden-Württemberg

[VF West] Konfiguration Client-Interface mit statischer IPv4

Beitrag von cmonty14 »

Hallo!

Ich habe einen Vertrag (Business Tarif mit 1 static public IPv4) noch mit Unitymedia abgeschlossen und damals die FRITZ!Box 6490 erhalten.
Die statische IPv4 wird im Bridge-Mode an Port 2, 3 oder 4 bereitgestellt.

Lt. Vodafone ist die statische IP im Subnetz 94.xxx.xxx.226/30.
Wenn ich damit das Interface eines Clients (z.B. Webserver, Reverse Proxy oder Router) konfigurieren möchte, dann ist
IP: 94.xxx.xxx.226
Netmask: 255.255.255.252
Gateway: 94.xxx.xxx.225
Broadcast: 94.xxx.xxx.227

Wenn ich mit einer API die Public IP überprüfe, die an Clients angezeigt wird, die an das LAN der FRITZ!Box 6490 angeschlossen sind, dann erhalte ich diese Ausgabe:
94.xxx.xxx.225

Das bedeutet, die Public IP am Standard-WAN Interface der FRITZ!Box 6490 ist dieselbe IP wie das Gateway der Static Public IPv4.

Ist das soweit korrekt?

Wenn ja, dann frage ich mich allerdings, wozu ich für die Static Public IPv4 94.xxx.xxx.226 extra bezahle, weil ich ja bereits eine Static Public IPv4 94.xxx.xxx.225 habe?
Mit entsprechenden Einstellungen in der FRITZ!Box 6490 kann ich ja eingehenden Traffic an entsprechende Clients weiterleiten.

THX