Kurze Frage zur Dämpfung bei MMD

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
NoVoRaPiD
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 01.08.2011, 23:25

Kurze Frage zur Dämpfung bei MMD

Beitrag von NoVoRaPiD »

Hallo Leute

Wollte mal fragen, ob sich die Dämpfung der Multimediadose auch auf die Dämpfung vom Rückweg auswirkt.

Nur mal als Beispiel 20db Dose macht sagen wir mal 2db downstream power und upstream is bei 50db
Hat dann ne 10db Dose 12db downstream und 40db upstream oder 12db down und weiterhin 50db upstream?

Mein Beispiel beziehst sich jetzt halt Beispielhaft auf Sendepegel von einem Modem
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5216
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kurze Frage zur Dämpfung bei MMD

Beitrag von Besserwisser »

Vorwärts- und Rückwärtsdämpfung ändern sich proportional zum Dosenwert.
Günstigerer Vorwärtsweg bedeutet auch günstigeren Rückweg.

Wobei die Rückwärtsdämpfung bei 5-65 MHz generell niedriger ist, als der aufgedruckte Dosenwert für den Vorwärtsweg bei 862/1006/1200 MHz.
Der Rückweg wird sich also pegelmäßig nicht so stark ändern, wie der Vorwärtsweg.
Flole
Insider
Beiträge: 6914
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kurze Frage zur Dämpfung bei MMD

Beitrag von Flole »

Und wenn man es ganz genau wissen will gibt es bei seriösen Herstellern ein Datenblatt, da ist die Dämpfung über den Frequenzbereich aufgeschlüsselt.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5216
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kurze Frage zur Dämpfung bei MMD

Beitrag von Besserwisser »

NoVoRaPiD hat geschrieben: 28.04.2022, 10:15 Mein Beispiel beziehst sich jetzt halt Beispielhaft auf Sendepegel von einem Modem
Dose mit größerem Wert, Dämpfung steigt in beide Richtungen, Empfangspegel sinkt, Sendepegel steigt.
Dose mit kleinerem Wert, Dämpfung sinkt in beide Richtungen, Empfangspegel steigt, Sendepegel sinkt.
NoVoRaPiD
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 01.08.2011, 23:25

Re: Kurze Frage zur Dämpfung bei MMD

Beitrag von NoVoRaPiD »

Alles klar vielen Dank