Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

In diesem Bereich dreht sich alles um Sky. Themen, die nur Sky über Satellit oder andere Empfangswege betreffen, bitte entsprechend kennzeichnen!
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen zu Sky bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West gibt es auch im Helpdesk.
olaf77
Fortgeschrittener
Beiträge: 170
Registriert: 06.11.2010, 12:47

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von olaf77 »

Karl. hat geschrieben: 14.03.2023, 22:24 Ich hörte man will es ab Juni nach und nach scharfschalten, und gucken, wie viele Kunden kündigen oder sich beschweren.
Interessant!
Die ganze Zeit war ja (auch von Kollegen hier im Forum) von März die Rede!
Juni ist gut, denn dann habe ich SKY noch die ganze BL-Saison lang. Denn beim Pairing wird definitiv gekündigt.
Aber, was wollen sie dann tun, wenn viele kündigen...? Pairing wieder zurück drehen sicher nicht...!
Escorpio
Kabelexperte
Beiträge: 722
Registriert: 13.01.2007, 22:47
Wohnort: Berlin

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von Escorpio »

Beatmaster hat geschrieben: 15.03.2023, 13:19
twen-fm hat geschrieben: 15.03.2023, 12:57 Die machen alles falsch, was sie nur machen können. Ganz ehrlich: Sky hat sich das ganz von alleine eingebrockt, denn hätten sie S27 vor Jahren nicht an VF "abgetreten", würde es diese "Kapazitäts-Probleme" nicht geben!
und S29 auch nicht vergessen, den hat Sky auch an Vodafone abgegeben.
Ihr stellt das immer so da, als hätte Sky diese Frequenzen besessen. Vielmehr ist es aber so, dass Sky Millionen pro Jahr dafür auf den Tisch legen musste. Das wird finanziell damals einfach nicht mehr drin gewesen sein vs. sich nicht gerechnet haben. mind. letzteres wird heute noch der Fall sein.

Und da mittlerweile die überwiegende Mehrheit der Kabel Kunden Alternativen zum Sky (Kabel) Empfang haben dürften, dürfte es wohl sinnvoller sein, dass eingesparte Geld in die IP Plattformen zu investieren.
Tel/Internet:
CableMax 1000 Aktion 39,99 Euro / Monat
Sky:
Nur noch via WOW, 29,97 Euro / Monat
Mobile:
Red XS mit 18GB & 2 OneNumber - Gigakombi-, Selbstständigen-, & 19% auf alles Rabatt - VIP/Platin Status inkl. Netz Prio. bis 2036
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 17515
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)
Bundesland: Niedersachsen

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von Beatmaster »

Escorpio hat geschrieben: 17.03.2023, 11:56
Beatmaster hat geschrieben: 15.03.2023, 13:19
twen-fm hat geschrieben: 15.03.2023, 12:57 Die machen alles falsch, was sie nur machen können. Ganz ehrlich: Sky hat sich das ganz von alleine eingebrockt, denn hätten sie S27 vor Jahren nicht an VF "abgetreten", würde es diese "Kapazitäts-Probleme" nicht geben!
und S29 auch nicht vergessen, den hat Sky auch an Vodafone abgegeben.
Ihr stellt das immer so da, als hätte Sky diese Frequenzen besessen. Vielmehr ist es aber so, dass Sky Millionen pro Jahr dafür auf den Tisch legen musste. Das wird finanziell damals einfach nicht mehr drin gewesen sein vs. sich nicht gerechnet haben. mind. letzteres wird heute noch der Fall sein.

Und da mittlerweile die überwiegende Mehrheit der Kabel Kunden Alternativen zum Sky (Kabel) Empfang haben dürften, dürfte es wohl sinnvoller sein, dass eingesparte Geld in die IP Plattformen zu investieren.
Es ist aber so und dem Kunden ist das egal. Ja, es geht immer ums Geld, zum Nachteil des Kunden.
Über Sky Q IPTV sind Sky Buli UHD und Sky Sport UHD nicht verfügbar, also keine Alternative.
Sky hätte sich mit Vodafone zusammen setzen können, für eine gemeinsame Nutzung der mittlerweile 8 HD und 1 SD Sender, die doppelt sind, nur das hat man nicht gemacht.
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz und 1000 Mbit/s
TV: Telefunken 43 Zoll UHD-TV
Receiver: Humax ESD-160c/VE + Festplatte 1 TB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD + UHD
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14709
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von berlin69er »

Zudem kann man mit dem SkyQ IPTV auch keine Aufnahmen durchführen, weder auf eine HDD, noch in eine Cloud.
Dann kann man eigentlich auch gleich auf Sky Ticket/WOW umsteigen.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Karl.
Insider
Beiträge: 6982
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von Karl. »

Also als Telekom Kunde mit WOW kann man per IPTV aufnehmen....
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14709
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von berlin69er »

Es geht aber nicht um WOW, sondern um den SkyQ IPTV…
https://www.sky.de/bestellung/sky-q-ueb ... MDglM0ExMQ
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.
Karl.
Insider
Beiträge: 6982
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von Karl. »

Ich wollte nur auf eine mögliche Alternative hinweisen.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 13487
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von spooky »

Karl. hat geschrieben: 17.03.2023, 15:26 Ich wollte nur auf eine mögliche Alternative hinweisen.
Deine Alternative geht nur nicht mehr.. es gibt nur noch OTT zu buchen als Neukunde und darf man bei OTT Aufnahmen auf Sky machen?
Magenta TV 2.0
O2 1000/50
Escorpio
Kabelexperte
Beiträge: 722
Registriert: 13.01.2007, 22:47
Wohnort: Berlin

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von Escorpio »

Beatmaster hat geschrieben: 17.03.2023, 13:17
Escorpio hat geschrieben: 17.03.2023, 11:56 Ihr stellt das immer so da, als hätte Sky diese Frequenzen besessen. Vielmehr ist es aber so, dass Sky Millionen pro Jahr dafür auf den Tisch legen musste. Das wird finanziell damals einfach nicht mehr drin gewesen sein vs. sich nicht gerechnet haben. mind. letzteres wird heute noch der Fall sein.

Und da mittlerweile die überwiegende Mehrheit der Kabel Kunden Alternativen zum Sky (Kabel) Empfang haben dürften, dürfte es wohl sinnvoller sein, dass eingesparte Geld in die IP Plattformen zu investieren.
Es ist aber so und dem Kunden ist das egal. Ja, es geht immer ums Geld, zum Nachteil des Kunden.
Über Sky Q IPTV sind Sky Buli UHD und Sky Sport UHD nicht verfügbar, also keine Alternative.
Sky hätte sich mit Vodafone zusammen setzen können, für eine gemeinsame Nutzung der mittlerweile 8 HD und 1 SD Sender, die doppelt sind, nur das hat man nicht gemacht.
"Zum Nachteil des Kunden"... Das ist in der Wirtschaft doch absolut normal. Entweder zahlt man mehr oder es wird etwas gekürzt... manchmal sogar beides auf einmal. Fakt ist aber auch, dass der Unterschied von HD Sendern, zwischen Sat und Kabel noch nie so gering war wie die letzten Jahre.

Das man Doppeleinspeisungen gemeinsam nutzt, klingt natürlich sinnig... Ich vermute aber, dass da vor allem auf rechtlicher Ebene viel mehr dahinter steckt, als wir vermuten.... zumal man sich damit auch gegenseitig abhängig macht.

Und ein guter internet HD Stream, hat vermutlich nahezu die gleiche Qualität, als ein UHD Stream über Kabel ;)
berlin69er hat geschrieben: 17.03.2023, 14:00 Zudem kann man mit dem SkyQ IPTV auch keine Aufnahmen durchführen, weder auf eine HDD, noch in eine Cloud.
Dann kann man eigentlich auch gleich auf Sky Ticket/WOW umsteigen.
Das mag stimmen und ist sicherlich ein Schritt zurück, aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Sich via IP TV etwas unabhängiger zu machen, ist auf jedem Fall nicht der schlechteste Schritt. Ich verstehe sowieso nicht, wieso man nicht eins, zwei Frequenzen (von Sky) zum Datenkanal umbaut und ein internes IPTV a la Magenta anbietet. Damit wären doch alle Probleme gelöst und günstiger wäre es auch. Canal+ (Frankreich) z.b., hat nur die 3-5 Hauptsender linär im TV. Alles andere geht über IP TV Streams.
Tel/Internet:
CableMax 1000 Aktion 39,99 Euro / Monat
Sky:
Nur noch via WOW, 29,97 Euro / Monat
Mobile:
Red XS mit 18GB & 2 OneNumber - Gigakombi-, Selbstständigen-, & 19% auf alles Rabatt - VIP/Platin Status inkl. Netz Prio. bis 2036
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14709
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Gerüchte zur Sky Änderungen im Sommer/März 2022/2023!

Beitrag von berlin69er »

Das passiert nicht, weil Sky D überhaupt nichts selbst entscheiden kann, wenn es um den SkyQ geht. Das wird alles in England entschieden und dort hat man keinerlei Interesse mehr in Deutschland irgendwas zu investieren.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Charlottenburg (ungenutzt)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-T2 HD Dualtuner & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Zubehör: Apple TV 4K für MagentaTV Smart 2.0 und Co.